Jump to content
Hundeforum Der Hund
Marischka1

Hund bleibt stur sitzen beim Spazieren

Empfohlene Beiträge

Ich hatte auch einen Tierheimhund mit vermutlich sehr schlechter Vergangenheit.

Als wir das erste mal im Tierheimgelände mit ihm spazieren gingen, wollte nicht mehr zum Tierheim zurück.

 

Daheim ist er dann auch eher lustlos mit uns gegangen, ABER

sobald unser Haus in Sicht war, war er wie ausgewechselt!

Sprang herum und freute sich ganz einfach, daß es wieder nachhause ging.

 

Daher vermute ich, daß es bei deinem Hund genauso ist - er will von seinem neuen Zuhause nicht weit weg!

Er ist erst 2 Wochen bei dir - gib ihm Zeit!!

Geh nicht zu weit weg von daheim, dafür vielleicht öfter!

 

Wär jetzt mein Tip, viel Freude mit deinem Hund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@black jack naja so ein basset hat schon ein sehr rasse typisches stures verhalten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde Hunde werden generell schnell als stur beschrieben in denen sie einfach der menschlichen Vorstellung nicht entsprechen.

 

Zu deinem Jüngling, vielleicht reicht sein Vertrauen in euch gerade noch nicht (völlig normal ).

Lass ihm Zeit, lenk deinen Blick auf die positiven Momente. 

 

Dann wird die Zeit  es vermutlich  richten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo nochmal hier =)

Also das Problem hat sich wie ihr schon sagtet fast von alleine gelöst ( durch ignorieren und einfach weiterlaufen). Nur ist der Inu ja kein doofer Hund und denkt sich immer wieder neue Marotten aus. Wir hatten jetzt schon ständiges über die Felder flitzen, nicht mehr ins Haus kommen wollen, nicht mehr aus dem Haus gehen wollen und und, dass alles hat sich aber immer wieder gelegt. Jetzt hat er wieder die Marotte das er beim Spaziergang so lange stehen bleibt und hinterher guckt bis er uns nicht mehr sieht. Am Anfang war das noch gut zu ignorieren, da er dann doch immer hinterher gerannt kam sobald er uns nicht mehr gesehen hat. Es hat auch geholfen wenn ich schnell weggelaufen bin. Zurückrufen hilft übrigens gar nicht da ist dann anscheinend ein kompletter Hörverlust vorhanden =D. Nun wird es etwas schwieriger, da er einfach umdreht und hinläuft wo er grade Lust zu hat (meistens Richtung Nachbarn oder nach Hause) . Hinterherlaufen nutzt nichts da es dann für ihn ein Fangspiel wird und Rufen klappt auch  nicht. Manchmal klappen dann andere Komandos wie "warte" und "sitz" mit welchen ich ihn dann austricksen kann aber auch nicht immer. Hat jemand einen guten Tip wie wir das irgendwie lösen können? Ständig an die Leine nehmen finde ich auch nicht gut. ( Ach ja an der Leine läuft er übrigens auch oft ( nicht immer) ziemlich weit hinter einem so das man ihn fast abschleppen muss)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Marischka1 Unsere macht so etwas, wenn wir ihr zu langweilig sind. Mein Tipp also: Macht euch interessant(er). Baut Spielchen und Spaß in eure Runden ein. Lässt immer mal was Tolles und Aufregendes passieren. Was daseist, entscheidet natürlich der Hund bzw. seine Interessen. Bei uns sind es gemeinsame Suchspielchen, gemeinsam irgendwas untersuchen, manchmal auch ein Ball oder ein Futterdummy oder auch mal wildes Herumtollen (wenn dem Hund grad danach ist - was willste machen?!? ;)) Sorgt also dafür, dass euer Hund euch im Blick haben will, weil er Sorge hat, sonst was tolles zu verpassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Annali wir machen schon einiges. Rum rennen findet er ja super das machen wir zwischendurch, auf Baumstämme klettern, verstecken usw. Ich denke Langeweile ist es eher nicht 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm, ok. Wie reagiert ihr, wenn er doch noch zu euch kommt, nachdem ihr „außer Sicht“ geraten seid?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Annali dann freuen wir uns und zeigen ihm das es gut ist wenn er bei uns läuft. Wenn er weg läuft und wir holen ihn ein oder treffen ihn zu Hause laufe ich meist an ihm vorbei und ignoriere ihn wobei er mir dann auch hinterherläuft oder mit gesenktem Kopf im Haus neben mit steht. Soll ich es auch ignorieren wenn er wieder zu uns kommt? Ist das ein Spiel für ihn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Minuten schrieb Marischka1:

Soll ich es auch ignorieren wenn er wieder zu uns kommt? Ist das ein Spiel für ihn?

 

Ne, auf keinen Fall ignorieren. Wenn der Hund kommt immer loben und ihn feiern. Findet er die Wege vielleicht „langweilig“? Vielleicht braucht er öfter mal anderen Input, neue Wege, andere Landschaften... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Annali wir laufen generell 3 verschiedene Wege am Tag und fahren, seit er jetzt Auto fährt , auch mal wo anders hin so 2-4 mal die woche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...