Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Brrrr... des Rumses Cheffes komische Form zu urlauben

Empfohlene Beiträge

...weitergeleitet aus dem "Ärgerthread"

 

 

vor 9 Stunden schrieb Laikas:

Hab gerade wieder Mount-Everest-Bergsteiger gesehen, bin rumgesurft wegen der letzten Lawinentoten, aber völlig egal, welcher Gipfel, ich staune immer, was zum Henker, die da hin und rauf treibt. Kann das immer nur so halb fassen. Nase und Finger abgefroren, Freunde neben einem gestorben, aber sie wollen wieder hin. Fast alle Extrembergsteiger sterben auf dem Berg, glaube ich.

 

Es mehr gute Bergsteiger als alte...

 

In den späten 90ern und frühen 00ern hatte ich bei Treffen von de.rec.outdoors (Newsgroup, Usenet) auch ein paar dieser Spezies kennengelernt. Einige sind inzwischen tatsächlich nicht mehr unter uns, darunter auch Erfrierungstod. 

 

Die für lappländische Wintertouren einzige wirklich permanente Gefahr ist eher Eis, das nicht trägt. Gerade bei eher milden Wintern ist das wirklich eine Gefahrenquelle, und ich hab schon etliche Kilometer Umweg (oft auch mit 2m hohem Pulverschnee, wo man in der Stunde vielleicht einen halben Kilometer voran kommt und der einen noch weitere Umwege aufnötigt) wegen riskantem Eis gelaufen.

Das man dort oben trotz GPS die grundlegenden Techniken des Kartenlesens und Kompaßpeilung beherrschen sollte, bei lebenswichtigen Dingen (Benzinkocher) im Grunde zwei mitführt.. versteht sich eigentlich von selbst. Was man im Schneesturm oder beim White Out macht, im Grunde auch. Sonst wird aus dem Urlaub schnell ein Abenteuer.

 

Winter.jpg

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich wundere mich immer, warum Menschen , die so für eine bestimmte Gegend schwärmen, nicht all ihre freie Zeit zusammen nehmen und sich dort aufhalten.

Als Lehrer kann Mensch seine freie Zeit über Jahre entfernt planen, Wochen dafür einsetzten.Und Lehrer verdienen nicht wenig (jaaa, auch nicht genug!!!)

 

Aus eigenen Erfahrungen weis ich, es kommt eine Zeit, da ist alles aus, da übernimmt Alter und Krankheit übrraschend die Planung der restlichen Lebenszeit.

Manchmal denke ich, Menschen schieben die Erfüllung ihrer Wünsche ins Reich der Träume. Schade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb agatha:

ich wundere mich immer, warum Menschen , die so für eine bestimmte Gegend schwärmen, nicht all ihre freie Zeit zusammen nehmen und sich dort aufhalten.

Als Lehrer kann Mensch seine freie Zeit über Jahre entfernt planen, Wochen dafür einsetzten.Und Lehrer verdienen nicht wenig (jaaa, auch nicht genug!!!)

 

Tu ich doch. Ich habe lange Zeiträume dort für Wintertouren genutzt, teilweise über Monate. Aber: Gerade in den Wintermonaten habe ich erstaunlicherweise wenig Zeit, weil das Abitur eben doch eine Menge Arbeit mit sich zieht.

Über den Sommer hab ich in der Tat eine Menge Zeit, aber da bekommen mich keine 10 Pferde nach Lappland. Das muss ich mir nicht nochmal antun.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nimmst du die Rumse dann immer mit bzw hast deine verflossenen mitgenommen? Also ich mein... nimmst du dann auch zwei Sofas mit? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb Freefalling:

Nimmst du die Rumse dann immer mit bzw hast deine verflossenen mitgenommen? Also ich mein... nimmst du dann auch zwei Sofas mit? :D

 

Nein, sie waren nicht immer dabei. Manchmal blieben sie bei Familienmitgliedern, gerade als die alte Generation schon betagter war. Aber mit ihnen macht es eigentlich mehr Spaß. Aber der logistische Aufwand ist riesig.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das glaube ich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was macht man denn bei einem White Out? (Ich steckte bisher nur in einem extrem dicken Nebel direkt neben dem Dorf auf freiem Feld, war absolut nichts mehr zu sehen, das war ein komisches Gefühl und ich war froh, dass ich den Wegrand direkt unter mir gerade noch erkennen konnte.) Haben Huskies eine bessere Orientierung im Schnee als andere Hunde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Laikas:

Was macht man denn bei einem White Out? (Ich steckte bisher nur in einem extrem dicken Nebel direkt neben dem Dorf auf freiem Feld, war absolut nichts mehr zu sehen, das war ein komisches Gefühl und ich war froh, dass ich den Wegrand direkt unter mir gerade noch erkennen konnte.) Haben Huskies eine bessere Orientierung im Schnee als andere Hunde?

 

Eigentlich ganz einfach: Zelt aufbauen, Tee kochen und was essen. Es ist sinnlos zu laufen. Auch mit GPS macht es keinen Spaß und hat keinen Nährwert. 

 

Ich würde mich nicht auf die Hunde in der Situation verlassen...

 

Tuuli: "Ich glaube, da hinten ist eine Loipe! smilie_girl_027.gif"

Minyok: "Boah! Und ein riesiger Wubba! smilie_op_013.gif"

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur, damit das nicht untergeht: Ich toure auch gern im Herbst...

 

15274720884_2644c10551_b.jpg

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine  Güte  was schleppst Du den alles mit ?

 

🤔😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.