Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ebix

Angst dass der Hund nicht allein bleiben kann

Empfohlene Beiträge

Unsere hat ein Jahr lang (4 Monate  bis 1 Jahr & 4 Monate) gebraucht, um 4 Stunden alleine bleiben zu können. 6-8 Stunden in 3 Monaten halte ich dementsprechend für gewagt. Den ersten Monat kann man eh nicht wirklich am alleine bleiben arbeiten, da muss der Hund erstmal ankommen. 

 

Für Hunde Tagesstätten muss man jeh nach Region und Anspruch 10-25 Euro (es gibt auch bestimmt teurere Angebote, aber die sind oft eher Lifestyle Optionen) pro Tag einplanen. Die sehr günstigen Anbieter wollen normalerweise auch nur Hunde mit einem 1a Sozialverhalten die auf engem Raum mit wechselnden Hunden klar kommen. Das ist definitiv nicht für jeden Hund  geeignet (unsere fand das die einzig zumutbare Hunde Betreuung). Mit 25 Euro muss man meistens bei einem unverträglichen, schwierigen oder chronisch kranken Hund  rechnen oder wenn man allgemein hohe Ansprüche hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super das ihr euch voher Gedanken macht .

Lest euch mal durch die ..in Not Seiten.

 

Da finden sich viele Hunde die sich nicht in der erforderlichen,kurzen Zeit an ein Leben in den "Randzeiten"gewöhnt haben .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fasse zusammen, dass es keine gute Idee ist ohne eine Betreuung für mittags einen Hund zu holen, das s3he ich natürlich ein. 

Ihr habt mir ehrlich gesagt etwas die Augen geöffnet.

Ich werde mal sehen ob sich Leute finden die Mittags mit dem Hund gehen können, ich denke ich werde zwei Leute finden.

 

Ich danke euch schon mal für die ganzen Anregungen und Tipps, wäre aber dankbar wenn noch weiter kommen.

Ich werde natürlich Feedback geben wie es weiter geht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Tipp für abends oder falls ihr für die Wochenenden mal wen braucht : rechtzeitig gucken, für solche Zeiten findet man oft jemand der den Hund auch kostenlos nimmt, weil er selber gerne einen hätte aber das finanziell oder zeitlich nicht schafft. Wir haben eine IT-WG  in der der Hund gelegentlich rumhängt und sich sehr wohlfühlt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie lang sollte der Mittagsspaziergang sein? 

15Minuten sollten reichen oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bzw. Ist es ausreichend wenn er mittags "nur" in den Garten gelassen wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kommt ganz auf den Hund an. Es gibt welche, die sich damit zufrieden geben, aber auch welche, die dann den restlichen Tag nicht allein bleiben können.

Wenn es schon an einer halben Stunde Mittags die Beine vertreten (Grundbedürfnisse und so...) scheitert, würde ich mir die Anschaffung eines Hundes gut überlegen.

Zumindest bis das nicht gesichert ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Ebix:

Bei zweiteres wäre natürlich die Frage wie man die Übergabe regelt, einem Fremden den Schlüssel für die Wohnung zu geben ist finde ich nicht drin.

Menschen bei denen ich bedenken hätte , ihnen die Schlüssel für meine Wohnung zu geben, würden als Hundebetreuer schon gar nicht in Frage kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Ebix:

Wie lang sollte der Mittagsspaziergang sein? 

15Minuten sollten reichen oder?

Bei der Länge des Alleine bleibens geht es ja in erster Linie nicht darum dass der Hund sich zwischendurch lösen muss. Es ist einem sozialem Rudeltier wie dem Hund einfach nicht fair gegenüber ihn so lange ohne Ansprache zu lassen.

Mir geht es da ähnlich wie dir, dass ich es "komisch" finde von anderen Menschen so abhängig zu sein. Zumal man vom Hund ja wenig hat wenn man ihn nur Abends und Morgens sieht. Den meisten Hunden ist es egal, wenn sie tagsüber von jemand anderem betreut werden, aber mein Ding wäre es einfach nicht.

Und ja, es kommt gar nicht so selten vor dass sich das Training sehr lange hin zieht bis der Hund zuverlässig mehrere Stunden alleine bleiben kann. Wusste ich vorher auch noch nicht. Nuka ist mein erster Hund der echte Probleme damit hat und mit seinen 16 Monaten gerade einmal auf eine halbe Stunde stressfreies alleine bleiben kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe hier einen Kleinhund mit Pferdeblase, wenn es schlechtes Wetter ist, braucht er seiner Meinung nach überhaupt nicht raus. 

Trotzdem ist er sehr ungern alleine. Er will Menschen um sich. 4 Stunden sind kein Problem. Hat er aber über längere Zeit keinen Kontakt zu "seinen" Menschen, gerät er zunehmend in Panik und will dann gar nicht mehr allein bleiben. 

 

Mensch will einen Hund, der da ist, wenn er Zeit für ihn haben. Aber auch der Hund will seine Menschen um sich. Er ist ein sehr soziales Wesen.

Ein Bedürfnis, für manchen Hund wichtiger als Mittags zum Pinkeln zu gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...