Jump to content
Hundeforum Der Hund
Hermi1811

Hund schwankt / zuckt

Empfohlene Beiträge

@BimbamDanke für den Tipp. Kann das zu Nebenwirkungen führen?

@Nahttantevon den sogenannten Vestibular-Syndrom hatte ich auch schon gelesen. Aber auch hier passen die Symptome nicht, der Kopf war gerade und die Augen auch, kein Hin,-und Herzucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten schrieb Hermi1811:

@BimbamDanke für den Tipp. Kann das zu Nebenwirkungen führen?

 

Die Lepto-Impfung allein ist schon nicht ganz ohne und es kann zu heftigen Nebenwirkungen kommen.

Deswegen immer separiert von allen anderen Impfungen geben lassen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@heimi Nicht zu viel lesen 😀

 

Das Zucken der Augen deutet nicht nur auf eine bestimmte Krankheit hin, Nystagmus ist nur ein Symptom und hat viele Ursachen.

 

Wir reden bei der Epi von 3 Phasen, Aura (einleitende Phase) , Iktus (Krampf-Phase) und die postikale Phase (nach dem Krampf).

In der Aura kommt es noch zu keinen typischen Krämpfen , der Allgemeinzustand ändert sich nur, der Hund wird unsicher und der Blick verändert sich. Diese Phase kann auch bis zu mehreren Tagen anhalten.

 

Daher meine Frage ! Gerade bei jungen Hunden kommt es zur Aura, jedoch noch nicht zum Iktus. Daher wird die Diagnose oft erst spät gestellt, nämlich wenn sich zum ersten Mal ein Iktus einstellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay;)Wie gesagt bis auf die Schwankungen war alles normal. Er konnte mich gerade anschauen und hat versucht zu laufen. Er lag schliefend auf dem Boden und dann ging’s plötzlich los. Impfnachwirkung hatte ich auch im ersten Moment gedacht, aber der Tierarzt meinte nein.(kommt für mich aber auch trotzdem noch in Frage)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie geht es ihm denn jetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann das Video nicht sehen. Bei französischen Bulldoggen kommt es hin und wieder zum sogenannten Headbobbing. Da ich das Video nicht gesehen habe, weiß ich nicht ob diese Zuckungen dieses Phänomen beschreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Sam1984:

Ich kann das Video nicht sehen. Bei französischen Bulldoggen kommt es hin und wieder zum sogenannten Headbobbing. Da ich das Video nicht gesehen habe, weiß ich nicht ob diese Zuckungen dieses Phänomen beschreiben.

 

Hatte ich auch erst dran gedacht. auf dem Video ist jedoch der Kopf im Verhältnis zum Körper ruhig. Es "wackelt" der ganze sitzende Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es sieht auch mehr nach Tremor als Krampfanfall aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich tippe auf die Impfung.

Lepto ist dafür bekannt, besonders häufig zu Nebenwirkungen zu führen.

Das Risiko dieser sehr kurz nur wirkenden Impfung im Verhältnis zum Nutzen ist enorm hoch.

 

Da ich davon ausgehe, dass er grundimmunisiert ist, würde ich bei diesem Hund auf weitere Impfungen verzichten (außer Tollwut) und nach 7 Jahren die Titer bestimmen lassen.

Geschützt ist er bis dahin auf jeden Fall und bei zu niedrigen Titerwerten kann man im Einzelfall immer noch neu entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Nahttante:

Wir reden bei der Epi von 3 Phasen, Aura (einleitende Phase) , Iktus (Krampf-Phase) und die postikale Phase (nach dem Krampf).

In der Aura kommt es noch zu keinen typischen Krämpfen , der Allgemeinzustand ändert sich nur, der Hund wird unsicher und der Blick verändert sich. Diese Phase kann auch bis zu mehreren Tagen anhalten.

 

Kommt nicht auch eine fokale Epilepsie in Betracht?

Bei dieser sind die Symptome ja völlig unterschiedlich und nicht in das von dir genannte Schema passend.

 

Bei meiner Hündin, die früher regelmäßig fokale Anfälle hatte, äußerten sich diese "nur" in Gangunsicherheit, Zittern, Angst, (höchstwahrscheinlich) Sehstörungen /vorübergehende Blindheit.

 

Ist übrigens, seit ich nicht mehr impfen lasse, nicht mehr aufgetreten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund zuckt ???!!

      Hallo, gerade eben hat unser Hund (Mischling 5 Jahre) im Körbchen gelegen und auf einmal angefangen zu zucken. Weil ich panisch wurde, hat er versucht auf mich zuzulaufen, ist allerdings sehr hinkend geganhen, hat das rechte Hinterbein gar nicht aufgesetzt und ist deswegen zur seite umgefallen (konnte sich mir gerade so halten). Ich hab sofort gedacht, es wäre ein Schlaganfall und hab versucht ihn zu beruhigen, ihn in den arm genommen und siehe da: Alles wieder gut! Er kann wieder lauf

      in Gesundheit

    • Hund zuckt ständig zusammen

      Hallo ihr Lieben,  ich bin neu hier und habe eine Frage an euch. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe eine 13 Jahre alte Hündin. Das Problem besteht darin, dass sie aktuell bei allen Geräuschen jeglicher Art total zusammen zuckt. Heute habe ich ihren Napf befüllt und dabei ist sie mit allen Pfoten weg gerutscht und versteift dann plötzlich. Das hält ein paar Sekunden vielleicht 2 oder 3. Ich mache mir große Sorgen da es angefangen hat mit einer Tür die quietscht und mittlerweile en

      in Hundekrankheiten

    • Hund zuckt?

      hallo, unsere Lotte zuckt manchmal wenn sie liegt, hab schon gelesen das sie schlafen und träumen aber sie hat die Augen weitesgehend offen ... Es ist auch nicht so oft , nur mal , was könnte das sein warum sie das macht ? lg

      in Hundekrankheiten

    • Sein hinteres Bein zuckt und beruhigt sich bei Berührung

      .. ich bin mir aber nicht sicher ob das schon zu den Krankheiten zählt, deswegen schreib ich es in die Seniorenecke. Folgendes: wenn mein Hund liegt, zuckt sein Bein hinten links, er macht aber nicht den Eindruck das er Schmerzen hat. Vorhin hab ich es mit einer Massage versucht, und als ich das Bein in beiden Händen hatte hörte es auf einmal auf zu zucken. Weil ich es nicht den ganzen Tag festhalten kann ( ), hab ich ihm ein Kissen darunter gelegt, dass scheint auch zu helfen, es bleibt ruhi

      in Hunde im Alter

    • Katze schwankt, torkelt, frisst nicht

      ch habe ja die 12 Jährige Katze von meiner Mutter übernommen, sie hat sich gut eingelebt, man kann zu freiden sein ABER am Freitag hatte sie Durchfall am Samstag diagnostizierte der Tierarzt einen Gastritis, seit dem hat sie auch nichts gefressen , ihr geht es soweit gut, keine austrocknungserscheinungen ( ein bisschen geht das Fell verzögert zurück ) , ausser Vitaminpaste hat sie nichts zu sich genommen und war auch nicht auf dem Klo , selbstverständlich hat sie Spritzen bekommen. wir waren he

      in Andere Tiere

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.