Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
benno0815

Wolfshunde und Hybriden, 19:40 auf Arte heute, 07.03.19

Empfohlene Beiträge

vor 17 Minuten schrieb Lele:

Ich finde die Doku sehr gut. Ich selbst halte seit vielen Jahren Wolfhunde, aktuell einen Saarloos, und sehe die Entwicklung in der Szene kritisch. Es wird immer mehr produziert, die Tiere oftmals an ungeeignete Halter abgegeben, die dann spätestens mit Einsetzen der Geschlechtsreife diese nur noch loswerden wollen. Das Schicksal der EbayWolfhunde ist meist vorbestimmt.

Ich denke, der Grundtenor der Doku ist ein kritischer Blick auf die willkürliche Vermehrerei, die immer zu Lasten der Tiere stattfindet. Jedoch sollte man unterscheiden zwischen Mischlings-Vermehren und Rassehundezucht. Dies wird im Film am Anfang kurz erwähnt. Es gibt zwei anerkannte Wolfhunderassen im VDH: Den Tschechoslowakischen Wolfhund und den Saarloos Wolfhund. Seriöse Züchter achten sehr genau darauf, wem sie ihre Welpen geben. Mal abgesehen von den Untersuchungen, wie HD, DM, HZ, PRA/Katarakt usw, welche Standartuntersuchungen sein sollten und von Vermehrern meist nicht oder nur sporadisch gemacht werden.

@ Shiruka: Ich kann leider noch nicht zitieren, deswegen mal so: Du schreibst, beim Marxdorfer Wolfshund wird vermehrt darauf eingegangen, dass die Hunde umweltangepasster werden. Dem muss ich widersprechen. Das ist lediglich eine Behauptung, mit der man den Verkauf von Mischlingen rechtfertigen möchte. Viele Marxdorfer der neueren Generation sind alles andere als alltagstauglich. Ich empfehle einen Blick auf die FB Seite: Suki-Marxdorfer Wolfshund. Dort gibt es viele Erfahrungsberichte, nicht nur über die Wesensunsicherheiten, sondern auch schwere Erkrankungen die in dieser Zucht vorkommen.

Just my five.

 

Wow ich muss bezüglich des Marxdorfers gerade echt schlucken. Vor allem als ich gesehen habe, wie viele Würfe auf der Page gar nicht zu finden sind, und das die Haltung so absurd groß und im Zwinger statt findet.

Krass... Das ist dann wirklich ein Fall von Blendung durch die Website. Auch über Google, nur durchs Rassegesuche findet man derlei Artikel nicht. Da müsste man wirklich schon wissen, dass da was im argen liegt.

Danke, dass du mich da aufgeklärt hast. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Shyruka schön, dass du dich so intensiv mit dem Thema beschäftigst. Wie gesagt, solltest du auf FB sein, sieh dir mal die Suki Seite von der ich schrieb an. Erschütternd, was man dort liest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Lele:

@Shyruka schön, dass du dich so intensiv mit dem Thema beschäftigst. Wie gesagt, solltest du auf FB sein, sieh dir mal die Suki Seite von der ich schrieb an. Erschütternd, was man dort liest.

Bin ich gerade bei... Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte. Mir wird schlecht, wenn ich lese, dass das Vet-Amt davon alles weiß. Sämtliche Genehmigungen entzogen sind und einfach fleißig weiter im Namen der restlichen Familie weiter gemacht wird.

 

Ganz verstehen tue ich die Käufer aber auch nicht... Muss ich gestehen. Bei den ganzen Beschreibungen mit 20-40 "Zuchthunden" in irgendwelchen Zwingern...

 

Kann meinen Beitrag nicht mehr editieren, da hätte ich den Absatz dann gerne rausgenommen mit den Marxdorfern @Freefalling magst du das vielleicht richtig stellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Musst Du doch nicht, @Shyruka , wird doch in den Folgebeiträgen klar 😉

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Shyruka:

Denn gegen die legale Zucht von optischen Wölfen habe ich so erstmal absolut nichts einzuwenden. Was könnte gesünder sein, als einen Schäferhund wieder in die wölfische Optik zurück zu bringen? Oder gar das ganze Aussehen so zu übernehmen.

 

Weil das „wölfische Aussehen“ mit „hohem Wildtieranteil“ einhergeht. Im der Szene (hust) wird immer wieder hinter nicht ganz vorgehaltener Hand bekrittelt, dass die WH ohne junge Wolfseinkreuzungen eben wie Hunde aussehen.

 

Das ist einzuwenden. Das Kreuz des Schäferhundes muss nicht wölfisch werden, sondern so wie es war. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mag Wölfe. Ich mag Hunde. Mir würde aber nicht einfallen, etwas Wölfisches oder Halb-Wölfisches zu Hause zu halten. Auch nicht, wenn ich ländlicher wohnen würde. Ich halte ja auch keinen Bären oder Löwen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein anderes Problem, dass in dem TV-Beitrag diskutiert wird, ist die Sorge, dass Hybriden und Wolfshunde ausgesetzt werden und somit den Jägern, die Wölfe schießen wollen in die Hände spielt, da diese Tiere tatsächlich Haustiere als Beutetiere suchen und auch zu wenig Scheueverhalten gegen Menschen zeigen.

Somit haben Jäger gute Argumente, zu behaupten, dass Wölfe Problemwölfe werden und in die Bejagung aufgenommen werden sollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abgesehen davon, müssen Wölfe die Hybriden sind, also aus Kreuzungen mit Hunden entstehen, aus der Natur genommen werden, oder nicht? 

Also ist das doppelt fatal. Ein einziger Wolf-Lookalike kann bei erfolgreicher Fortpflanzung zu verhaltensauffälligen Jungtieren führen und bei zu späten Bemerken der Einkreuzung und erst in späteren Generationen auftretenden Verhaltensauffälligkeiten, könnte das ein komplettes Rudel dem Tode weihen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.