Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lique

GOT *SPOILER*

Empfohlene Beiträge

Weil er das Gedächtnis der Lebenden ist. "He wants to erase this world and I`m its memory". 

@Tyrshand

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Lique:

Weil er das Gedächtnis der Lebenden ist. "He wants to erase this world and I`m its memory". 

@Tyrshand

 

 

 

Ach jaaa, jetzt einner ich mich wieder, stimmt. Das war mir nicht genug im Gedächtnis geblieben ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 56 Minuten schrieb Zurimor:

Die Herr der Ringe-Schlachten fand ich ziemlich unrealistisch. Beispiel: Gandalf reitet auf seinem Pferd ewig inmitten all der Gegner herum, diese attackieren wenn dann ihn und versuchen ihn vom Pferd zu holen.

Ein gezielter Angriff aufs Pferd stattdessen, und Pferd wie Reiter sind ganz schnell unten und ein leichtes Ziel.

Für mich eine dieser "Hauptsache schöne Bilder"-Schlachten.

 

-OT- Einspruch! Ist doch auch kein normaler 08/15-Hengst, sondern der unschlagbare Fürst der Pferde. Und Orks sind bekanntermaßen wahrlich nicht gerade die hellsten Glühbirnchen am Weihnachtsbaum. Das hat schon alles seinen Sinn. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 30.4.2019 um 21:09 schrieb Hoellenhunde:

 

 

Lohnt sich!

 

 

Sehr interessant, schon beeindruckend, was da für ein Aufwand betrieben wird. Und auch manchmal lustig, etwa der Riese auf der Stange. Aryas Darstellerin hat sich ja voll reingehängt, das merkt man ihren Szenen auch an, der kleine Zusammenschnitt ihrer apologies war schon nett "fuck, fuck, fuck, fuck, fuck, I'm so sorry"..... "sorry, guys!"..... sorry, sorry, sorry...." Nun weiß ich auch, warum die Schlacht so gut wirkt, sie war einfach wenig durch choreographiert sondern in vielen Fällen schon "wirkliches" Kämpfen.

 

@Patlican War auch mehr ein exemplarisches Beispiel, da es solche und ähnliche Szenen zuhauf in Filmen und Serien gibt. Da frag ich zumindest mich wirklich "Warum haut nicht mal jemand dem Gaul in die Beine?" Pferd wie Reiter sind ja auch im Herr der Ringe nicht unverwundbar, und in alle Richtungen kann auch Gandalf nicht gleichzeitig agieren, das konnte man in manchen Szenen schon feststellen.

Tormunds Darsteller Kristofer Hivju erwähnt im Video, daß er zu seinen Gegnern sagte "Wenn ihr mich niederringen könnt, dann macht das". In einigen Takes ist er "gestorben".

Anscheinend wurd vieles da nicht "gespielt" sondern hat sich spontan aus der Situation heraus ergeben. Interessant fand ich da auch die Aussage, daß sie Sam total unter Druck gesetzt haben, so daß er überhaupt nichts machen konnte. Sam ist ja kein Kämpfer, und das haben sie so sehr schön herausgearbeitet, auch wenn's "Sam gegenüber unfair" war.

 

So inetwa dürfte wohl ein realistischer Schwertkampf aussehen:

 

Das ist weder schön noch elegant, und das stört mich bei vielen Kämpfen und Schlachten, daß sie komplett durch choreographiert sind und deshalb auch komplett unrealistisch. Fand ich in der Game of Thrones-Folge nun wirklich weniger den Fall, das wirkte schon ein Stück näher dran an der Wirklichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach ja ❤️ 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Lique:

Dazu wurde doch Bran in den Garten gesetzt und die Drachen hielten sich zunächst bewusst fern davon. Hab ich jedenfalls so verstanden.

Für die paar Reiter reicht ja die Armee der Toten, der Nachtkönig will Bran.

 

Das weiß ich.

