Jump to content
Hundeforum Der Hund
segugiospinone

CIRO sucht Platz in ruhiger Umgebung (PS/ES)

Empfohlene Beiträge

Ciro ist Ende März in Deutschland bei seiner Pflegestelle in Berlin angekommen.
 

Der 2007 geborene, kastrierte Rüde ist ca. 52 cm groß und 20 kg schwer, hat viele positive Eigenschaften und ist einfach ein Sonnenschein ohne jegliche Aggression.

Dabei waren die zwei Wochen in seiner Pflegefamilie recht schwierig. Denn er kannte ja nichts außer dem Tierheim in das er schon als Welpe kam. Dann die tagelange Reise über mehrere Etappen und die zahlreichen Eindrücken mitten in Berlin. Das hat Ciro natürlich hoffnungslos überfordert. Die Alternative jedoch wäre gewesen, ihn in Italien zu lassen … doch dort wurde er 11 Jahre alt, ohne dass er eine Familie fand.
 

Anfangs hat er ob der vielen Eindrücke in seinem Umfeld gar nicht draußen gemacht und auch drinnen war es eher schwierig. Das hat sich nun aber eingependelt und der Hundebub weiß mittlerweile, dass er seine Geschäfte draußen verrichten muss.
 

An sich ist Ciro ein fröhlicher, aufgeweckter und auch neugieriger Geselle, doch inmitten der Großstadt fühlt er sich einfach nicht wohl und kann nur annähernd zeigen, was er für ein toller Bursche ist. So verhält er sich dort eher zurückhaltend und ihm fehlt der Mut, offen auf andere Hunde zuzugehen. Dass er das kann, haben wir jedoch bei seinen Zwischenstopps auf der Reise erlebt und er lebte ja auch im Tierheim mit Rüden und Hündinnen zusammen und kam gut mit ihnen klar.
 

Jagdtrieb zeigt er bislang zumindest bei Vögeln nicht. Ob er sich mit Katzen verstehen würde, können wir leider nicht testen.
 

Fremden Menschen gegenüber ist Ciro anfangs zurückhaltend, mag jedoch Zuwendung, sobald er merkt, die Zweibeiner sind ihm wohlgesonnen.
 

Das an der Leine läuft laufen klappt bereits ganz ordentlich. Ciro zieht nicht und kommt auch zurück, wenn das Leinenende erreicht ist. Alle anderen Hörzeichen haben keine Eile, denn alles andere, was er sonst braucht, kann er nach und nach lernen. Ebenso das Alleinebleiben, wobei wir eher ein Zuhause suchen, wo Ciro einen oder mehrere Hundekumpel hat und so nie ganz alleine sein muss.
 

Apropos Zuhause. Keinesfalls mitten in der Stadt, sondern in ruhigerer Lage, gerne mit viel Grün zum Laufen außen rum. Denn unterwegs ist Ciro gerne, kein Wunder, mit knapp 12 Jahren ist er zwar älter, aber durchaus aktiv. Da wir vermuten, dass ein Husky einer seiner Ahnen war, ist das auch kein Wunder. Noch fehlen die Muskeln, doch nach und nach dürfen die Spaziergänge gerne länger werden.
 

Krankheiten sind bei Ciro keine bekannt. Wir waren nach seiner Ankunft im April 2019 mit ihm beim Tierarzt (wo er sich absolut vorbildlich verhalten hat) und das Blutbild zeigt keinerlei Auffälligkeiten. Der Leishmaniosetest vor seiner Abreise in Italien war zum Glück negativ.
 

Wer einen Hund sucht, der keine Bäume mehr ausreißen will, aber dennoch Spaß am Laufen und Erkunden der Umgebung hat und den Tag dann gerne auf der Couch ausklingen lässt, für den ist Ciro genau der richtige Vierbeiner.
 

Kontakt:
Doris Kirrbach-Busl
CANI ITALIANI e. V.
Mail: kontakt@cani-italiani.de
oder PN hier bei Polar Chat

 

ciro 1.jpg

 

Ciro 2.jpg

 

Ciro 3.jpg

 

Ciro 4.jpg

 

Ciro 5.jpg

 

Ciro 6.jpg

 

Ciro 7.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt wunderbare Neuigkeiten:

Eine Frau hat Ciro schon seit einiger Zeit im Blick, kann ihm aber selbst kein Zuhause geben. So hat sie ein ihr gut bekanntes Ehepaar gefragt, die neben eigenen Hunden auch immer Fremdhunde betreuen und siehe da, dieses Ehepaar hat zugesagt, Ciro einen Pflegeplatz anzubieten.
In einem Ort in Süddeutschland, in dem ca. 500 Leute leben, mit viel Grün außenherum.
Am 11. Mai werden wir ihn dorthin bringen. Ich freue mich für den Hundebuben, denn auch wenn er in Berlin Fortschritte gemacht hat, wird er sich dort wohler fühlen als in der Stadt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.