Jump to content
Hundeforum Der Hund
Corry71

Spondylose Hund

Empfohlene Beiträge

Hallo, 

ich habe zwei Hunde. 

Vicco, 7,5 Jahre (Mittel-Schnauzer) 

Pauli 2,5 Jahre (Mix aus Ungarn) 

 

Bei Pauli wurde bereits vor 1 Jahr Spondylose festgestellt. 

Damals nur im hinteren Wirbelsäulenbereich, vor einem halben Jahr auch im mittleren Bereich. 

Es gibt wochenlange schmerzfreie Zeiten und dann ist es über Tage und Nächte so schlimm, dass er nach längerem Liegen, schreit und dann auch nur noch krabbelt und wimmert (Hintern hoch, Vorderteil unten). 

Ich bekam als Medi Onsior 10 mg (Robenacoxib). 

1 Tablette täglich bei 10 kg Gewicht. 

Hat hier irgendjemand Erfahrung mit Spondylose? 

Kann ich das Medi so geben oder braucht es einen Magenschoner wie z. B. Omeprazol? 

Es ist so furchtbar wenn ein Hund so Schmerzen hat, dass er schreit und zittert 😢

Liebe Grüße 

Cordula

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

https://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/05000000/00058753.02?inhalt_c.htm

Irgendwas Magenschonendes zugeben ist sicher nicht verkehrt- magenschonend sind diese üblichen Schmerzmittel alle nicht wirklich.. Von Spondylosen weiss ich , dass diese im akuten Stadium sehr schmerzhaft sind, wenn die Stelle verknöchert ist aber die  Schmerzen nachlassen. Insofern gilt es weitere Verknöcherung zu verhindern, bzw, hinauszuzögern, da die Bewegungdeinschränkung zu Schwachstellen und Überlastung an anderen Orten führt.

Macht ihr Physiotherapie zur Rückenmuskulaturstärkung? Wenn nicht, mag ich euch das dringend empfehlen. Das hilft- gerade bei einem so jungen Hund - langfristig viel besser als irgendwelche Schmerzmittel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann man operieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...