Jump to content
Hundeforum Der Hund
Romanski

Schmerztherapie beim Hund

Empfohlene Beiträge

Am 1.3.2019 um 21:17 schrieb Romanski:

Werde es morgen nochmal bei einem anderen Tierarzt weiter abklären lassen. 

 


Warst Du denn heute mit dem Hund beim Tierarzt? Mit welchem Ergebnis?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 1.3.2019 um 20:22 schrieb Romanski:

Guten Abend Ihr Lieben!  
Unser Dalmatiner-Rüde (10j.) hat schon seit längerem Veränderungen im Gangbild, Steifigkeit und (wir glauben) Schmerzen beim laufen. Heute hat er sich beim Spatziergang kaum noch auf den Beinen halten können. Von einer Freundin haben wir eine Tablette Phen + Pred 50/1,5 bekommen, welche ihr Hund aufgrund der gleichen Symptome bekommen hat. Diese hab ich ihm um 17 Uhr gegeben, Verbesserung sehe ich keine.
Jetzt habe ich aufgeschnappt, dass man dem Hund auch Novaminsulfon Tropfen (das Humanpräparat) geben könnte, stimmt das ? Ich habe den Dosierungsplan 20mg/kg KG 3x täglich gefunden. Der Hund ist 29 kg schwer und ich bin mir jetzt total unsicher.. das wären ja 580 mg pro Gabe.. Das erscheint mir sehr viel wenn ich bedenke, dass ich als Mensch bei starken Kopfschmerzen 20gtt (500mg) einnehme. Ich freue mich über eine Antwort
Liebe Grüße
 

 

Novalgin hat unsere Püppi auch schon bekommen. Aber es ist wichtig abzuklären und mit dem Tierarzt abzustimmen wie viel mg zu empfehlen sind. Man kann das ganze wohl auch selber errechnen, anhand dem Gewicht, der Tablettenstärke, aber ich würde mich da immer direkt beim Profi absichern lassen. Oftmals ist es aber auch gar kein orthopädisches Problem. Wie hier in einem Bericht zu lesen

Link entfernt

Hast du denn bereits ein Ergebnis??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab gerade einen Artikel aus dem Jahr 2011 über "Schmerztherapie bei Haustieren - Schmerzmittel aus der Humanmedizin für Tiere ungeeignet" gefunden. Fand den aber trotzdem informativ, z.B. das Schmerztagebuch, wie erkennt man Schmerzen bei verschiedenen Haustieren und Listen mit Schmerzmitteln für diverse Tiere.

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2011/daz-17-2011/schmerztherapie-bei-haustieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit einem schmerzhaften Tier geht man zum Tierarzt und probiert keine  Mittelchen  von  Nachbarn. Und auch keine Mittelchen von irgendwelchen Links, wo man  sich Mal  eben rauszieht, was da evtl passen könnte.

 

Ich bin gerade fassungslos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Ann:

Mit einem schmerzhaften Tier geht man zum Tierarzt und probiert keine  Mittelchen  von  Nachbarn. Und auch keine Mittelchen von irgendwelchen Links, wo man  sich Mal  eben rauszieht, was da evtl passen könnte.

 

Ich bin gerade fassungslos.

 

Wo siehst du da eine Empfehlung von mir in dieser Richtung? Suchst du Streit?

 

Womöglich gibt es noch andere Menschen, die sich für Medizin und Tiermedizin interessieren. Ich halte das jedenfalls für einen sehr schönen Überblicksartikel zum Thema und es wird unter anderem auch darauf hingewiesen, dass Medikamente aus der Humanmedizin nicht geeignet sind. Also alles im grünen Bereich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Laikas ich glaube sie meinte Bumblebee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Stunden schrieb Laikas:

Suchst du Streit?

 

Ja, auf jeden  Fall.

 

Immer, wenn ich empfehle, den Hund adäquat therapieren zu lassen und nicht mit ggf toxischen Substanzen zu experimentieren, dann suche ich Streit.

Dafür bin ich bekannt.

Eigentlich gehts mir  nicht darum,  dass wir nicht *andauernd* krepierende Hunde/Katzen in die Klinik kriegen, weil  die Leute es ne super Idee fanden,  denen  Diclo oder Ibu  zu geben, und auch nicht darum,  dass Hunde  nicht  wochen-,  monate- und jahrelang leiden gelassen werden, weil die Postbotin der Nachbarin irgendeinen Mist empfohlen  oder gar weiter gegeben hat, sondern mir gehts nur um Streit.

 

Und wenn  ich nichts zitiere,  dann beziehe  ich  mich  natürlich immer auf irgendwelche Kommentare und nie aufs Ausgangsthema.  Klar. Das ist auch total  logisch. Da muss  man gar nicht nachfragen ne? Gleich Mal lospöbeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schmerztherapie

      http://www.tierarzt-rueckert.de/wissenswertes/schmerztherapie.html     Wieder was gelernt  .    Ich kann bis heute nicht verstehen, dass viele Tierbesitzer mit Schmerzmitteln geizen z.B. wenn das Tier operiert wurde. Traumeel etc. sind kein Ersatz! Wer selbst schon mal operiert wurde, weiß, wie sehr Schmerzmittel einem Erleichterung verschaffen. Warum darauf verzichten?       

      in Gesundheit

    • Schwere Entscheidungsfindung - Schmerztherapie

      Hallo, mein Felix hat Spondylosen in der Wirbelsäule. Momentan läuft er wieder etwas schlechter. Ich höre ihn deutlich über den Boden schlurfen, er hat auch wenig Kraft in den Hinterläufen. Ich gebe ihm momentan wieder Rimadyl. Tut ihm an und für sich gut, wobei es keine Besserung der Kraft in den Hinterläufen und beim Schlurfen bringt. Nun stehe ich vor der Entscheidung: 1. Was anderes versuchen (habt Ihr Tipps)? 2. Rimadyl dauerhaft geben und evtl. Magen- und Leberschäden in kauf nehmen

      in Hundekrankheiten

    • Schmerztherapie Homöopathie

      Würde gerne mit euch eine Umfrage machen und von euch ein Stricherl bei den Homäopathischen Mitteln haben, die ihr eurem Hund mit Gelenkproblemen gebt. Bei Kombination oder anderen Mitteln bitte dies an die Liste dranhängen und ein Stricherl hinmachen. Wir haben ganz zu beginn Dexboron gegeben, hat sich aber als zu schwach erwissen (Jessy hat Spondylose, Athrose und HD), mit Teufelskralle (Canicox-HD) und Umstellung auf Select Gold Senior (mit grünlippmuschelextrakt) lief es nun weit über ein

      in Hunde im Alter

    • Goldakupunktur in der Schmerztherapie

      Wir freuen uns, Erhard Schulze für einen Vortrag über Goldakupunktur gewinnen zu können Erhard Schulze Tierarzt mit Zusatzbezeichnung Akupunktur in Kamen und hat mittlerweile weltweit die meisten dokumentierten Fälle mit 4.300 behandelten Hunden. Er beschäftigt sich seit 1990 intensiv mit Naturheilverfahren, Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) und Akupunktur und wendet seit über 10 Jahren die Goldakupunktur bei Hunden an, inzwischen bei allen Gelenken. Die Erfolsquoten betragen bei HD

      in Seminare & Termine

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.