Jump to content
Hundeforum Der Hund
Luna19

Wurmkur, Meinungen

Empfohlene Beiträge

Nach einer notwendigen (nicht just for fun) Wurmabmurkserei gibts grundsätzlich eine Woche Bactisel und ansonsten setze ich auf die Robustheit des rumsischen Verdauungstraktes.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lique magst du das Rezept mal posten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 37 Minuten schrieb Freefalling:

@Lique magst du das Rezept mal posten?

Klar, das ist aber komplett von mir nach bestem Wissen und Gewissen, ohne wissenschaftlichen Hintergrund.:D

 

Hauptanteil Reis, geschätzt 50 % (ich koche immer nach Schätzung, deshalb geht es nicht genauer, sorry) Ich lasse den immer 1,5 Stunden kochen, damit der schön Wasser aufnimmt.

Sagen wir 1/2 Tasse Reis, darauf 1/2 Fenchel (je nach Größe): Den raspel ich richtig klein und 2 Möhren, ebenfalls sehr klein. Die kommen dann für die letzte halbe Stunde dazu. Am Ende dann noch etwas Schweinehack (250g), damit das Tier das auch futtert. Huhn geht sicher auch, verträgt Chili aber nicht so gut. Etwas Öl, eine Prise Salz, aber wirklich wenig.

Das war es schon.

 

Ich weiß halt dass Fenchel und Möhren gut für den Magen sind. Chili hat auch immer mal wieder einen Tag an dem Gras gefressen und gespuckt wird, da gibt es das dann auch.

Ich fahr gut damit, ob es deshalb objektiv gut ist, weiß ich nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eins sollte aber allen klar sein, dass Entwurmungsverweigerer incl. Kotproben

Menschenleben gefährden. Und dann sollte es nicht irgendeine Wurmkur sein,

sondern ein qualitativ, gutes Breitband-Wurmmittel, welches alle, aber auch alle

Wurmarten erfasst. Die Milbemax zählt nicht dazu, seit Novartis diese an Elanco  

abgegeben hat. Die Entwurmung ist unsicher. Seither bin ich froh und zufrieden über die

von Milpro von Virbac. Deutsche Qualität eben...und da liegen Welten zur Milbemax

dazwischen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Nadja1:

Eins sollte aber allen klar sein, dass Entwurmungsverweigerer incl. Kotproben

Menschenleben gefährden.

 

Kannst du das genauer erläutern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Nadja1:

. Und dann sollte es nicht irgendeine Wurmkur sein,

sondern ein qualitativ, gutes Breitband-Wurmmittel, welches alle, aber auch alle

Wurmarten erfasst. Die Milbemax zählt nicht dazu, seit Novartis diese an Elanco  

abgegeben hat. Die Entwurmung ist unsicher. Seither bin ich froh und zufrieden über die

von Milpro von Virbac. Deutsche Qualität eben...und da liegen Welten zur Milbemax

dazwischen. 

 

Warum sollte Milbemax schlechter bzw. unsicherer sein als Milpro?

Die Inhaltsstoffe sind doch die gleichen. Als Wirkstoffe werden bei beiden Produkten Milbemycinoxim und Praziquantel angegeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe ich gerade vor einigen Tagen gelesen:

 

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=2241323952782305&id=1925877057660331

 

Laut dem Artikel können Bandwürmer nicht zuverlässig nachgewiesen werden.

 

Sammy hatte vor 10 oder 11 Jahren mal einen. Konnte im Kot nachgewiesen werden, allerdings war der auch schon sehr lang.

Ich erinnere mich noch genau dran, wie er den Rest dann ausgeschieden hat *schüttel* 🙈

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 19.4.2019 um 09:40 schrieb black jack:

Nur ist es nicht sicher nachweisbar, auch nicht mit 3 Tage sammeln. 