Wäre aber komisch, hätten sich alle verschanzt und man hätte Bran auf dem Silbertablett präsentiert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Tyrshand:

Ich hoffe die verzoffen sich jetzt nicht wegen ihrer komplizierter gewordenen Verwandtschaftsverhältnisse 🙈

 

Deshalb an sich nicht.

 

Der Thronanspruch könnte aber ein Problem für Daenerys sein...

 

 

@Zurimor

Die „dreckigen, hässlichen“ Schlachten, ohne heroische Schönduelle, ist genau das, was ich an GoT „mag“.

Die Schlacht der Bastarde war deshalb noch ein Stück übler, was ich beeindruckend fand. 

 

Ich finde, damit kann Herr der Ringe nicht verglichen werden... ich mag die Schlachten dort aber mehr, weil sie weniger realitätsnah sind und ich deshalb besser unterhalten werde.

Versteht man das? 

 

GoT Schlachten = meilenweit „besser“

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Hoellenhunde:

Ich finde, damit kann Herr der Ringe nicht verglichen werden... ich mag die Schlachten dort aber mehr, weil sie weniger realitätsnah sind und ich deshalb besser unterhalten werde.

Versteht man das? 

 

Ich schon. Ist z. B. schon toll, wenn nur Orks & Co. abgemurkst werden - das Feindbild ist eindeutig, da wird wohl niemand ernsthaft drum trauern. 

Naja - gut, ein paar Rollenspieler scheinen die Viecher mittlerweile für sich entdeckt zu haben... Aber nu, levve un levve losse. Exoten gibt's halt überall. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Zurimor:

und in alle Richtungen kann auch Gandalf nicht gleichzeitig agieren, das konnte man in manchen Szenen schon feststellen.

Aaach was, da kennst du den alten Tausendsassa aber schlecht. Wenn das so wirkt, ist das doch nur der Taktik und höflicher Bescheidenheit geschuldet; in Wirklichkeit hat gegen ihn nie einer außer seinen direkten Kollegen eine realistische Chance. Typisch Istar eben! 

 

Aber zurück zu GOT... Was ich mich ja schon immer frage... Bei verschieden langen Sommern und Wintern - ist da das Konzept der Jahre, in denen sie ja nichtsdestotrotz gemessen werden, nicht in sich schon widersprüchlich und damit hinfällig? Oder war das in Westeros irgendwann mal anders getaktet, sodass die Maßeinheit doch auch hier Sinn ergibt? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb Hoellenhunde:

 

Das weiß ich.

Wäre aber komisch, hätten sich alle verschanzt und man hätte Bran auf dem Silbertablett präsentiert...

 

Ich glaube hätten sie davor nicht verteidigt wären sie viel schneller dahin gewesen .. man hat doch gesehen, was die Welle mit der Mauer von Winterfell macht. Ähnlich wie World War Z O.o Oder eben ein Pusten des Eisdrachen. Und das obwohl Winterfell als enorm schwer einzunehmen gilt. 

Nein, ich denke sie "brauchten" all die Opfer bzw es musste so laufen, wie es gelaufen ist.

 

 

Ps. Ich hab ganz vergessen zu erwähnen, wie traurig ich das in der Folge mit Jorah fand :( er hat sie so geliebt und niemand anders hätte sie dort so verteidigt 😭

 

 

 

Und ja, Herr der Ringe ist eine Kategorie für sich. Es ist erstaunlich, dass diese alten Filme immer noch das Maß der Dinge sind 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Fragen zu Urheberrechte, Spoiler, etc. (Fanpage)

      Hallo Leute, ich bastel ja zurzeit fleißig an meiner HP. Jetzt hab ich mir überlegt eine kleine "Fanpage" meiner Lieblings- TV Serie (n) zu machen. Ich weiß das ich mir dazu nicht einfach Bilder aus Google ziehen darf, ausser ich hol mir die jeweiligen Genehmigungen ein, und geb dann die Quelle an meiner HP an. Aber, was ist mit den Bildern die ich quasi "selber" mache? zB durch Screenshots wenn ich die Serie anschaue. Oder selbst zusammen gebastelt mit Bildbearbeitungsprogrammen? Es ist ja

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.