Jump to content
Hundeforum Der Hund
Luna19

Wurmkur, Meinungen

Empfohlene Beiträge

Ich entwurme auch mehr oder weniger regelmäßig, nicht wegen Haken-Spulwürmern etc., sondern tatsächlich wegen dem Fuchsbandwurm, da habe ich echt keinen Bock drauf.
Der Mensch hat keine Chance den wieder loszuwerden, das muss ich echt nicht haben.
Da meine Doggies oft Kontakt zu Mäusen haben, die bekanntermaßen Zwischenwirt sind, schätze ich das Risiko da höher ein.

 

Zitat

Symptome

Die Art der Beschwerden, die eine Infektion mit dem Fuchsbandwurm verursachen kann, ist von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Je nach Größe des tumorartigen Finnengewebes in der Leber leiden die Patienten unter einem Druckgefühl mit mehr oder weniger starken Schmerzen im Oberbauch. Mit zunehmender Krankheitsdauer fühlen sich die Betroffenen schlapp und müde und verlieren an Gewicht. Manche haben Fieber, einige leiden unter Blutarmut. Häufig wird der Galleabfluss so behindert, dass eine Gelbsucht (Ikterus) entsteht. Drückt das Finnengewebe in der Leber auf Blutgefäße, kann sich das Blut in der großen Lebervene (Pfortader) stauen und zu einem Pfortaderhochdruck und schließlich zu einer Leberzirrhose führen.

Gelegentlich sind neben der Leber noch weitere Organe betroffen. So kann Finnengewebe über das Blut oder die Lymphe in andere Organe verschleppt werden. Betroffen sind am häufigsten das Bauchfell, die Lunge und das Gehirn. Je nach Organbefall können verschiedene Beschwerden auftreten, beispielsweise Schmerzen in der Brust, Husten und Atemnot oder Nervenstörungen wie Lähmungen, Gefühlsstörungen oder Krampfanfälle.
https://www.internisten-im-netz.de/krankheiten/fuchsbandwurm/krankheitsbild.html

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Estray:

Hunde wurden als Überträger übrigens nicht ausgemacht und es ist schon ein Zufall, dass du von den wenigen Fällen ausgerechnet einen kennst (Mutter-Kind-Beispiel).

Panikmache ist nie gut, aber in den sozialen Netwerken sehr verbreitet. 


Doch, Hunde sind ganz offiziell Überträger des Fuchsbandwurms. Wir bringen unseren Kindern bei, dass sie auf keinen Fall draußen Beeren pflücken dürfen (oder nur ab einer bestimmten Höhe etc...), aber unsere Hunde haben eben ständig ihre Nase am Boden und können dann zum ungeahnten Überträger werden. Das Risiko, durch sein Haustier einen Fuchsbandwurm zu bekommen, wird als viel höher eingeschätzt, als durch den Verzehr ungewaschener Beeren:

 

http://www.fuchsbandwurm.eu/de/patienten-angehoerige-und-interessierte/fuchsbandwurmerkrankung/fuchsbandwurm-risikofaktoren

 

weitere Quellen:

 

https://www.internisten-im-netz.de/krankheiten/fuchsbandwurm/entwicklungszyklus-infektion-des-menschen-risikofaktoren.html

https://www.kinderaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/auch-hunde-koennen-fuchsbandwurm-uebertragen/

https://www.kindergesundheit-info.de/themen/krankes-kind/wuermer/hunde-und-fuchsbandwurm/

https://www.dak.de/dak/gesundheit/fuchsbandwurm-1807396.html

https://www.t-online.de/leben/familie/id_41994694/fuchsbandwurm-haustiere-sind-haeufig-uebertraeger.html

https://dgk.de/gesundheit/tiergesundheit/tiergesundheit-allgemein/fuchsbandwurm-uebertragung-durch-hund-und-katze.html

 

Den Hinweis auf ein reales Risiko empfinde ich nicht als Panikmache. Dann könnte man auch Impfungen und Zeckenprophylaxe als Panikmache abtun. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Estray:

 

Hui. Hast du selbst schon mal getestet, ob du selbst befallen bist? Oder dich entwurmt?

Nein. Aber wenn man Wurmbestandteile am Katzenafter sieht (bei negativer Kotprobe) und zwei der Katzen bei Wurmbefall an den Flanken deutlich einfallen, ist es meiner Meinung nach Zeit was zu tun. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Infektionen mit dem Fuchsbandwurm sind in D zum Glück sehr sehr selten.

