Jump to content
Hundeforum Der Hund
Laikas

Video: Hundetreffen - Das ist kein Spiel mehr

Empfohlene Beiträge

Furchtbar.........furchtbar............

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatten wir das Video nicht schon im Forum? Kommt mir so bekannt vor.

Die Trulla, die da so bequem auf der Bank sitzt und nicht rafft, dass ihr Hund Schutz sucht - ich meine, das hätten wir hier schon einmal diskutiert.

 

Leider bekomme ich im realen Leben in letzter Zeit öfter mit, dass viele Hundehalter nicht erkennen, ob Hunde spielen oder nicht. Dazu scheint das "Die regeln das schon unter sich" noch sehr fest in den Köpfen zu sitzen. Ich bin nicht der Meinung, dass wir Menschen alles regeln müssen und die Hunde viel selbst regeln können - aber halt nicht alles.

 

Wie geht ihr damit im realen Leben um, wenn ihr seht, dass ein Hund gestresst statt belustigt ist? Ich habs letztens ausgesprochen, als ich live dabei war, wie ein Hund ganz offensichtlich Schutz bei ihren Menschen suchte, weil ihm der junge Hund zu heftig/ zu viel war. Die Halter meinten: "Da muss er durch und das selbst regeln lernen". 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn Sam zu heftig wird, rufe ich sie ab und beschäftige sie, bis sie wieder ein bisschen runter gekommen ist.  Wenn Sie Schutz sucht und der andere Hund sich nicht wegschicken lässt, bringe ich ihn zu seinem Halter und bitte darum, ihn nicht mehr zu meinen Hund zu lassen. Ich mache das solange, bis es dem anderen Halter unangenehm wird und er sich tatsächlich kümmert. 

 

Wenn die Kröte nicht involviert ist, und ich die Hunde nicht kenne, dann mache ich das nicht zu meinem Problem. 

 

Der Dicke mobbt ja ganz gerne junge Rüden in seiner Größe (oder größer als er), da greife ich mittlerweile nicht mehr ein, weil er sich eh nicht abrufen lässt und der andere mittlerweile sowieso schneller ist als er. Wenn die Kröte dabei ist, kümmert sie sich darum und bremst ihn. 

 

Ich habe eigentlich das Gefühl, dass die übervorsichtigen Hundehalter zunehmen  ("der beißt in den Nacken, der will töten!"- beim beobachten eines harmlosen Raufspiels zwischen zwei Junghunden). Die nerven mich sehr, vorallem weil sie immer glauben alle anderen Hunde mit erziehen zu dürfen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mache das total abhängig davon, wie der andere Hund reagiert. Bei Femo kippt das manchmal plötzlich und er kommt nicht mehr runter. Manche Hunde bremsen ihn sofort deutlich aus und dann ist es ok. Manche fühlen sich sehr unwohl und dann gehe ich dazwischen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin sowieso der Meinung, daß es zu 80 % kein Spiel, sondern Kräftemessung ist.

Meine Tochter hat mal eine Reihe von Nahaufnahmen gemacht, wenn man da den Gesichtsausdruck der Hunde sieht....

Bei Gelegenheit stell ich sie mal ein.

Jetzt hab ich Osterputz :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich kenne dieses"muss Hund durch" auch sehr gut.

Blöd ist immer nur, wenn ich meine Hunde an die Leine nehme, um so ein gestresstes Hundi zu schützen, werde ich noch blöd angemacht.

Da kann ich erklären so viel ich will.

Ich meide inzwischen diese Hundeplätze, mir sind die Begegnungen beim Hundetrainer wichtiger, dort wird gut und gezielt

miteinander , HH wie Hunde, umgegangen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass der Terrier auf Kampf aus ist, habe ich nicht sehen können, dass der Terrier und der Pinscher mobben auch nicht wirklich- sie kapieren es nur recht spät, lassen dann aber selber von ab- ohne menschliche Einwirkung. Wirkliches Mobben kenne ich anders- bei so vielen Hunden bilden sich dann leider gerne Teams.

