Jump to content
Hundeforum Der Hund
KäptnKörk

"Lass die Kleinen in Ruhe"

Empfohlene Beiträge

Hier in unserer Ecke der Welt nimmt die Zahl der Hunde stetig zu,

und ganz besonders die Zahl der kleinen und sehr kleinen Vierbeiner.

Spock ignoriert kleinere Hunde meistens, nett ist er immer zu ihnen,

aber sobald so ein Krümel Kontakt mit Spock hatte, findet dieser, dass

andere größere Hunde, die auch mal schnuppern möchten, doch bitte weitergehen sollen.

Dieses Verhalten wird augenscheinlich durch die Körpersprache mancher Winzlinge verstärkt,

die bei Ansicht einiger Hunde sehr unsicher wirken.

 

Kennt noch jemand hier solch ein Verhalten?

Ich hatte bislang immer souveräne Hunde, aber noch nie einen selbsternannten Sheriff.

So richtig den Oberinspektor macht Spock auch erst seitdem

er richtig erwachsen ist.

 

Selbstverliebter Wachtmeister

1513185952_SpocSchalkimNacken.jpg.fb8f1db1b2d1fba346c9628ed9f1814d.jpg

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gott sei Dank macht Emma das nicht. Das würde ich nicht so toll finden. Wir sind nämlich viel mit anderen Hundehaltern zusammen. Nicht beim Spaziergang, sondern bei Treffen mit Wohnmobilen. Es sind oft kleine Hunde dabei und auch sehr große. Da gabs noch nie Probleme und ich kenne auch keine Winzlinge, die sich nicht hündisch verhalten. 

 

Emma findet kleine Hunde cool und hat nichts dagegen, dass sich auch andere Hunde mit diesen beschäftigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sammy macht das. Auf eine extreme nette Art.

 

Gerade gestern wieder: läufige Nana dabei, tauchten auf einmal 2 Rüden in Sammys Größe auf.

Sammy hat die weder an Nana noch an die Minis gelassen.

Der checkt alles ab, was zu dem Rest seiner Crew möchte.

 

Zu Nana läßt er niemanden durch. Nie.

 

Wenn er einen Hund ok findet, dann darf der zu Benny und Maya.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 51 Minuten schrieb Tina+Sammy:

Zu Nana läßt er niemanden durch. Nie.

 

Wenn er einen Hund ok findet, dann darf der zu Benny und Maya

Macht euch das irgendwie Probleme, nee oder? Denn ich finde das wunderbar differenziert. Er hat es total geblickt. :D

 

@KäptnKörk

Ich hab ja hier Kommissar Rex vom Dienst, der überhaupt nichts zu irgendwem durchlässt und auch gern das Schutzobjekt maßregelt, wenn es sich entfernt. Zum Team gehört, wer ein paar Meter mit uns gegangen ist. Sehr problematisch: er übertreibt natürlich und der “Täter“ darf dann maximal noch atmen. Ich lasse ihn das überhaupt nicht mehr tun, außer wir werden der Lage nicht anders Herr. War in der letzten Läufigkeit von Saga mal der Fall. Aber auch dann darf er einmal seinen Punkt machen und dann rufe ich ihn ab und leine an und wir gehen. 

 

Wenn Spock dabei nicht übertreibt, finde ich es erstmal nicht problematisch, wenn er abcheckt. Lässt er freundliche Hunde aber nicht durch, würde ich ihn schon etwas bremsen. Darf der kleine Hund sich denn bewegen? Hüten würde ich vermeiden wollen. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, gab noch nie Probleme :)

Penetrantere Modelle sind irgendwann von Sammys Beharrlichkeit genervt und gehen :DUnd

 das, wo dieser Hund NIE beharrlich darin ist, seine eigenen Interessen durch zu setzen.

 

Dass alle anwesenden Hunde heil bleiben, das hat oberste Priorität für ihn.

 

Ich kann gar nicht sagen wieviele Hunde er allein von Rotti Bruno fern gehalten hat.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Haku macht das auch, in der Welpengruppe war ein Zwergspitz (SOOO MINNI) und zwei der Hütitütis hatten den immer mal wieder auf dem Kieker, lustiger Flauschball eben...das hat Haku immer freundlich aber beeindruckend ( mit Schmackes dazwischenwerfen ist bei der Größe ja schon beeindruckend) sofort unterbunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Inhaltlich kann ich nichts beitragen, aber herrje ist das ein cooles Foto. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Zitat

@Freefalling Lässt er freundliche Hunde aber nicht durch, würde ich ihn schon etwas bremsen. Darf der kleine Hund sich denn bewegen?

 

Jeder kleine Hund kann eh machen was er möchte, und hüten möchte Spock nur Schafe oder Rinder,

kleine Hunde so ganz überhaupt nicht.

 

Aus dem Ruder läuft die Sache auch echt nicht, wenn ihm mal ein Hund so richtig unsympathisch ist,

der an einem von Spock als Schutzbefohlenem gewählten Zwerg schnuppern möchte, reicht auch, dass ich "lass ihn"

sage, dann kommt er mit dem knötterigen "puh, na wenn du meinst"-Gesicht zu mir.

 

Ich wollte mit dem Thema auch nicht über irgendwas klagen,

sonden nur fragen ob es hier weitere Hunde gibt die manchmal auch versuchen alle drei Musketiere

plus Dartagnan in Personalunion zu spielen. Für mich ist Spock der total Glücksfall.

 

2134386923_Eingespielt1.jpg.759c61a7b92356017e931f194c65bcef.jpg

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine macht das nur, wenn der andere Hund fiese Absichten hat, die Größe ihrer Freunde spielt dabei aber keine Rolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde, das klingt nicht problematisch bei euch, gerade wenn er auf deine Ansage hört. Besser geht's doch kaum. ;)

Femo will eher die Gesamtordnung wiederherstellen, da kommen einzelne Hunde schonmal unter die Räder. Der unterscheidet auch nicht zwischen kämpfenden und wild spielenden Hunden. Alles wird reglementiert. 

Bei Forentreffen muss ich immer aufpassen, wenn ein Hund von außen dazukommt. Er unterscheidet so krass zwischen “wir hier“ und “die da“. Man gehört sehr schnell dazu und hat sich dann ordentlich zu verhalten. ;)

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.