Jump to content
Hundeforum Der Hund
mke

Bulli wird immer angebellt

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb Freefalling:

ich finde, Bullys gehen immer sehr direkt und trabend auf andere Hunde zu. Da man ihre Körpersprache zudem nicht gut deuten kann, kann das ein Missverständnis sein. 

 

Das sehe ich auch oft; hier gibt es einige, dennoch kann sich mein Hund nicht daran "gewöhnen". Die müssen noch nicht mal röcheln oder schnaufen.

Sie deutet den ganz "normalen" Körper von French Bullies und auch von Möpsen und anderen brachycephalen Rassen als Drohgebärde: die gerunzelte Nase bedeutet ihr ein Knurr- /Drohgesicht. Die steilen Ohren Angriffsbereitschaft, der fehlende Schwanz irritiert wahrscheinlich zusätzlich. Mit anderen Hunden in der Größe hat sie idR kein Problem. Es gab Plattnasen in der Welpenzeit, vielleicht wurden die einfach damals schon missgedeutet. Ich kenne einige Hunde, die genauso negativ auf Plattnasen reagieren.

 

Sie weichen leider durch den ..........verformten Körper äußerlich sehr von dem ab, was mein Hund einschätzen und deuten kann.

Daran kannst du als Bullie-Halter nichts ändern.

Wenn dein Hund sich unsicher /aufdringlich etc. verhält, kannst du das vielleicht beeinflussen und damit die negative Reaktion zumindest einiger anderer Hunde verbessern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine kennen auch Bullis von kleinauf, können/konnten sich mit ihnen allerdings auch nicht anfreunden - von Anfang an nicht. Aufgrund ihrer geringen Größe versuchen sie sie aber meist zu ignorieren, wenn sie nicht - und das sind sie tatsächlich oftmals - allzu aufdringlich sind. Im Wald lief einmal einer eine Weile auf gleicher Höhe mit uns. Er hat die ganze Zeit "geschnarcht". Monte hat es eine Zeit versucht zu ignorieren, aber es wurde ihm irgendwann dann zuviel. Nix passiert. Aber das "Schnarchen" hat ihn wirklich irritiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Newtons aller beste Freundin auf der Welt ist eine Vermehrer Boxer Dame, die auch wenig bis kaum Nase hat ein sehr faltiges Gesicht und zumindest unter Belastung ordentlich Atemgeräusche hat. Desweiteren hat er als Welpe bewusst viele verschiedene Plattnasen kennen gelernt. Trotz aller Mühe ist er nicht in der Lage fremde Plattnasen vernünftig zu lesen. Lesen kann er nur die bekannten Plattnasen und selbst dabei unterlaufen ihm doch hier und da Fehler.

 

Naikey würde am liebsten immer noch jedem röchelnden Bully das Licht ausknipsen , er fühlt sich durch die Atemgeräusche provoziert. Er hat gelernt die Klappe zu halten, ohne das ich in solchen Begegnungen den Finger drauf habe geht es aber nicht. Auch bekannte Plattnasen sind schwierig. Newtons Boxer Freundin und Naikey kennen sich seit 6 Jahren und mögen sich in aller Regel auch wirklich gern trotzdem gab es immer wieder in den letzten Jahren üble Beißereien zwischen den beiden , weil Naikey die Hündin missverstanden hat. 

 

Fino ist entspannt mit Plattnasen hatte noch nie Probleme sie zu lesen und verstrickt sich auch nicht in Missverständnissen. Da er seine Welpen und große Teile der Junghundezeit in der Türkei auf einem eingezäunten Grundstück verbacht hat würde ich vermuten, das er tatsächlich bevor er zu mir kam keinen Kontakt zu Plattnasen hatte.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...