Jump to content
Hundeforum Der Hund
KleinEmma

Das Bilderbuch der Emma F.

Empfohlene Beiträge

vor 52 Minuten schrieb AlexT:

Ich denke das mit dem Knurren wird sich nach einer Weile geben. Vor allem dann, wenn Emma da Rücksicht drauf nimmt und dann Abstand hält. Ich finde das klingt alles schon mal recht positiv. 

 

Ich denke, das wird funktionieren. 

Sie trauen sich gegenseitig noch nicht ganz über den Weg. Aber Emma bellt sie nicht mehr an. 

 

Also bisher alles sehr friedlich und entspannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, nu habt ihr den Salat. Jetzt müsst ihr euch immer wieder Katzenfotos anschauen :P 

 

Bin erstaunt, wie entspannt es hier ist. Es wird aber bestimmt nochmal das ein oder andere Gezanke geben. Wenn nicht, dann ähm, wäre ich mehr als erstaunt.

Aber: Eben ist Emma mal bei Paula gucken gegangen, wieder ganz freundlich und Paula hat nur geguckt, nicht geknurrt. 

 

... 

 

k-DSC08200.JPG.a39ac4fe5aa7ce5e7432dab7d11ed4d4.JPG

 

.... 

 

k-DSC08201.JPG.7c0358cdd5d3bcb5ca3801f3ec3f1334.JPG

 

Da hat sie sich auf die Box gelegt und zu Emma geschielt

 

k-DSC08203.JPG.7e79e91a3af9245b47ef7a2ca089a81e.JPG

 

Aber...die schlief oder döste

k-DSC08204.JPG.912e8936c047e093fa386d8d5acbb7e8.JPG

 

Alles in Butter

 

k-DSC08205.JPG.f6651c8926fdff1310eb5052bddf3a0b.JPG

 

Und jetzt: Emma liegt mitten in der Wohnküche. Ihr Liegeplatz bei warmem Wetter 

 

k-DSC08208.JPG.69db2b09a49347a347af595e4a2c73cb.JPG

 

...

 

k-DSC08211.JPG.e8d93b669fc5abc700c8ff2c03e93257.JPG

 

Und sie liegt wieder im Bett

 

k-DSC08209.JPG.ce1de8a6891fab76a5f9992216cebeb0.JPG

 

...

 

k-DSC08210.JPG.6439ebbc860736f1b0a6f03f376362c7.JPG

 

Gleich bekommen wir Besuch, wie fast täglich und dann nehmen wir Emma und Paula mit in den Garten. So wie es aussieht werden wir wohl auch beide anschließend wieder mit reinnehmen. Paula macht all die Stunden keinerlei Anstalten raus zu wollen. Entweder ist sie lieber drinnen oder sie muss sich erstmal ausschlafen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nu waren wir bis eben draußen und wie geahnt: Emma lief hinter Paula her. Ok, erster Tag, man darf noch nicht zu viel erwarten. 

Paula ist aber ziemlich clever und sprang vorne am Gartentor auf eine kleine Mauer. Da blieb sie sitzen, ganz entspannt. Und Emma wurde auch schnell wieder entspannt.

Wenig später liefen beide nebeneinander, mit Zaun dazwischen. 

Sie haben noch nicht ihre Sprache gefunden, sozusagen.

Paula wollte nach ca. einer Stunde gerne wieder ins Haus. Sie mauzt dann leise. Gerd hat sie ins Haus getragen, auch an Emma vorbei. Das war nun kein Problem mehr. Paula blieb entspannt auf dem Arm und hat nicht versucht wegzukommen.

Im Haus ist sie direkt auf Gerds Bett gesprungen und hat sich da in Ruhe hingelegt. Zwischendurch lag sie auch in der Box, die momentan vorm Bett steht.

 

...

Was noch kommen muss ist, dass Hund und Katze sich verstehen. Paula kam an die Fliegengittertüre und davor sitzen wir zur Zeit, bis hier die Vordächer gemacht sind. Emma geht gucken, noch freundlich wedelnd. Paula sieht Emma und starrt sie an. Daraufhin geht Emma auf "Angriff". Also , wie soll ich es beschreiben. Sie würde nicht angreifen, aber sie weg scheuchen wollen. Manchmal wendet Emma sich aber auch ab, wenn Paula starrt.

Das sind noch diese Kommunikationsschwierigkeiten zwischen den beiden.

Emma hat jedenfalls gebellt, einmal kurz. Paula lief dann weg (sie war ja im Haus).

 

... 

 

Als der Besuch weg war, bin ich erstmal im Haus gucken gegangen, wo Paula war. Hab sie zuerst gar nicht gefunden, aber sie  kommt ja auf Ruf. Und wo war sie? Sie lag total entspannt hinterm Rollo auf der Fensterbank. 

