Jump to content
Hundeforum Der Hund
denny

Auffällig anhänglich

Empfohlene Beiträge

Denny ist seit jeher ein Hund mit einem sehr eigenen Kopf. 

Gerade als Welpe und Junghund war er unerhört lebhaft und machte sein Ding.

Das macht er zwar immer noch, aber doch mit gebremstem Schaum. 

 

Seit einiger Zeit beobachte ich, dass er immer anfänglicher wird und mache mir so ein paar Gedanken. 

Er sucht gerade meine Nähe und läuft mir hinterher, auch ins obere Stockwerk, was er sonst nie tat. 

 

Mit seinen fast 14 Jahren ist er nun nicht mehr der Jüngste. 

Und ich habe habe die letzten Monate unseres 1. Hundes Gismo im Kopf. 

Auf das Hörzeichen 'erzähl mir was' gab er total witzige Töne von sich.

Kurz vor seinem Ende erzählte er von sich aus. Menschlich gedacht, kam es uns so vor, als wollte er alles noch mal 'loswerden '. Das ist natürlich Blödsinn, aber sein Verhalten war schon auffällig.

Ich muss noch ergänzen, dass Gismo sehr krank war. 

 

Und jetzt fordert mein Zeit seines Lebens unabhängiger und überhaupt nicht verschmuster Denny Streicheleinheiten ein und läuft mir nach.

 

Da ziehe ich unwillkürlich Vergleiche zu Gismo's Verhalten. 

 

Werden eure Hunde im Alter auch verschmuster?   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Foxi ist nie aufs Sofa oder ins Bett gekommen (außer im Urlaub mal). Seit etwa einem Jahr hängt sie nur noch auf dem Sofa rum. 😁 

Ins Bett kommt sie auch gerne zum Kuscheln. 

Alleinebleiben ohne Tito klappt immer weniger. Da ist inzwischen unser Organisationstalent gefragt. Mit Tito ist es aber nach wie vor kein Problem. Wir haben dass Gefühl, dass sie einen Anker braucht. Gerade, wenn sie aus dem Tiefschlaf aufwacht, braucht sie teilweise lange, um sich zu orientieren.

 

Sie ist unglaublich verfressen geworden. Bettelt am Tisch und bekommt natürlich regelmäßig auch was ab. 🤗

 

Ich denke mir bei einigen Verhaltensveränderungen auch: Ob es jetzt doch dem Ende zugeht... Aber das geht nun schon einige Jahre so. 😀 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann bin ich beruhigt. 😉

Der Dicke ist schon sehr speziell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine zweitälteste (14) hat sich innerhalb des letzten Jahres schon ziemlich verändert. Sie war ja ihr ganzes Leben eher so der distanzierte und ernste Typ, mochte auch nicht so gerne angefasst werden. Jetzt kommt sie schon öfter mal holt sich Streicheleinheiten und liegt sogar mit auf dem Sofa, manchmal sogar mit Kontaktliegen, richtig schön. Und wie Beowoelfchen schon sagte, sie möchte auch nicht mehr so gerne ganz alleine zu Hause bleiben. 

Sie hört nur noch wenig, verliert mitunter auch etwas die Orientierung, aber allgemein ist sie trotzdem irgendwie fröhlicher geworden. 

Ich genieße die Zeit mit ihr gerade richtig (auch wenn sie mittlerweile Harn - und Kot Inkontinent ist, was mitunter schon anstrengend ist). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb denny:

Werden eure Hunde im Alter auch verschmuster?  

 

Oh ja!

Tschuli war früher tödlich beleidigt, wenn ich sie bekuscheln wollte, hat mich im schlimmmsten Fall mehrere Stunden gemieden, wenn ich auf dem Sofa mal meine BÖSE HAND nach ihr ausgestreckt hatte.. Im besten Fall hat sie mir ihren Hintern hingestreckt, den durfte ich schon immer begrabbeln :blink:

Seit etwa 2 Jahren genießt sie es mehr und mehr, kommt auch mal von sich aus, bohrt sich in mich rein und fordert Öhrchen, Hühnerbrüstchen, Bäckchen kraulen. Manchmal sogar bei Nicht-Familienmitgliedern, und das will was heißen, die wurden früher eher gemieden / ignoriert / verbellt / verknurrt.

 

Nun ist ja Tschuli noch nicht alt, sie wird im Sommer 11 und ist noch topfit unterwegs. Ich sehe das also nicht als Zeichen von Krankheit oder Verfall, sondern als ...ja, als was... ruhiger werden, entdecken was Genuss bereitet, das vollkommene Vertrauen, aber vielleicht schon auch die Suche von Schutz und Geborgenheit.

