Jump to content
Hundeforum Der Hund
Maggie140518

Aspergillose Schimmelpilz

Empfohlene Beiträge

Hallo 

Ich bin neu hier und suche euren Rat..

Unsere 11 Monate alte Hündin fing vor 7 Wochen an mit einem Infekt. Sie hatte einen gelblichen Ausfluss an der Nase bekam Antibiotika da dies nicht anschlug bekam sie ein zweites. Vor knapp einer Woche war es zwar besser aber nicht weg. Wir haben dann angeordnet eine Probe mit Wattestäbchen zu nehmen. Dabei kam herraus das sie einen Pilzbefall in der Nase hat. 

Nun fahren wir am Mittwoch zu einer Klinik um dort ein Ct machen zu lassen. Unsere Hündin frisst ganz normal spielt zwar wenig aber ist so ganz gut drauf.Habt ihr Erfahrungen damit. Ich habe gelesen einige schaffen es andere nicht. Wir sind hier am Boden zerstört. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vor Jahren hatten wir auch einen mit  Candida albicans befallenen Hund. Er hatte wegen einer Autoimmunerkrankung ein sehr geschwächtes Immunsystem. Wir waren mit ihm in der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Man sagte uns dort, es gäbe ein teures, aber besonders wirksames Medikament, was er dann auch bekam. Andere Medikamente seien nicht so wirksam, hieß es damals. Leider weiß ich nach den vielen Jahren den Namen nicht mehr. Es dauerte fast ein Vierteljahr, aber trotz einer schlechten Prognose hat er es geschafft, den Pilz loszuwerden. Und auch das Medikament hatte er gut vertragen. 

Vielleicht gibt es aber heute sogar noch bessere Medikamente? Vielleicht weiß @Nahttante etwas dazu?

Gute Besserung der jungen Hündin! Und Euch wünsche ich, dass Ihr stark bleibt, um sie bei der Heilung zu unterstützen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Soweit ich mich erinnere, dürfte auch @pixelstall mit diesem Thema Erfahrungen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Renegade:

Soweit ich mich erinnere, dürfte auch @pixelstall mit diesem Thema 

vor 3 Stunden schrieb Julika:

Vor Jahren hatten wir auch einen mit  Candida albicans befallenen Hund. Er hatte wegen einer Autoimmunerkrankung ein sehr geschwächtes Immunsystem. Wir waren mit ihm in der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Man sagte uns dort, es gäbe ein teures, aber besonders wirksames Medikament, was er dann auch bekam. Andere Medikamente seien nicht so wirksam, hieß es damals. Leider weiß ich nach den vielen Jahren den Namen nicht mehr. Es dauerte fast ein Vierteljahr, aber trotz einer schlechten Prognose hat er es geschafft, den Pilz loszuwerden. Und auch das Medikament hatte er gut vertragen. 

Vielleicht gibt es aber heute sogar noch bessere Medikamente? Vielleicht weiß @Nahttante etwas dazu?

Gute Besserung der jungen Hündin! Und Euch wünsche ich, dass Ihr stark bleibt, um sie bei der Heilung zu unterstützen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das mit den Medikamenten habe ich auch gelesen. Aber ganz viel auch über diese Nasenspülung per Endoskopi. 

Einige berichten über  erfolge andere über Misserfolge. Maggie ist so total fit bis auf die nieserei so circa 10 bis 12 mal pro Tag bzw Nacht. 

Frisst gut und ist sehr aufmerksam. 

An der Nase ist eine Seite geschwollen und die Nase sieht etwas weißlich aus wie eine leichte Verkrustung .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Julika:

Vielleicht weiß @Nahttante etwas dazu?

 

Ja, wenn eine genaue Diagnose fest steht.

 

Im Eingang wurde Aspergillose ins Spiel gebracht. Hier werden selten Medis gegeben, es erfolgt eine Spülung der Nase.

 

Infos hierzu:

 

https://www.uni-giessen.de/fbz/fb10/institute_klinikum/klinikum/kleintierklinik/Info/downloads%20info/infoasper

 

 

vor 3 Stunden schrieb Julika:

Vor Jahren hatten wir auch einen mit  Candida albicans befallenen Hund.

 

Das ist eine ganz andere Geschichte, ein anderer Pilz wo es wirksame Medikamente gegen gibt. In erster Linie muss hier jedoch das Immunsystem gestärkt werden.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Maggie ist noch nicht wach.

Röntgenbild war unauffällig. Bei der Endoskopi kam herraus das der Mittelsteeg? keine Ahnung ob das jetzt richtig ist fast vollständig zerstört ist. Lunge war unauffällig trotzdem Probe entnommen. Spülung muss circa 3 bis 4 mal wiederholt werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Maggie140518:

Maggie ist noch nicht wach.

Röntgenbild war unauffällig. Bei der Endoskopi kam herraus das der Mittelsteeg? keine Ahnung ob das jetzt richtig ist fast vollständig zerstört ist. Lunge war unauffällig trotzdem Probe entnommen. Spülung muss circa 3 bis 4 mal wiederholt werden. 

 

Weiter alles Gute für deine Maus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.