Jetzt liegen beide wieder ganz ruhig und entspannt hier und schlafen. Emma bei mir, Paula bei meinem Mann.

Mal sehen wie die Nacht wird. 

 

... 

 

Auf jeden Fall ist so eine Zusammenführung aufregender als zwei Hunde zusammenzuführen. Jedenfalls für uns. Wir glauben aber, dass es sich in den nächsten Tagen alles einpendeln wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Nacht war sehr ruhig. Paula sieht momentan das Zimmer meines Mannes als sichere Zone an - obwohl es bei uns keine Türen gibt. Die Box steht ein Stück im Eingang. Das ist für Emma Begrenzung genug und Paula kann einfach drauf- und rüberspringen.

 

---

 

Emma wechselt nachts oft die Liegeplätze, liegt mal bei mir im Bett, mal in ihrem Hundebett und mal in der Wohnküche auf der Hundeliege. Auch das gab keine Probleme. Wir haben das zunächst "heimlich" beobachtet, ob z.B. Paula jedesmal aufschreckt, wenn Emma hin und her geht oder ob Emma mal versucht nebenan gucken zu gehen. Nö, war beides nicht.

 

---

 

Gegen 4 Uhr wollte Paula raus. Und heute Morgen um halb 8 mauzte sie, weil sie rein wollte. Gestern stand Emma noch direkt in Habacht-Stellung, wenn wir Paula riefen. Heute Morgen blieb sie auf der Hundeliege liegen. Da sich Paula noch nicht traut, alleine ins Haus zu gehen (eben wegen Emma), hat mein Mann sie draußen geholt und rein getragen. Emma bekam etwas Leckeres, sobald mein Mann mit Paula ins Haus kam. Sie liegt immer noch auf der Liege, obwohl Paula in der offenen Box ihr Frühstück bekam. Wie wir gestern feststellten steht Emma aber nicht auf Katzenfutter, obwohl es Nassfutter ist. Das kenne ich von meinen anderen Hunden ganz anders.

 

---

 

Paula hat nun etwas falsch verbunden :D Sie denkt, mein Mann liegt den ganzen Tag im Bett. Weil sie ihn als ihren Beschützer und Superheld ansieht, hat er sich gestern Nachmittag nur ihr gewidmet. Da sie in Sicherheit und in Ruhe schlafen wollte, hat er sich ins Bett gesetzt oder gelegt und Filme auf Netflix geschaut.

Sie liegt nun wartend auf dem Bett, schaut zu ihm rüber. Das war gestern Abend auch so, als wir noch draußen saßen. Da kam sie am Fliegengitter gucken, wo er denn nu bleibt. 
Aber gut, das muss sie verstehen lernen, dass er nicht den ganzen Tag mit ihr im Bett sitzt. :lol:

Nu hat 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sir Hannibal: "Ach Paula, das Personal ist auch nicht mehr das, was es mal war. Aber immer dranbleiben! Irgendwann begreift der Zweibeiner,  was er soll....Erziehung von Menschen ist manchmal echt mühselig! Versuch es mit vorwurfsvollen Maunzen...das könnte gehen...! Wir halten Dir die Daumen."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich komme mir jetzt schon vor, als würden mich Emma und Paula bestens erziehen - und als würde ich einen Bauchladen vor mir her tragen :D Meine Hosentaschen sind mit Leckerli vollgestopft. Emma ist nun 2 x extra kurz zu Paula gegangen, hat sich umgedreht, mich angeschaut: "Und, war doch klasse, oder?" Für ruhiges Verhalten gibts Leckerli.

Und weil ich natürlich Paula nicht zuschauen lassen kann, bekommt sie auch ein Stück. Nu saßen die zwei hier, zwar mit Abstand zueinander, aber Paula nicht mehr in Deckung - und schauten mich ständig an :D 

 

...

 

Ach so: Wir müssen auch wieder lernen, alles von der Küche wegzuräumen. Als ich mit Emma spazieren war, ist Paula in die Küche gekommen und roch die Pfanne, die noch von gestern ungespült auf dem Herd stand. Man kann sich vorstellen, wo Paula dann saß. 

 

... Das erinnerte mich an unseren Kater, der bis zu einem bestimmten Tag niemals auf die Küchenanrichte sprang. An diesem Tag feierten wir Geburtstag und das draußen im Garten. In der Küche hatte ich ein Buffet aufgebaut. Der Kater hat sich wohl gedacht: "Wenn alle reinkommen und sich ihr Essen holen, dann wird das wohl für mich ebenso gelten". 

