Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Theofan

Erstbesitzer eines Welpen

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich bin seit 3 Wochen glücklicher Besitzer eines Havaneser Welpen und Probleme mit dem "Sauber werden". Er versteht nicht was ich von ihm will wenn wir im Garten zum pipi machen gehen.

Meine Frage ist " Gibt es Hunde die das niemals lernen?" kann mir vorstellen das es einer eher und der Andere später lernt. Oder kann ich als Hundemama so gravierende Fehler machen die dazu beitragen?

Habe das erste Mal einen Hund und Angst alles falsch zu machen. In die Welpenschule und Hundeschule gehen wir natürlich auch.

Bin für jeden Tip dankbar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ja genau, der eine Hund lernt es schnell, der andere braucht mehr Zeit.

Weiß jetzt nicht wie alt der Welpe ist. Welpen müssen in der Regel ihre Blase nach dem Schlaf und nach dem Spielen leeren, meist auch nach dem Fressen. Das ist anfangs etwas aufwendiger: Gucken, wenn der Welpe wach wird und raus mit ihm. Hat er draußen sein Geschäft erledigen: viel loben.

Wenn es drinnen daneben geht - ich habs einfach nur weggewischt und fertig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie machst du es jetzt genau? Beschreibe es doch mal, dann werden sicher etliche Beiträge von Hundehaltern mit Welpenerfahrung kommen.

 

In einem Parallele-Tröt wird gerade behauptet, Havaneser seien die am schnellsten lernende Hunderasse ... ;)

 

Grundsätzlich aus der Theorie über Kommunikation: Der "Sender" ist dafür verantwortlich, dass der "Empfänger" die Information versteht.

In diesem Fall also: Du musst eine Methode finden, die dein Hund versteht. Das kann von Hund zu Hund sehr unterschiedlich sein - es sind alles individuelle Persönlichkeiten.

 

Mein erster Hund war ein Terriermix und ich empfand ihn als "pfiffig". Als ich seine Bereitschaft zum Mithelfen" erkannte, hat er geholfen, die Einkäufe aus dem Auto nach oben zu tragen (Einzelteile, die Hund so in der Schnauze tragen kann) und beim Paddeln konnte er mir am Strand eine Flasche Bier (PET-Flasche) aus dem Boot holen. Jetzt habe ich wieder einen Terriermix, aber der meint "Mach doch deinen Kram allein!" Statt dessen kann er so charmant sein, dass selbst Leute, die keine Hunde mögen, mit ihm spielen und dass Menschen, die generell Angst vor allen Hunden haben, ihn aus der Hand füttern.

Also von Hund zu Hund kann alles sehr unterschiedlich sein.

 

vor 21 Minuten schrieb Theofan:

In die Welpenschule und Hundeschule gehen wir natürlich auch

 

"Natürlich" ist daran gar nichts! Ganz im Gegenteil.

Beobachte alles in diesen Firmen sehr genau. (Ja, "Firmen", denn die wollen nur Geld verdienen, falls es keine gemeinnützigen Vereine sind!)

Bei dem leisesten Zweifel, ob irgend etwas deinem Hund nicht guttun könnte: Sofort weg da!

 

Hattest du eine besondere Motivation, Welpenschule und Hundeschule aufzusuchen? Oder nur, weil "man" das so macht?

Dein Hund braucht beides definitiv nicht! Viele Menschen brauchen Anleitung und Hilfestellung und das können gute Trainer auch vermitteln.

Leider sind nur sehr wenige sogenannte "Hundeschulen"  und selbsternannte "Trainer" dazu in der Lage.

Sei also extrem kritisch und versorge dich auch anders (wie z.B. hier) mit Informationen.

Es gibt das Sprichwort "Wer nichts weiß, muss alles glauben." Das nutzen viele Unternehmen gnadenlos aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zudem möchte ich noch den Aspekt reinwerfen, dass Welpen ihre Blase noch gar nicht kontrollieren KÖNNEN.

Gerade kleiner Rassen brauchen dabei wohl einige Zeit länger als andere.