 

Nein, bei dem von mir empfohlen Test nicht :) . Es reicht eine kleine Menge Kot einmalig, das ist ja der Vorteil. 

https://www.idexx.de/de/veterinary/reference-laboratories/petchek-ip/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wäre klasse. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Estray:

 

Nein, bei dem von mir empfohlen Test nicht :) . Es reicht eine kleine Menge Kot einmalig, das ist ja der Vorteil. 

https://www.idexx.de/de/veterinary/reference-laboratories/petchek-ip/

 

 

Ich bin ungern der Spielverderber, aber die schwer nachweisbaren und gefährlichen Bandwürmer werden auch damit nicht erfasst. Und genau wegen diesen wird ja geraten regelmäßig zu entwurmen, da ein Hund befallen sein kann und es keinen zuverlässigen Test für Kotproben gibt, der auch diese erfasst.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erfahrungen/ Meinungen zu "Koerbchen gesucht" (Privatinitiative)

      Hallo liebe Foris!   Eigentlich habe ich ja schon für mich die Entscheidung getroffen, dass ich dieses Mal einen Welpen, einen Hund direkt von einem Züchter möchte. Ich habe mich sehr viel über die Rasse Border Terrier informiert, ansonsten kommen nicht wirklich Rassehunde für mich in Frage (Ok, der Hollandse Smoushond wäre toll, genau mein Ding - aber das geht ja leider nicht ) ... Mein Herz hängt irgendwie an den einmaligen Mischungen, aber ich bin verunsichert, ob ich der Herausforderung "

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Bitte um Unterstzützung und Meinungen

      Hallo zusammen und schon mal Danke für eure Unterstützung 🙂 Ich muss mir mal ein bisschen Frust von der Seele schreiben 😛 Ich habe eine fast 11 Monate alte Rhodesian Ridgeback Hündin. Die "Madame" ist von Anfang an schon ein sehr mäkeliger Fresser. Auch schon bei der Züchterin... Bisher gab es Nass-, Trockenfutter und auch mal einen Monat lang Barf. Sie fängt aber nach einer Zeit immer wieder an ihr Futter zu verweigern. Wir hatten immer wieder vor, sie später zu Barfen weil sie das Futt

      in BARF - Rohfütterung

    • Was bringt ein Wesenstest!? - Meinungen gefragt...

      Aufgrund diverser tragischer Vorfälle in der letzten Zeit und der daraus resultierenden regen Diskussion bin ich gespannt auf eure Meinungen.   Gerne schreibe ich auch als Halterin von "Listenhunden" hier meine Erfahrung damit auf:   Nach dem tödlichen verlaufenen Vorfall, im Dezember 2005, als der 6 Jährige Kindergärtner von 2 Pitbulls attackiert wurde... gerade in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserem Wohnort... ging auch bei uns ein riesiger Aufschrei durch die Bevölkerun

      in Plauderecke

    • Über Wissenschaft und Meinungen

      Ich denke, hier wird ganz zutreffend erklärt, warum es in Diskussionen immer wieder zu Streitigkeiten kommt. Leider ist es manchmal schwierig, die richtigen Belege via Internet mitzuteilen oder es wird versäumt. (persönliches sorry an Alle)   Der Text ist aus dem Englischen übersetzt, etwas wackelig und nicht ganz fließend, aber doch aussagekräftig. http://www.auf-den-hund-gekommen.net/-/Buzz_Blog/Entries/2015/9/10_Science_or_OpinionD.html

      in Hundeerziehung & Probleme

    • KS No Grain Hundetrockenfutter - Erfahrungen, Meinungen, etc.?

      Hallo zusammen,   ich weiß, bei Hundetrockenfutter scheiden sich die Geister. Man kann so viel falsch machen und egal, für was man sich entscheidet - jedem kann man es sowieso nicht recht machen. Daher soll es hier jetzt auch gar nicht um die ewige Diskussion, ob Trockenfutter das Richtige ist oder nicht, gehen, sondern ich möchte einfach nur eure Meinung zu einem Trockenfutter hören, dass ich gerade aus purem Zufall in den Weiten des World Wide Webs gefunden habe.   Und zwar geht es um das

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.