Jump to content
Hundeforum Der Hund
Beetle

Kastration

Empfohlene Beiträge

Auch eine Ferienwohnung kann man vermieten oder verkaufen. Ich würde ja was weiter nördlich empfehlen, da ist die Leishmaniose -Ansteckungsgefahr wenigstens niedriger (ich hoffe der Hund war während des Urlaubs ausreichensd geschützt- ich kenne leider nicht nur einen Hund , der sich im Urlaub infiziert hat).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Stunden schrieb Zurimor:

Kannst doch auch die Ferienwohnung vermieten und woanders Urlaub machen. ;)

 

Witz komm raus😎

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Auch eine Ferienwohnung kann man vermieten oder verkaufen. Ich würde ja was weiter nördlich empfehlen, da ist die Leishmaniose -Ansteckungsgefahr wenigstens niedriger (ich hoffe der Hund war während des Urlaubs ausreichensd geschützt- ich kenne leider nicht nur einen Hund , der sich im Urlaub infiziert hat).

Keine Angst , sie war und ist richtig geschützt. Klaro, ich verkauf die Ferienwohnung welche ich jetzt gerade ein gutes Jahr habe. Übrigens, dort unten gibt es genügend Hunde, wenn die Gefahr so riesig wäre,  dürfte es da unten ja fast keine Hunde geben. Ich glaube es kommt halt dann doch auf die richtige, gesunde Pflege des Hundes darauf an😍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Beetle:

Witz komm raus😎

Geht nicht, das ist kein Witz. Man kann doch vermieten und von dem Geld woanders Urlaub machen, seh da überhaupt kein Problem. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 15 Stunden schrieb Lique:

Ich glaub, meine Hündin ist ein Rüde. 😁

Bei Hündin heisst es auch Kastration. Ich habe mich da auch gewundert, aber frag einfach deinen Tierarzt. 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Zurimor:

Geht nicht, daß ist kein Witz. Man kann doch vermieten und von dem Geld woanders Urlaub machen, seh da überhaupt kein Problem. 

Will ich aber nicht, wozu hab ich mir dann eine gekauft. Und unsere Hündin liebt die Gegend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 16 Stunden schrieb Wilde Meute:

 

Bellen doof, Markieren doof, Läufigkeit doof...

vielleicht wäre ein Stofftier manchmal besser, da muss man nicht dran rumschnippeln damit es einem "genehm" ist. Bzw. würde es nicht stören wenn doch..

 

Sorry für solche Worte, ist eigentlich nicht unbedingt meine Art aber bei den hier aufgeführten "Gründen" kann ich einfach nur den Kopf schütteln.

 

Übrigens können kastrierte Hündinnen sehr "rüdisch" werden was Markierverhalten und Verhalten gegenüber Artgenossen angeht (die Verträglichkeit wird teilweise nochmal auf eine ganz neue Probe gestellt) aber.. du wirst das schon richtig entscheiden.

Mach Ich.😁Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du willst jetzt von uns hören, dass Du Deine Hündin kastrieren lassen sollst, weil es Dir lästig ist?

Sorry, da bin ich hier raus :angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb benno0815:

Du willst jetzt von uns hören, dass Du Deine Hündin kastrieren lassen sollst, weil es Dir lästig ist?

Sorry, da bin ich hier raus :angry:

Nein, wollte nur pro und Contra Infos. Aber bei den Antworten , werden diejenigen, die einem zur Kastration raten, ja regelrecht angegriffen.  Jeder darf sich äussern, aber jeder darf auch seine eigene Meinung hervorbringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Normalerweise braucht man nicht lange diskutieren.

 

§ 6 TierSchG

Nach Absatz 1 dieser Vorschrift ist das vollständige oder teilweise Amputieren von Körperteilen oder das vollständige oder teilweise Entnehmen oder Zerstören von Organen eines Wirbeltieres verboten. Jedoch gilt das Verbot nicht, wenn der Eingriff im Einzelfall nach tierärztlicher Indikation geboten ist (§ 6 Abs. 1 Nr. 1a) bzw. zur Verhinderung der unkontrollierten Fortpflanzung oder - soweit tierärztliche Bedenken nicht entgegenstehen - zur weiteren Nutzung oder Haltung des Tieres eine Unfruchtbarmachung vorgenommen wird (§ 6 Abs. 1 Nr.5).


Kastrationen gelten im Tierschutzgesetz als Amputation. Die Ausnahmeregelung trifft z.B. auf frei-lebende Katzen zu. Die Ausnahmeregelung der unkontrollierten Fortpflanzung bezieht sich jedoch nicht auf den Haushund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.