Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hund2019

Appenzeller oder Labrador

Empfohlene Beiträge

Darüber könnte man jetzt debattieren KuK ;)

Ich persönlich wollte keinen, nichtmal geschenkt D;

Aber so sind die Geschmäcker ja bekanntlich verschieden. Wobei ich, nur anhand des Fotos des Deckrüdens von diesem Wurf mehr als 1 km Abstand halten würde.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann man das etwas anders formulieren, wenn jemand sich auf seinen Welpen freut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 30 Minuten schrieb Lique:

Kann man das etwas anders formulieren, wenn jemand sich auf seinen Welpen freut?

Habe ich im vorigen Post doch schon.

Der User kam hier um Meinungen zu hören, das ist meine Meinung :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten schrieb Wolkenbruch:

Habe ich im vorigen Post doch schon.

Der User kam hier um Meinungen zu hören, das ist meine Meinung :)

 

Traurig, wenn du das nicht anders artikulieren kannst/willst. 🙃

Meine Meinung. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube nicht, dass das eine reine Showlinie ist, unter den Fotos sind Nachzuchten mit Dummys und sogar mit geschossenem Vogel abgelichtet 😊

Süß sind sie aber auf jeden Fall, ich freue mich dass ihr doch so schnell einen passenden Züchter gefunden habt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Crystalflower:

Ich glaube nicht, dass das eine reine Showlinie ist, unter den Fotos sind Nachzuchten mit Dummys und sogar mit geschossenem Vogel abgelichtet 😊

Süß sind sie aber auf jeden Fall, ich freue mich dass ihr doch so schnell einen passenden Züchter gefunden habt!

sieht sehr nach Showlinie aus.

Dummys und tote Fasane kann doch wohl fast jeder große Hund für

ein Foto im Maul tragen,oder?

Ich kenne hier mehrere Labbis aus der Showlinie, ruhige Balljunkis.

Ball als Ablenkung vom Jagtrieb, sonst sehr ruhig und ausgeglichen.(fast träge)

Aber zu allen verträglich, solange sie ruhig ihr Ding (Ball) alleine machen dürfen.

 

Sind das in der Zucht nicht recht viele Zuchthunde???

Wie werden diese Hunde gehalten?

Von Familie sehe ich nichts. Aber kann mein Fehler sein.

 

 

i

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb agatha:

Dummys und tote Fasane kann doch wohl fast jeder große Hund für

ein Foto im Maul tragen,oder?

 

Selbstverständlich, allerdings zeigen das Züchter von reinen Familienhunden meist ungerne auf ihrer Website her, da das die Familien eher abschreckt als beeindruckt :) 

Deshalb ging ich jetzt einfach mal davon aus, dass es keine reine Showhund-Zucht ist, auch wenn die Hunde sehr massig sind. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Crystalflower das können doch keine ,direkt in der Familie lebende Labradors sein, bei der Anzahl plus Welpen.

Ich würde auf eine Zwingeranlage mit Mutterbox tippen.

Und für Welpenbesucher kommen Welpen ins Wohnzimmer.

Ist nur so eine Idee, würde ich sehr drauf achten.

Ich kenne Seiten, da wird die Unterbringung nicht so versteckt.

Auf der Züchterseite gibt es keinen persönlichen Text, keine persönlichen Bilder ( muss ja nur Arme, Beine, Gegend, Garten oder anderes drauf sein).

Die dort eingestellten Bilder sind für mich eher unpersönlich, Dutzendfach im I-Net zu finden.

