Jump to content
Hundeforum Der Hund
Luise

Düerfen läufige Hündinnen in eurem Verein / Hundeschule am Training teilnehmen ?

Empfohlene Beiträge

Gerade eben schrieb benno0815:

Nein, was eher damit zusammenhängt, dass Rüden in der Pubertät Testosteronmonster sind ;)

 

vor 10 Minuten schrieb black jack:

Nicht nur Rüden  🙄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb Renegade:

 

 

 

Voll lustig  🤔.....

 

 

Jep 🤣

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube, hier sind unterschiedliche Bilder von Trainingssituationen in den Köpfen. 

Und natürlich würde ich mit einer Hündin die sich grad nicht konzentrieren kann eh nicht zum Training gehen. Nur wenn ich da an Brienne mit ihrem kurzen Zyklus denke, die hätte ja nie an irgendeinem Kurs komplett teilnehmen können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf dem Hundeplatz wo ich diese Woche war, sind heiße Hündinnen erlaubt und es war ein Drama.

 

Angefangen das ich Jaro nicht frei ablegen durfte....es könnte ja sein, dass er zu heißem Hündin rennt. 🙄 Ja ne, is klar, wenn ich meinen Hund nicht unter Kontrolle habe, lasse ich ihn in der freien Ablage.....ach so ich vergaß....kann ein 10 Monate Alter Hund ja noch gar nicht.

 

Weiter ging es dann damit, dass 95% der Rüden im absoluten Prollmodus waren. Jaro war mit Abstand der entspannteste Rüde neben den Platz ( wir dürften uns neben der "Einflugschneise" zum Platz platzieren. 

 

Auf dem Platz waren dann viele Rüden merklich unkonzentriert und auch ziemlich am markieren. 

 

Klar sollten auch Rüden sich davon nicht ablenken lassen. Aber wenn es eben nicht funktioniert und die Stimmung dann merklich aggressiv ist ( weil ja auch die Halter Probleme haben die Rüden zu händeln), sollte man die Theorie vll mal überdenken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der Welpen Junhundgruppe war es erlaubt und auch erwünscht, letztes mal hatten wir 3 Jungerblühte :D Aber das ist ja auch ein Grunderziehungskurs/Sozialisierungskurs, da hat man andere Prioritäten alswie "Leistung". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als mein Lümmelchen in der Pubertät war, waren sogar Spuren von nicht läufigen Hündinnen ziemlich ablenkungsintensiv ... nur in der freien Ablage konnte er widerstehen.

 

Der Platz war groß genug, und es wurde dafür gesorgt, dass die Übungseinheiten so gestaltet wurden, dass weder die Hündinnen bedrängt noch die Rüden zu intensiv abgelenkt wurden. Stehtage allerdings waren taub, zu großes Risiko, dass es trotz Aufsicht zu einem Deckakt kommen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner Erfahrung nach gibt es erhebliche Unterschiede zwischen intakten Rüden und intakten Rüden....wie so oft bei Individuen:

Dimi z.B. gehorcht recht problemlos trotz läufiger Hündin. Und das liegt nicht an meinen Erziehungskünsten - der ist einfach so !

Ich kenne aber auch andere, die z.B. das Fressen komplett einstellen, geschweige denn noch irgendwie gehorchen können, und das nicht weil sie so grandios unerzogen sind...

 

Ich ziehe ja Hündinnen grundsätzlich vor (Dimi ist mein erster eigener Rüde), würde aber nie auf die Idee kommen einer Gruppe meine läufige Hündin zuzumuten :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Siobhan:

Wir lassen beim Trailen die läufigen Hündinnen als letztes arbeiten. 

 

Stimmt,  das machen wir auch. Entweder als letztes, oder so, dass die intakten  Rüden nicht lange auf dem Trail  laufen müssen, sondern ihn maximal kreuzen (machen wir vom Rüden abhängig).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur Mal so als Beispiel:

 

35139605tv.jpg

 

Das Bild hab ich gestern gemacht. Mit dabei: Einige pubertierende  Jungrüden, einige erfahrene Deckrüden, eine Hündin in der Läufigkeit, eine Hündin ganz kurz vor der Läufigkeit (roch schon  interessant), div. unkastrierte Rüden,  div. unkastrierte Hündinnen, eine davon vermutlich  trächtig (von einem der anwesenden Rüden).

(der  schwarze Schäferhund zb vorne ist ein  intakter Rüde, die Colliehündin direkt neben ihm ist läufig und sie ist eine seiner besten Freundinnen, der weiße Schäferhund ist  mit eben dieser Colliehündin befreundet seit sie 8  Wochen alt ist und findet sie mega  toll, die Zuneigung beruht auf Gegenseitigkeit... Streit zwischen  den Rüden oder  Belästigen der Hündin? null)
Wir waren 10 km/3,5 Stunden  gemeinsam wandern, und keiner der Hunde war irgendwann angeleint,  keiner wurde belästigt, keiner musste sich wehren, keiner wurde genervt, alle waren gechillt (38 Hunde waren es insgesamt, 35  sind auf dem Foto).

 

Alle Hunde haben gelernt, mit "ihrer Sexualität" umzugehen, und das bestimmt  nicht, weil man sie nicht in die Nähe des anderen paarungswilligen Geschlechts gelassen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich beobachte eigentlich eher häufig ein anderes Problem. Nämlich dass im Agility Rüden sehr häufig grundsätzlich kastriert werden, nur damit sie nicht abgelenkt sind und die Hündinnen weiter auf den Platz können. Das finde ich persönlich nicht nur verwerflich sondern auch als Verstoß gegen das TSchG.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.