Jump to content
Hundeforum Der Hund
Miri91

Bitte um Unterstzützung und Meinungen

Empfohlene Beiträge

Sie ist halt schon recht Ridgi typisch auch mal recht stur wenn sie einfach nicht mag. Drum hat sie echt einen langen Atem beim mäkeln. 🙄

Für heute ist das Thema essen schon mal durch, Hund will lieber schlafen 🤷‍♀️CD9AA3D6-2E08-44D6-9032-897ADC1D7D1F.jpeg.0456645479f8f991cb6de18edfafcfb3.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich machs jetzt aber auch seit ner Zeit schon so, Futter hin sie fängt an zu fressen und wenn sie dann weg in einen anderen Raum geht und kein Interesse mehr hat tu ichs weg. Gibt dann erst wieder was bei der nächsten Mahlzeit. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Miri91:

Sie fängt aber nach einer Zeit immer wieder an ihr Futter zu verweigern

 

Hat sie irgendwelche Verdauungsprobleme?

Grasfressen? Aufstoßen? Blähungen, "Gluckern" im Bauch? Durchfall, Verstopfung? Saurer Maulgeruch? Schluckauf? Schmatzen?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht ist es einfach zuviel Futter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man den Empfehlungen nach Größe, Alter, Gewicht usw. folgt bekommt sie genau das was sie braucht. Sie wird aber nie ein Hund werden, der zu dick wird. Wenn sie satt ist, dann hört sie eben auf. Auch wenn nur noch 5gr übrig sind, egal das bleibt dann im Napf. 

Ist jetzt aber nicht jeden Tag so dass sie etwas übrig lässt. Wie gesagt, eher alles Phasen weise. Kann Wochenlang so sein, dass sie alles fleißig reinschaufelt und dann wirds plötzlich wieder schwierig. Beim Trockenfutter nicht schlimm, bei frischem eben doof. 

 

Also wenn sie Trockenfutter bekommt, ist der Kot halt immer bisschen unterschiedlich. Zwischendrin auch weicher und schon generell größere Mengen. Kotproben haben da aber noch nie was ergeben. 

Das einzige von den oben genannten symtomen @Juline was ich von ihr kenne, ist das Grasfressen. Sie macht das sehr selten und ich konnte noch keinen Zusammenhang mit Futter herstellen. Ist wenn dann nur in der früh (bevor es Futter gab) und dann wird Gras gefressen, egal ob viel oder wirklich nur ganz bisschen, danach kotzt sie das wieder aus. Einfach nur mit Galle. Das kam nicht oft vor, so alle paar Monate vielleicht einmal und dann ist wieder alles gut. Konnte sich noch niemand einen reim draus machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn man mengenmässig genau nach Plan füttert kann es zuviel sein. Nicht jeder Hund braucht gleichviel Futter um satt zu werden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder auf den Menschen angepasst; hast du immer genau soviel Hunger, wie es deinem Alter, Gewicht,Geschlecht angepasst ist?

Es gibt doch Tage oder Phasen wo du weniger Hunger hast oder mehr. 

 

Vielleicht kannst du die normalen Portionen verkleinern und falls dein Hund dann wirklich noch Hunger hat, noch etwas dazu geben.

Ist ihm vielleicht wohler, als wenn er vor dem Napf steht, der für diesen Tag viel zu voll ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Nebelfrei klar, das lässt sich ja ohne weiteres machen 👍 ich mach es auch schon so, dass sie ihre 2 Mahlzeiten nicht genau aufgeteilt bekommt sonder Früh weniger als Abends. Da ist einfach ihr Appetit anders.

Werde mal testen und ihr künftig kleinere Mengen geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde Nebelfreis Tipp gut.

 

Generell sieht dein Mädel doch top aUS, junger Hund halt. 

 

Vorsichtig bin ich immer mit "typisch. ...".

Hunde sind extrem individuell, ich würde Eigenheiten eher im Individuum sehen. 

 

Wir hatten einen Ridge/Doggen Mix der hat sich zb konsequent nicht an Rassezugeschriebene Eigenschaften gehalten. 

 

Der wunderbare 😟

20180404_155445.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, man sieht bei ihr und den direkten Geschwistern auch wahnsinnige Unterschiede vom Charakter. Wir hatten mal für ein Paar Tage eine Schwester von ihr zur Betreuung da, die zwei sind wirklich wie Tag und Nacht. Da muss man sich auch bei der Erziehung individuell drauf einstellen. Wärend unsere auf kleinigkeiten reagiert und grenzen sofort akzeptiert, ist die andere z.B. Null beeindruckt und viel hartnäckiger. Zum glück earen die paar Tage dann aber schnell vorbei 😅

 

Es gibt halt manches Verhalten was bei ihr zu „typisch Ridgeback“ passt und anderes eben nicht. Und etwas eigensinniger als manch anderer Hund ist sie schon 😉 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...