Als ich wieder ins Haus kam, während die Gäste draußen speisten, saß der Kater mitten im Buffet und speiste ebenfalls fürstlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also, es läuft weiterhin gut. Nur draußen noch nicht. Da setzt der Hetztrieb bei Emma ein. War gestern zwar auch schon "harmloser", also nicht mehr so - moah, hab heute Morgen Wortfindungsstörungen :D Emma hetzte nicht mehr sozusagen volle Pulle los, ging auch zuerst langsam und freundlich auf Paula zu. Die fauchte dann aber (was sie drinnen gar nicht mehr macht) und das setzte alles wieder in Gang: Fauchen - Bellen -  Katze läuft weg - Emma hinterher. 

 

---

 

Drinnen ist alles entspannt. Es gibt kein knurren, fauchen und bellen mehr. Nur einmal, als mein Mann mir mitteilte, dass das Essen fertig ist, standen beide Tiere auf - und Emma musste Paula einmal kurz anbellen: "DU gehst NICHT zum ESSEN!!!" :rolleyes: Paula blieb ruhig ... und Emma ging hoch erhobenen Hauptes in die Wohnküche...

 

--- 

 

Jetzt kommt auch die erste erschwerte Bedingung hinzu. Gestern Abend sind Freunde von uns angekommen, die mit ihrem Wohnmobil auf dem Platz hinter uns stehen. Ihre Hündin ist Emmas Freundin - und mag keine Katzen. Paula hat ja Ausweichmöglichkeiten genug, denn die anderen Nachbarn (und deren Hunde) sind noch nicht da. Aber dadurch wird es bei uns im Garten schwerer, Emma und Paula zusammenzuführen. Wenn Emma nämlich bellt, reagiert die andere Hündin und wird mit Sicherheit von der anderen Seite des Zauns mitmachen wollen. Das Gleiche haben wir aber 3-4 Wochen später nochmal, wenn die anderen Nachbarn anreisen. 

 

---

 

k-DSC08212.JPG.729fa7d2b753cdbe01209cd28ec73592.JPG

 

...

Hier wollte ich eigentlich fotografieren, als sich beide Tiere putzten. Sie lagen sich mit ca. 2 Meter Abstand gegenüber und es sah wie Spiegelbilder aus. Paula liegt jetzt auch auf der Box, findet sie wohl gemütlich - nicht mehr dahinter auf dem Bett. 

 

---

 

k-DSC08215.JPG.c3a9fb3faa1154316cfa8b4debacc6c3.JPG

 

----

 

Aber, Emma und modeln... :D 

k-DSC08214.JPG.75ee9d3e24b2ede81e0e1ecb60c553f9.JPG

 

...

 

Und das war vor der Werkstatt-Halle meines Mannes (also nebenan auf dem Grundstück). Paula musste alles kontrollieren, was mein Mann machte.

k-DSC08219.JPG.7e1f8c0e3976cdead6886d459478eec2.JPG

 

...

 

k-DSC08222.JPG.fc088d7741e2caf4a8f8a30f9f5586d8.JPG

 

...

 

k-DSC08225.JPG.747ace1faa778f4a4d4e47f74426fca1.JPG

 

...

 

Emma stand nicht mehr aufgeregt hinterm Zaun, sondern lag ganz entspannt

k-DSC08233.JPG.c8cc3ac27f2718da30fe5806c302072a.JPG

 

...

 

Also, bis auf die Situation im Garten läuft es gut. 

 

---

 

Paula hat draußen nicht nur Hunde, die sie jagen (Hunde der Nachbarn laufen ja frei herum), sondern auch die Monsterkatze, die sie verprügelte und immer noch verprügeln will. Dazu hat mein Mann heute Morgen eine Katze entdeckt, die ebenfalls laut fauchend auf Paula zuging und gerade zum Angriff ansetzen wollte. Paula saß hinter einem Busch auf dem Grundstück nebenan ... und hatte vor Angst gepinkelt. Sie war erleichtert, als sie meinen Mann entdeckte und er sie auf den Arm nahm. Die andere Katze sah wohl Paula ähnlich, war aber viel größer (Paula ist echt klein) und hatte einen normal langen Schwanz. 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Miese Fotos mit Tablet gemacht und per Programm aufgehellt. Aber: Drinnen klappts immer besser. Heute Morgen traute Paula sich in die Wohnküche, wo wir frühstückten. Und Emma ließ es zu - trotz gedecktem Tisch. Hab Beiden Wurst gefüttert und das ging sehr gut.

 

IMG-20191011-WA0001.jpg.e095b6dd57d2d9db63185bcffc29e6e1.jpg

 

----

 

IMG-20191011-WA0002.jpg.d510ab1a1fca60d68c4d7332eed045ba.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese gemeinsame Wurstfütterung (Wurst und Fleisch) haben wir gestern Nachmittag auch draußen gemacht. Lief dann später auch schon ruhiger im Garten ab und beide lagen auch eine Zeit bei uns am Tisch, aber einmal musste noch gejagt werden. Aber, das lief dann schon langsamer ab, nicht mehr dieses Full-Speed-Tempo.