 

vor 10 Stunden schrieb denny:

Er sucht gerade meine Nähe und läuft mir hinterher, auch ins obere Stockwerk, was er sonst nie tat. 

 

Mit seinen fast 14 Jahren ist er nun nicht mehr der Jüngste. 

 

Es könnte sein, dass seine Sinnerorgane nachlassen, dadurch werden manche Hunde unsicherer und in der Folge suchen sie mehr die Nähe ihrer "Schutzperson".

Mal vom TA Augen und Ohren nachgucken lassen?

Aber vielleicht weißt du das ja auch schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Stunden schrieb Juline:

[...] aber vielleicht schon auch die Suche von Schutz und Geborgenheit.

 

Es könnte sein, dass seine Sinnerorgane nachlassen, dadurch werden manche Hunde unsicherer und in der Folge suchen sie mehr die Nähe ihrer "Schutzperson".

 

Dem schließe ich mich an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da habe ich auch schon mal dran gedacht.

Ich mache mich eigentlich nicht unnötig bekloppt, aber es ist schon auffällig. 

 

Gut, ich entspanne mich und das Leben ist schön.:moehre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund ist neuerdings sehr anhänglich bei Frauchen

      Hallo ihr lieben!  Ist das lange her, dass ich hier war 😀 Ich bzw wir haben seit Anfang des Jahres eine Schäferhündin. Haben sie von meinem Schwiegervater in Spe übernommen, da er nicht die Zeit hatte und der andere Hund sie ziemlich untergebuttert hat. Dadurch war sie sehr gestresst und abgemagert. Angeblich sollte sie der Problemhund sein.... Naja genug der Vorgeschichte. Bei uns ist sie ein absoluter Schatz und macht sich wirklich super. Streberhund in der hundeschule, hat super zuge

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Tierheim Gießen: GOETHE, 3 Jahre, Mix - anfangs schüchtern, aber dann sehr anhänglich

      Mischling Goethe (geb. 14.02.2014) war bereits 2014 bei uns zu Gast und fand aber schnell ein Zuhause. Nun musste er jedoch aus gesundheitlichen Gründen zu uns zurück. Wir hoffen, er findet ebenso schnell wie damals ein neues Zuhause. Er ist anfangs eher schüchtern und braucht einen Moment um Vertrauen zu fassen. Zu seinen Menschen ist er jedoch ein sehr verschmuster, anhänglicher und fröhlicher Hund. Er benötigt eine souveräne Führung, um in für ihn gruseligen Situationen einen „sicheren H

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Rey - anhänglich, ruhig und verträglich sucht endlich sein Zuhause!

      www.Tierhilfe-Odena.de Telefon: +49 228 / 85 08 315 Email: info[at]tierhilfe-odena.de Video:   Rey lebt schon etwas länger im Tierheim, seit Dezember 2010. Eines Tages war unsere Olga auf dem Weg zum Tierheim und da lief Rey ihr „über die Füße“. Allein irrte er herum und freute sich sehr, dass jemand nach ihm rief. Er kam auch gleich und so nahm Olga ihn mit ins Tierheim – nie hat jemand nach Rey gefragt. Im Tierheim lebt er zusammen mit einer Hündin und dem Rüden Gabi (wird auch hie

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Alter Hund so anhänglich, dass es weh tut

      Hallo zusammen, ich brauche Hilfe! Meine Freundin und ich haben seit einiger Zeit einen alten Hund (etwa acht oder neun Jahre alt) aus Spanien adoptiert. So weit, so gut, er ist lieb zu Mensch und Tier, noch fit, aber generell schon etwas ruhig. Das Problem ist, dass er fixiert auf mich ist, immer im gleichen Raum sein will und, wenn das nicht so ist, ziemlich Stress hat. Ganz alleine bleiben kann er aber gut, da ist er ruhig und stellt auch nichts Böses an. Eine andere Eigenart ist, dass er

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Ist er zu anhänglich oder einfach sensibel?

      Hallo ihr Lieben Ich hab schon seit längerem etwas auf dem Herzen und ich hoffe ihr könnt mir helfen. Es geht um meinem Samir. Erst mal zur Vorgeschichte. Ich habe ihn seit er 12 Wochen alt ist und er war der Welpe, der UNBEDINGT mitwollte. Er hat sich mir total aufegdrängt und so hab ich ihn ausgewählt. Und ich bin total glücklich mit dieser Entscheidung. Ich liebe ihn über alles aber das kennt ihr ja bestimmt:) Ich hatte Ferien und war dann lange Zeit krankgeschrieben sodass ich ihn jeden

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.