Der ängstliche Hund gehört da natürlich null hin, genausowenig wie der Husky. Typischer Fall von ignorantem Rumhocken und zuwenig Raum- sowas würde ich selbst mit meinem Hund nicht frequentieren wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dieser kleine Hund da am Anfang... ich sag mal so, der ist auch echt nicht so souverän. Der will ja überhaupt keinen Kontakt und weicht permanent aus. Ich würde da auch unterbrechen. Aber wirklich was gemacht hat zumindest der zweite Hund da nicht. Meinen würde ich nicht ableinen, wenn so ein ängstlicher Hund anwesend ist. Der nutzt das leider aus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wegen so etwas gehen wir nicht auf Hundewiesen. Mein Hund legt da eh keinen Wert drauf. Ich finde, dass "normale" Hundebegegnungen unterwegs auch einfach stressfreier ablaufen, da kann der Hund einfacher kommunizieren und da kann man auch den Hund viel mehr selbst regeln lassen als auf einer Wiese, wo so viele Hunde rumrennen, viele fiddeln und sind mit ihrer eigenen Konfliktbewältigung beschäftigt, ganz viele Übersprungshandlungen und in all dem Chaos dann der eigene sichtlich gestresste Hund dazwischen. Ich sehe diese Zwangszusammenführung, die es auf Hundewiesen oft gibt, gar nicht gern. 

 

Was das selbst regeln angeht: Hundewiesen meide ich wie gesagt, bei normalen Hundebegegnungen auf der Gassistrecke lasse ich meinen Hund schon selbst kommunizieren und eigentlich klappt das auch ganz gut. Merke ich, dass das ganze kippt, dann breche ich normalerweie schlicht durch weitergehen ab.

 

Merke ich dass der andere Hund gestresst und überfordert ist (also sich quasi von Linnie gemobbt fühlt), dann breche ich das ebenso durch Weitergehen ab. Ich spreche den Grund dann immer an, entweder indem ich dem Halter sage, dass ich lieber weitergehe, weil sein Hund z.B. Angst hat oder ich rede mit meinem Hund ("Lass uns mal weitergehen, guck mal, dein kleiner Kollege ist ganz dolle gestresst/hat die Rute eingezogen weil er Angst hat/..."). Mindestens bei einem Halter bei uns hier im Ort hatte das den Effekt, dass der darüber nachgedacht hat und heute selbst mehr auf die Signale seines Hundes achtet, ihn also selbst aus der Situation nimmt, wenn der kleine Angst hat (ein kleiner Chihuahua-Mix aus dem Tierschutz). Ob ich ansonsten mit dieser "indirekten Kritik" schon mal was bewirkt habe, weiß ich nicht, weil das sonst eher Zufallsbegegnungen waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Das Kennenlern-Spiel

      Frage & Antwort   Du antwortest auf die Frage deines Vorschreibers und stellst eine neue Frage.    Kling gut, oder?    Los gehts.    Was hast du heute gekauft? 

      in Plauderecke

    • Aus Spiel wurde Ernst

      Bin gestern mit meinem 8 Monate alten Labradorrüden spazieren gegangen.Als uns ein älteres Pärchen mit Hund entgegen kam leinte ich ihn an.Als wir uns passierten sah ich zu meiner Freude dass es sich um einen Herder Schäferhund handelte( ich bin ein Riesen Fan von Herders würde mir aber nicht zutrauen so einen zu halten auch wegen meiner Kinder)‘Beide beschnupperten sich und fingen an zu toben so dass wir sie von der Leine ließen. Das ging 3 Minuten gut dann versuchte der Schäferhund (4 Jahre) m

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Kein Kontakt/Spiel an der Leine?

      Es gibt ja Hundehalter, die das so handhaben. Nun gibt es auch Hunde, die nicht oder nur sehr bedingt ableinbar sind. Würden alle Hundehalter das so halten, hätten diese Hunde nie die Möglichkeit zum Spiel und/oder Kontakt mit anderen Hunden. Mir will der Sinn nicht so recht einleuchten, klar, wenn der eigene Hund damit Probleme hat, aber als Standardregel?

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Neues Spiel: Welche Rasse wählst du?

      Hallo Fories, mir fiel mal spontan ein Spiel ein, man nennt 2 Rassen und der nächste entscheidet sich für eine und ums etwas schwieriger zu machen, wird begründet warum man diese Rasse gewählt hat. Ist ja so ähnlich wie, welche Rasse würdet Ihr Euch noch holen, nur als Spiel ebend und man kriegt die Rasse vorgesetzt ! Also ich fange mal an : Dobermann oder Schweizer Schäferhund ?

      in Plauderecke

    • Hundetreffen im Hunsrück gesucht

      Wir sind neu aus Bayern zugezogen und suchen für unseren freundlichen, freunde-suchenden Rüden 5 Jahre Husky-Mix und gelegentlich unsere demnächst 12-jährige "Wölfin" Tinka liebe gut sozialisierte Spielkameraden im Hunsrück zum gemeinsamen Spielen, Spazierengehen etc. pp. mglst am WE oder auch wochentags. Liebe Angaben bitte unter 01703871197 oder whatsapp. Danke!

      in Spaziergänge & Treffen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.