Also Welpe regelmäßig raus tragen, loben wenn es klappt, einfach wegwischen wenn es daneben gegangen ist.

Das wird schon. Ich behaupte mal es ist bisher noch jeder Hund stubenrein geworden 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weißt du etwas näheres darüber wie dein Kleiner bisher gehalten wurde? Vielleicht hatte er, wie das leider bei den kleinen Rassen üblich ist, ein Welpen WC in der Wohnung und kennt es überhaupt nicht sich außerhalb der Wohnung zu lösen? 

Der Hund von Bekannten (kleine Rasse) benötigte fast ein Jahr um einigermaßen stubenrein zu werden, aber selbst er hat es doch noch gelernt. Verliere nicht die Geduld, irgendwann hat er es begriffen.

Wie alt ist denn dein Kleiner überhaupt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Auslandtierschutz: Kastrationspflicht Welpen

      Vor einigen Tagen kam mir zu Ohren, dass die Tierschutzorganisation XYZ einen Wurf Galgowelpen vermittelt. Da bei uns das Thema Zweithund noch immer aktuell ist, habe ich mich heute - nach langer/hitziger Diskussion mit meinem Partner - bei dieser Organisation gemeldet.   Das Gespräch verlief nicht wirklich konstruktiv... Die Dame am anderen Ende der Leitung wirkte sehr kurz angebunden auf mich. An sich kein Problem; jeder hat mal einen schlechten Tag. Jedenfalls erwähnt

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Erwachsener Pflegehund mit 14 Wochen alten Welpen zusammen betreuen?

      Hallo Ihr Lieben, seit knapp 2 Wochen bin ich stolze Besitzerin einer 14 Wochen alten Welpenmaus. Ein kleiner zarter Mix aus Mops, Jack Russell und ein Schuss Dackel.  Ich betreue ca. 4 mal im Jahr für 1- 3 Wochen am Stück ein Hundeferienkind. Es ist ein ausgewachsener kräftiger French Bulldogg Rüde, unkastriert. Er ist Hundeverträglich und kennt es zumindest in seinem zu Hause ab und an mal mit einer Hündin zu sein. Mein Mann ist eher dagegen das wir den Rüden weiter betreuen- er sieh

      in Hundewelpen

    • Beinbruch(?) beim Welpen

      Ich bin derzeit in einem Dorf in einem Entwicklungsland - kein Tierarzt weit und breit. Ein hindewelpe hier humpelt plötzlich sehr stark an einem fordern bein.   beim anfassen der Pfote sowie bewegen der Gelenke macht er keine negative Reaktion.   ich habe jetzt mal notdürftig nach besten Wissen und Gewissen eine Schiene mit verband und Stock (seitlich am bein??) gemacht. Macht das Sinn? Bessere Vorschläge?

      in Hundekrankheiten

    • 7 Welpen suchen Zuhause/Spanien-geb. ca. Januar 2019

      Unsere Tierärztin fand einen Karton mit 7 Welpen, der einfach auf dem Campo unter einen Olivenbaum abgestellt wurde. Die Welpen sind ca. 5 Wochen jung, also etwa Anfang Januar 2019 geboren. Wer die Eltern sind, kann niemand sagen. Wahrscheinlich werden die Hunde mittelgroß bis groß. Die Welpen werden im Haus unserer Tierärztin aufgezogen. Es wird natürlich auch in Spanien nach neuen Besitzern gesucht. Da es aber schwierig ist, für so viele Hunde ein Zuhause zu finden, wird die Suche au

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Kong-Ideen für Welpen/Junghunde/Sensibelchen

      Unser Doggenwelpe (18 Wochen) hat "verordnete Ruhezeit", während die anderen beiden unterwegs sind. Ich würde sie gerne mit einem Kong beschäftigen, bin aber etwas verunsichert über mögliche Füllungen. Wir haben sie gerade, mit ach-und-krach, erfolgreich auf kaltgepresstes Futter umgestellt, aber das ganze war nicht unproblematisch...😬 Ich würde gerne die nächste Dünnschiss-Episode vermeiden...

      in Hundefutter


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.