Hier mal ein Link, Infektionsepidemiologisches Jahrbuch meldepflichtiger Krankheiten für 2014

 

http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Jahrbuch/Jahresstatistik_2014.pdf?__blob=publicationFile

 

Fuchsbandwurm unter Echinokokkose.

 

Deutschlandweit werden z.Z. jährlich etwa 40-60 Neuinfektionen erfasst.

Natürlich ist jede einzelne tragisch, aber genau genommen statistisch äußerst unwahrscheinlich.

 

vor 6 Stunden schrieb Noone:

Das Risiko, durch sein Haustier einen Fuchsbandwurm zu bekommen, wird als viel höher eingeschätzt, als durch den Verzehr ungewaschener Beeren

 

 

"Höher" ist in dem Fall relativ und nicht gleichbedeutend mit "hoch".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Erfahrungen/ Meinungen zu "Koerbchen gesucht" (Privatinitiative)

      Hallo liebe Foris!   Eigentlich habe ich ja schon für mich die Entscheidung getroffen, dass ich dieses Mal einen Welpen, einen Hund direkt von einem Züchter möchte. Ich habe mich sehr viel über die Rasse Border Terrier informiert, ansonsten kommen nicht wirklich Rassehunde für mich in Frage (Ok, der Hollandse Smoushond wäre toll, genau mein Ding - aber das geht ja leider nicht ) ... Mein Herz hängt irgendwie an den einmaligen Mischungen, aber ich bin verunsichert, ob ich der Herausforderung "

      in Tierschutz- & Pflegehunde

    • Bitte um Unterstzützung und Meinungen

      Hallo zusammen und schon mal Danke für eure Unterstützung 🙂 Ich muss mir mal ein bisschen Frust von der Seele schreiben 😛 Ich habe eine fast 11 Monate alte Rhodesian Ridgeback Hündin. Die "Madame" ist von Anfang an schon ein sehr mäkeliger Fresser. Auch schon bei der Züchterin... Bisher gab es Nass-, Trockenfutter und auch mal einen Monat lang Barf. Sie fängt aber nach einer Zeit immer wieder an ihr Futter zu verweigern. Wir hatten immer wieder vor, sie später zu Barfen weil sie das Futt

      in BARF - Rohfütterung

    • Was bringt ein Wesenstest!? - Meinungen gefragt...

      Aufgrund diverser tragischer Vorfälle in der letzten Zeit und der daraus resultierenden regen Diskussion bin ich gespannt auf eure Meinungen.   Gerne schreibe ich auch als Halterin von "Listenhunden" hier meine Erfahrung damit auf:   Nach dem tödlichen verlaufenen Vorfall, im Dezember 2005, als der 6 Jährige Kindergärtner von 2 Pitbulls attackiert wurde... gerade in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserem Wohnort... ging auch bei uns ein riesiger Aufschrei durch die Bevölkerun

      in Plauderecke

    • Über Wissenschaft und Meinungen

      Ich denke, hier wird ganz zutreffend erklärt, warum es in Diskussionen immer wieder zu Streitigkeiten kommt. Leider ist es manchmal schwierig, die richtigen Belege via Internet mitzuteilen oder es wird versäumt. (persönliches sorry an Alle)   Der Text ist aus dem Englischen übersetzt, etwas wackelig und nicht ganz fließend, aber doch aussagekräftig. http://www.auf-den-hund-gekommen.net/-/Buzz_Blog/Entries/2015/9/10_Science_or_OpinionD.html

      in Hundeerziehung & Probleme

    • KS No Grain Hundetrockenfutter - Erfahrungen, Meinungen, etc.?

      Hallo zusammen,   ich weiß, bei Hundetrockenfutter scheiden sich die Geister. Man kann so viel falsch machen und egal, für was man sich entscheidet - jedem kann man es sowieso nicht recht machen. Daher soll es hier jetzt auch gar nicht um die ewige Diskussion, ob Trockenfutter das Richtige ist oder nicht, gehen, sondern ich möchte einfach nur eure Meinung zu einem Trockenfutter hören, dass ich gerade aus purem Zufall in den Weiten des World Wide Webs gefunden habe.   Und zwar geht es um das

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.