 

Noch mal, dass empfinde ich, ist natürlich eine reine persönliche Auslegung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi. Ich lese hier schon eine Weile mit und habe mir auch die Seite von den Züchtern angesehen. Ich kenne mich im Detail nicht mit Labradoren aus, mir persönlich gefallen die Hunde von der Seite aber auch nicht. :( Ich habe da wohl einen ähnlichen Geschmack wie @Wolkenbruch. Wobei ich "Geschmack" allein etwas erweitern würde um "anatomische Kenntnisse". Hunde mit so kurzen Beinen, derartigen Winkeln (hier v.a. die Ellbogen und zwar bei allen Hunden, die ich auf der Seite sehe) und so massigen Körpern haben nach rein physikalischen Gesetzen ein erhöhten Risiko, frühzeitig Gelenkprobleme zu bekommen. Da ist es relativ egal, was die Auswertungen der Elterntiere besagen. Kann sein, dass ein Hund in jüngerem Alter als ED-frei diagnostiziert wird. Über kurz oder lang besteht hier aber schon das Risiko, dass die Gelenke Probleme machen. Außerdem sehen die Hunde auf der Seite für mich alle nicht gut trainiert aus (die Bilder der Eltern bei den jeweilgen Würfen habe ich mir angesehen). Die sind massig, haben aber von den Bildern her vergleichsweise wenig Muskeln. Wenn die Bilder nicht täuschen und ich auch in live den Eindruck hätte, dass die nicht gut bewegt werden, wäre das schonmal ein Grund für micht, dort keinen zu kaufen.

Ich habe mal ganz kurz bei Google nach "Labradorzucht Hannover" eingegeben und da kommen einige weitere Ergebnisse, wo nicht mit so massigen Hunden gezüchtet wird. Wie gesagt, nur eine ganz kurze Suche. Ob die Zuchten dann wirklich was taugen, dazu muss man sich dann genauer reinlesen. Kinderfreundlich und leichtführig muss nicht mit plump und kurzbeinig gleichgesetzt werden. Ich finde es traurig, dass das immer so dargestellt wird. :(@Hund2019 Wenn Du doch nochmal schauen möchtest, was es für Alternativen gibt, schau z.B. mal nach den Labradoren von Wikkegaard. Das ist eine Zucht für Therapie-Hunde, man kann also von hervorragenden Anlagen der Elterntiere ausgehen. Die sehen aber bei weitem nicht SO massig aus, wie die von Dir ausgesuchte Zucht. Es gibt ganz sicher noch mehr vergleichbare Zuchten, aber da Labradore so gar nicht meine Rasse sind, kenne ich nur die (durch Bekannte). Vielleicht hast Du es ja schon gemacht, aber falls nicht, hier noch ein kleiner Input für google-Schlagwörter, die Du Dir noch anschauen könntest: "dual purpose labrador", "field trial labrador", "labradorzucht [ortsangabe]" und dann einfach mal vergleichen. Natürlich muss Du selbst wissen, was Dir gefällt. In meinem Freundeskreis gibt es übrigens auch einen "field trial", der zusammen mit zwei Kindern lebt. Allerdings wird der auch jagdlich geführt und wurde importiert, weil es scheinbar nicht so einfach ist, einen geeigneten Hund zu finden, wenn man den für die Jagd will - bin aber wirklich hier keine Expertin und kann nur wiedergeben, was meine Freunde mir damals erzählt haben. Dieses kleine Beispiel soll einfach nur zeigen, das Arbeitshund und (kleine) Kinder sich nicht grundsätzlich ausschließen.

Ich kann wirklich verstehen, dass Du Dich auf das neue Familienmitglied freust. Das ging uns hier allen so. Und wenn es einer aus dieser Zucht werden soll, dann ist es so. Aber Du hast ja hier nach Infos gefragt und als jemand, der schon lange Hunde hält und ein bisschen was von Anatomie versteht, wollte ich das einfach noch loswerden. Vielleicht siehst Du ja, was ich meine, wenn Du Dir ein paar Vergleichsbilder angesehen hast. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir fällt gerade noch ein, dass es mit den "Winkelungen" immer etwas schwer verständlich ist. Früher wusste ich auch nicht, was damit gemeint ist. Deshalb hier ein Versuch der Erklärung. Für mich (!) sehen die Ellbogen bei diesen Hunden zu stark gewinkelt aus. Um sich zu verdeutlichen, was das heißt, kann man mal versuchen, wie weit man selbst mit angewinkelten Knien laufen kann. Züchtet man nun Hunde, bei denen die Gelenke in einem so ungünstigen Winkel angeboren sind, ist der logische Schluss daraus einfach, dass das nicht gesund sein kann. Dass man das nicht sofort sieht, kann ich verstehen. Man muss sich in sowas "reingucken" und viel vergleichen. Es hat mich selbst auch ein paar Jahre und viele (verbale) Kopfnüsse von befreundeten Züchtern gekostet, bis ich so halbwegs verstanden habe, was gute Anatomie ist (und auch heute noch darf ich mir regelmäßig anhören, dass irgendein Hund, der mir gefällt eine anatomische Katastrophe ist ^^ Glücklicher Weise habe ich geduldige Züchterfreunde, die mir nach der Schimpfe dann erklären, warum).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Labrador: Knochen werden müde, Aktivität drosseln