Zudem bekommt Paula nun ein wenig Oberwasser und hat wohl Emma durchschaut. Sie blieb erhaben auf der kleinen Mauer sitzen und das auf einer Höhe, wo Emma hätte rankommen können. 

Und heute Morgen mussten wir Paula nicht mehr rufen. Sie kam von selbst zur Haustüre und mauzte.

 

---

 

 

Am 10.10.2019 um 08:57 schrieb AlexT:

Sir Hannibal: "Ach Paula, das Personal ist auch nicht mehr das, was es mal war. Aber immer dranbleiben! Irgendwann begreift der Zweibeiner,  was er soll....Erziehung von Menschen ist manchmal echt mühselig! Versuch es mit vorwurfsvollen Maunzen...das könnte gehen...! Wir halten Dir die Daumen."

 

---

 

Paula an Sir Hannibal: "Danke für den Tipp! Die Erziehung meines Personals klappt bestens!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übrigens: Trotz Katze im Haus haben wir auch wieder eine neue Maus im Haus 😕 Wie diese Mistviecher rein kommen, haben wir noch nicht herausgefunden. Auf jeden Fall sitzt eine im Kleiderschrank. Der werden wir gleich das Leben sehr schwer machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Sockes und Rayk´s Bilderbuch

      Hallo! Nachdem ich hier soo viele schöne Bilder gesehen habe, überkam es mich nun auch einfach mal ein paar Bilder von Socke (selbsternannter Welteneroberer) rein zu stellen. Leider sind sie alle nur mit einem Handy aufgenommen, mangels richtiger Kamera. So klein wie auf den Bildern ist er natürlich nicht mehr, aber ich gebe mir Mühe bis zum jetzigen Aussehen aufzuholen beim Reinstellen der Bilder.     Der erste Abend, nach guten 2,5 Stunden Autofahrt (die er natürlich auch verschlafen hat*g

      in Hundefotos & Videos

    • Emma - Fotos und Berichte

      Nun habe ich einen neuen Thread eröffnet und will mal ein bisschen erzählen.  Wie ihr wisst, habe ich sogenannte Kalkschultern. Links fing es an und irgendwann war es auch an der rechten Schulter spürbar. Kalk legt sich dabei auf die Sehne ab. Naja, egal. Ist nun so und wird wohl noch ne Weile dauern.  Emmas Verhalten hat mich mal wieder fasziniert. Der Schleimbeutel in der rechten Schulter hatte sich entzündet und das verursachte wirklich höllische Schmerzen. Liegen ging nicht mehr un

      in Hundefotos & Videos

    • Emma

      Emma, ihres Zeichens Save Bracke, 2 Jahre alt, durfte bis vor gut einem Jahr ohne Leine laufen. Dann ist sie das erste Mal ihrem Trieb gefolgt und war ab durch die Mitte. Weit weg war sie nicht, aber es dauerte gute 2 Stunden, bis sie wieder zurückgekommen ist. Nachdem sie nun wusste, wie sie sich selbst belohnen konnte und dies auch mehrfach ausprobiert hat (unter anderem mehrmals über eine stark befahrene Bundesstraße, allerdings ist sie da aus dem Auto gesprungen), war mit Freilauf nichts meh

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Feinschmeckerin Emma....

      Emma hatte als es bei uns so extrem heiß war etwas wenig getrunken. Um sie nun zu animieren, mehr zu trinken, habe ich Magerjoghurt (2 - 3 Esslöffel) mit kaltem Wasser verrührt und siehe da, Emma ließ sich austricksen und hat alles leergeschlabbert . N u r seitdem will sie immer Wasser mit weißer Farbe  ich traue mich einfach nicht, mal abzuwarten, ob sie dann doch irgendwann an einen ihrer Trinknäpfe (mehrmals am Tag frisch aus der großen gekauften Wasserflasche, da unser Leitungswasser momenta

      in Hundefutter

    • Emma und ihre Ente....

      Emma apportiert als Labrador gut und gerne, ich lege ihr auch Spuren und sie apportiert dann ohne Leine und nicht auf Sicht ihre Apportierente zu mir und legt sie im Sitz ab. Emma hat aber auch eine Kuschelente und diese wird abends mit ihrem Kuschelhund in einen Korb gebracht, meist durch Emma auf Aufforderung. Was ich seit langem beobachte, ist, dass sie die Ente nicht aus dem Korb herausholt, wenn sie sie am Kopf fassen müsste. Sie holt sie nur raus - und wenn sie dazu den Korb umwirft - wenn

      in Apportierhunde - Stöberhunde - Wasserhunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.