Jump to content
Hundeforum Der Hund
Renesis

Ärger mit Jägern

Empfohlene Beiträge

Vielleicht könntest du das offizielle Schreiben vom Ordungsamt an den Jagdchef schicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dein Hund schreckt das Wild auf ,egal wie du ihn  einschätzt.

 

Ich  kenne das Problem zu gut aber da ich in den Lebensbereich anderer eindringe ,ist für mich klar  ,das meine  Bedürfnisse (die des Hundes )nachrangig  sind.

 

Es ist für mich  eine moralische Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wusste gar nicht, das der Rottweiler bei uns mit zu den "gefährlichen Hunden" zählt.

Dann würde ich auf alle Fälle anleinen, zumindest bis zur bestandenen Wesensprüfung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 19 Minuten schrieb Renesis:

Hab ich gemacht. Sowas gibts bei uns nicht.

 

Verstehe den Einwand aber Zorax ist kein Hund den ich nicht mit zum Ausreiten mitnehmen kann. Er hat keinen starken Jagdtrieb. Klar er ist in der Pubertät und man muss hier und da noch übern aber alles im normalen, grünen Bereich (meine Einschätzung).

Anleinen geht meiner Meinung nach auf dem Pferd nicht - mir zu gefährlich, umständlich, kein Galopp möglich... funktioniert nicht

 

@agatha Wie gesagt das ist nicht das Thema. Den Jägern ist es schlicht weg scheiß egal ob sich Zorax vorbildlich verhält oder nicht. "Der Hund muss an die Leine!"

 

Na, wenn Dein Hund sich vorbildlich verhält,wo ist da das Problem?

Es gibt keine Anleinpflicht, Hund wildert garantiert nicht, er verlässt den Reitweg also nicht.

 

Da kann doch nichts passieren, nur Jäger ist sauer,was solls.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Ferun:

Ich wusste gar nicht, das der Rottweiler bei uns mit zu den "gefährlichen Hunden" zählt.

Dann würde ich auf alle Fälle anleinen, zumindest bis zur bestandenen Wesensprüfung.

 

Ja, steht in § 2 Abs. 1 Nr. 10 der Hessischen Gefahrenabwehrverordnung über das Halten und Führen von Hunden. Gut möglich, dass der Jäger deshalb das „Beweisfoto“ gemacht hat, um die Rasse festzuhalten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du bist in Landschaftsschutzgebieten (die haben teilweise Leinenpflicht) oder Naturschutzgebieten (die haben in Hessen nahezu überall generell Leinenpflicht) unterwegs? Ich persönlich hoffe, daß Regularien wie in der Langen Rhön hier in "meinen" Wäldern nie kommen, denn dort wird man inzwischen schon für das Verlassen eines ausgeschilderten Weges im NSG mit 20€ zur Kasse gebeten. 

Ungeachtet irgendwelcher moralischen Einwände gegen Jäger und Co, erfahrungsgemäß hat man als Kunde einen besseren Zugang zu diesen Leuten. Ich kaufe Wildfleisch bei hiesigen Jägern und habe mit ihnen ungefähr soviel Ärger wie mit dem hiesigen Bäcker. 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Brut- und Setzzeit ist jetzt, egal, was in irgendwelchen Reglementen zur Anleinpflicht steht. Da leine ich auch meinen Pudel, der null Jagdtrieb hat und auf dem Weg bleibt, im Wald an. Ohne Diskussion... es gibt doch nur deshalb immer mehr gesetzliche Regeln, weil der Mensch nicht mehr bereit ist, von selber vernünftig und rücksichtsvoll zu handeln... und nicht nur egoistisch. Sorry für die deutliche Aussage, aber diese Haltung nervt mich tatsächlich sehr! Und die Wildtiere, die durch uns eh schon massiv unter Druck sind, tun mir einfach leid, wenn sie nicht einmal in dieser Zeit etwas Ruhe bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zorax hat eine positive Wesensprüfunng und ist daher von der Leinenpflicht befreit (außer öffentliche Plätze und überall dort wo es vorgeschrieben ist...).

Wie gesagt, ist ja alles schön und gut, aber selbst wenn Zorax astrein neben mir laufen würde wäre das Problem immernoch da.

Dann könnte sich trotzdem ein Jäger dazu berufen fühlen mich anzuzeigen, mich ständig zu belehren... oder noch schlimmer auf Zorax zu schießen weil dieser nicht angeleint ist und vielleicht beim Galopp einige Meter abgehängt hinter uns her rennt.

Darum geht es mir. 

Mit Zorax das bekomme ich in den Griff, was das angeht habe ich auch noch nie etwas negatives gehört oder bin auch noch nie negativ aufgefallen.

Aber ich weis selber das das noch besser werden muss (was aber in anbetracht der Pubertät schon sehr gut ist).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In der Brut und Setzzeit sollte man schon freiwillig einen Hund anleinen, der noch jung ist und dem Wild nachsetzt.
Ich finde es nicht gut, dass Du Deine Bedürfnisse über die Bedürfnisse des Wildes stellst. :(
Da kann ich die Argumente der Jägerschaft ausnahmsweise mal nachvollziehen 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann den Jägerbullshit nicht verstehen, würde aber trotzdem anleinen oder enger führen in der Phase.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.