Jump to content
Hundeforum Der Hund
Luise

Düerfen läufige Hündinnen in eurem Verein / Hundeschule am Training teilnehmen ?

Empfohlene Beiträge

Fremd im Sinne von "nicht immer da".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Doch sie sind schon immer zuverlässig, ein-zweimal die Woche da.

Und die Hündinnen aus ihrer Familie hier sind, wenn sie läufig sind, aber sowas von "weg"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei mir in den Vereinen beim  Agi waren  Hündinnen  erlaubt, sind aber immer als letzte gelaufen in der  Gruppe; also Turnierbedingungen: Da laufen  läufige Hündinnen ja auch  als letzte den Parcours, dann  wird  umgebaut und spätestens dann  müssen eh  alle Rüden  über die Spuren der läufigen  Hündin laufen im zweiten Lauf.

 

Aufm Turnier sind dann ja auch  fremde läufige Hündinnen da. Man wirds ja eh nicht verhindern können (Gott sei Dank), und  entsprechend würde ich die  Situation  einfach  zum Üben nutzen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Stunden schrieb Luise:

Wenn eine läufige Hündin auf dem Platz ist , oder kurz davor dort war, interessieren sie sich nur einfach nicht mehr für ihre Aufgabe, sondern sind nur noch damit beschäftigt den Boden abzuschnüffeln. 

 

Und was macht ihr da auf'm Turnier?

Da kann es immer sein, dass eine läufige Hündin dabei ist oder auch nur ein Spaziergänger am Vorabend den Weg zum Platz entlanggelaufen ist.

Wenn der Hund damit nicht umgehen kann, kann man doch alles jenseits von Heimtraining knicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb Ann:

Man wirds ja eh nicht verhindern können (Gott sei Dank), und  entsprechend würde ich die  Situation  einfach  zum Üben nutzen. 

 

Genau damit hab ich mich jetzt auch angefreundet :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Helfstyna Mir ist jetzt nicht ganz klar was "rumschnüffeln" mit "kann nicht damit umgehen" zu tun hat?

Kann ein Rüde nur dann mit einer läufigen Hündin umgehen wenn er es ausblendet und komplett ignoriert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der TE geht's doch darum einen Agility Parcours laufen zu koennen, nicht darum dass sich der Hund höflich gegenüber läufigen Hündinnen verhält. Das erfordert, dass der Hund in dem Moment Hundeplatzarbeit priorisiert, also dass er sich darauf konzentrieren kann. Das kann man nur lernen, indem man auch unter diesen Bedingungen übt, da läufige Hündinnen auch an Prüfungen zugelassen sind.

Ich finde es auch nicht gut, dass nach Hundeschule/Verein im Threadtitel gefragt wurde- meiner Meinung nach hätte es "beim Hundesporttraining" lauten müssen. Wenn ein Hund z.B. ein Antigiftködertrainingskurs macht, wäre diese Ablenkungskulisse kontraproduktiv. Das kann man aber nicht mit einem Hundesporttraining, das auf Prüfungen angelegt ist vergleichen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb Naschkatze:

@Helfstyna Mir ist jetzt nicht ganz klar was "rumschnüffeln" mit "kann nicht damit umgehen" zu tun hat?

Kann ein Rüde nur dann mit einer läufigen Hündin umgehen wenn er es ausblendet und komplett ignoriert?

 

Nochmal, reden wir hier jetzt vom Alltag oder vom Training?

 

Wenn der Hund ständig die Arbeit abbricht, weil er mal "etwas rumschnüffeln" will, ja dann hat man ein Problem.

Wenn der Hund beim Gassigehen mal schnüffelt,, bisserl mit Zähnen klappert... kein Problem.

 

Es wird hier einfach zu viel durcheinander geworfen in der Diskussion, dass die Aussagen teilweise einfach nicht wirklich aufeinanderpassen, weil man bisweilen schlicht aneinander vorbeiredet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.