      Es geht um meinem bald 13 jährigen Labrador Rüden.  Bis vor kurzem war er Top Fit. Zuhause hat man sein Alter angemerkt er ist ruhiger, im Wald gibt gab immer noch 100%.   Er war nie ein Leinen Hund, wir gehen zu Fuß zum Wald etwa 10 Minuten an der Leine dann ohne. Mehr Leine kennt er nicht.  Demnach ist er auch kein guter Leinen Hund, was mir nie wichtig war, mir war immer der Abruf wichtiger.    Nun fangen seine Knochen an😪.  Nun überlege ich wie kann ich ihn

      in Hundekrankheiten

    • Labrador Boxer Mix/Mischling

      Hi, nach über 200+ Hunderassen bin ich im Endeffekt bei diesem Bewussten Mischling gelandet, wollte fragen ob hier jemand auch diesen Mischling hat und mir etwas darüber erzählen könnte  Natürlich ist jeder Hund unterschiedlich, Eigenschaften usw, aber wäre trotzdem hilfreich  Und falls hier jemand sagt `Das ist absolut kein Anfänger Hund* dann bitte mit Begründung, gibt ja nicht den Anfängerhund schlecht hin so wie ich es gelesen habe. 

      in Der erste Hund

    • Entzündungswerte CRP sehr hoch - Labrador

      Hallo zusammen,    ich bin neu hier und ich hoffe, dass mir jemand helfen kann, denn wie ich bereits gelesen habe ist dieses Thema nicht neu.    Wir haben einen 3,5 Jahre alten Labrador und er ist immer fit gewesen. Wir haben ihn Anfang des Jahres kastrieren lassen und 14 Tage danach ging es mit Fieberschüben los. Er bekam vom Tierarzt dann immer Novalminsulfon und damit ist es auch nach 1h wieder völlig okay, das Fieber ist weg.  Da das über ein paar Monate so weiter gi

      in Hundekrankheiten

    • Tierheim Manresa: DAM, 5 Jahre, Labrador - ein fröhlicher, lebensfroher Hund

      DAM: Labrador, Rüde, geb.: November 2013, Gewicht: 29 kg, Höhe: 58 cm   DAM kam zusammen mit Duna ins Tierheim. Beide hatten bisher ein tolles Leben in einer Familie mit großem Haus mit Terasse. Doch nun musste seine Familie in eine kleine Wohnung umziehen und konnten die Beiden nicht mitnehmen. DAM ist ein sehr fröhlicher, kontaktfreudiger Hund. Mit allen Menschen jeden Alters kommt er bestens klar. Alle gehören sofort zu seinen Freunden. Und so kann DAM auch problemlos in eine F

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Könnte unser Welpe halb Labrador sein?

      Hallöchen!  Seit gut 4 Wochen haben wir diesen süßen Fratz in der Familie. Er ist nun 12 Wochen alt, hat eine Schulterhöhe von 30 cm(noch, haha ^^) und wiegt,geschätzt, 5-6 kg(vielleicht auch mehr) Uns wurde bei dem Kauf (mit 9 Wochen) gesagt, dass die Mutter ein Patterdale Terrier ist, der Vater ist uns unbekannt. Hm, nun sieht er aber nicht wirklich aus wie ein Patterdale Terrier und auch seine Geschwisterchen weisen keine Ähnlichkeit auf. Vom Charakter ist er ein Dickkopf der auc

      in Mischlingshunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.