Zum Inhalt springen
Registrieren

Kastration der Hündin: Folgen?


Juline

Empfohlene Beiträge

vor 11 Minuten schrieb Holo:

Bis jetzt gibt es keine Veränderung.

 

Wie alt ist Sam jetzt bzw. wie lange liegt die Kastration zurück?

Link zu diesem Kommentar
vor 2 Minuten schrieb Bimbam:

Meine jetzige Hündin:

kastriert mit 1,5, ist generell ein sehr unsicherer Hund, das hat aber nach der Kastration nicht zugenommen, sondern liegt eher an ihrem Vorleben.

Keine Inkontinenz.

 

 

vor 3 Minuten schrieb Bimbam:

Hündin eines Bekannten:

Die war echt giftig, hat jede Hündin in den Boden gerammt. Kastriert mit ca. 4 Jahren, seitdem ein kleines Lämmchen. Nie wieder hat es Ärger mit irgendeinem anderen Hund gegeben. Keine Inkontinenz.

 

Wie alt sind die beiden  heute?

Link zu diesem Kommentar

8 Monate oder so. Leider kann ich es nicht mehr im Beitrag hinzu fügen. 

 

Der Dicke wird jetzt 9. 

Link zu diesem Kommentar
Renegade
vor 12 Minuten schrieb Bimbam:

Ich finde es schon abenteuerlich alle Krankheiten, die der Hund nach der Kastration hatte auf die Kastration zu schieben...

 

So ist das nicht richtig.

Wenn du die einschlägige Literatur liest, wirst du feststellen, dass es zu der Korrelation Kastration und bestimmten medizinischen Folgen durchaus Studien gibt.

Was heisst, dass der Vorwurf, man schiebe Krankheiten nach der Kastration einfach mal so auf diesen Eingriff, nicht zutifft.

Dabei ist schon Differenzierung nötig.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
vor 10 Minuten schrieb Renegade:

 

So ist das nicht richtig.

Wenn du die einschlägige Literatur liest, wirst du feststellen, dass es zu der Korrelation Kastration und bestimmten medizinischen Folgen durchaus Studien gibt.

Was heisst, dass der Vorwurf, man schiebe Krankheiten nach der Kastration einfach mal so auf diesen Eingriff, nicht zutifft.

Dabei ist schon Differenzierung nötig.

Was es da zu lesen gibt, ist mir ziemlich egal.

Das Einzige, das mich überzeugen würde ist ein und der selbe Hund einmal kastriert und einmal unkastriert und das ein Leben lang.

Da das nicht möglich ist, ist meiner Meinung alles was man da so lesen kann reine Mutmaßung.

 

Ich will hier in diesem Faden aber auch keine weitere Diskussionen mehr führen.

  • Verstehe ich nicht 3
Link zu diesem Kommentar

@Renegade

Es ist aber auch nötig im Blick zu behalten, dass wir immernoch von sehr kleinen Prozent  zahlen sprechen. 

 

Das heißt, nicht jede kastrierte Hündin die Krebs bekommt, bekommt Krebs, weil sie kastriert ist. 

Eventuell hat sie eine genetische Veranlagung. Oder es war dieses eine Mal Röntgen. Oder der Giftstoff aus der Plastikflasche, aus der sie einmal getrunken hat. Oder halt einfach Pech. 

 

Und natürlich muss man auf die Risiken aufmerksam machen. Aber die Nummer 1 Todesursache oder Ursache für Hundeleid ist es nun Mal nicht. 

 

Gegen Halter übergewichtiger Hunde wird auch selten so gewettert, und das würde ich als mindestens so gefährlich wenn nicht noch viel schlimmer einordnen. 

Link zu diesem Kommentar

Warum verwirrt dich mein Beitrag @Lemmy

 

Dieser Thread ist doch eine Erfahrungssammlung, so hab ich es wenigstens verstanden.

 

Diskutieren kann man doch in dem anderen Kastrationsthread.

Link zu diesem Kommentar
Renegade
vor 16 Minuten schrieb Holo:

@Renegade

Es ist aber auch nötig im Blick zu behalten, dass wir immernoch von sehr kleinen Prozent  zahlen sprechen. 

 

Das heißt, nicht jede kastrierte Hündin die Krebs bekommt, bekommt Krebs, weil sie kastriert ist. 

Eventuell hat sie eine genetische Veranlagung. Oder es war dieses eine Mal Röntgen. Oder der Giftstoff aus der Plastikflasche, aus der sie einmal getrunken hat. Oder halt einfach Pech. 

 

Und natürlich muss man auf die Risiken aufmerksam machen. Aber die Nummer 1 Todesursache oder Ursache für Hundeleid ist es nun Mal nicht. 

 

 

 

So etwas würde ich auch nicht behaupten.

Aber dennoch empfinde ich es als ignorant, so zu tun als könne man die einschlägigen Studien durch die Erfahrungen mit der eigenen (noch nicht einmal alten) Hündin bzw. der eines Freundes ersetzen.

 

So, das war's für mich.

Es wurde nach Erfahrungen mit der Kastration und den eingetretenen Folgen gefragt.

Genau das habe ich geschildert.

 

Spekulationen und Verallgemeinerungen sind anderswo besser aufgehoben.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...