Jump to content
Hundeforum Der Hund
Zurimor

Der Welpentrainer

Empfohlene Beiträge

In einem anderem Thread kam das Thema auf.

 

 

vor 16 Stunden schrieb KuK:

Och, ich habe vorhin mal wieder „Der Welpentrainer“ gesehen. Abgesehen von dem „straffen Programm“, das den geneigten Welpenhalter etwas frustriert zurücklassen könnte, weil sein Hund nicht die (aus Zuschauersicht) vermeintlich schnellen Fortschritte macht, ein sehr angenehmer Kontrast zum Rest der Fersehtrainer-Zunft (und zu einem großen Teil der Hundetrainer im realen Leben).

 

Ich hab die erste Folge jetzt mal geschaut und es ist sicher eins der brauchbareren Formate. Gab da allerdings auch so ein paar Sachen, die mich störten. Zunächst einmal würd ich im Leben nicht meinen Welpen mit einem Trainer allein lassen, ich will wissen, was mit meinem Hund passiert. Wenn ein Trainer unbedingt meint, er muß mit dem Hund allein sein, dann muß er schon Kameras installiert haben und mit meiner Beobachtung leben. Sollte ja kein Thema sein wenn er nichts zu verbergen hat. Die Laufstallösung find ich nun auch nicht grad toll. Schlußfolgerung daraus wäre lieber weniger Welpen auf einmal, die man dafür nicht wegsperren muß. Hunde gehören einfach nicht eingesperrt.

Was mir auch nicht gefiel war, daß André Vogt durchaus auch mit Bedrohung arbeitet (über den Hund beugen, auch mal leicht wegschubsen, nichts total gravierendes, gefällt mir persönlich aber nicht). Bei einer Szene, die gezeigt wurde, schickte der Halter seinen Hund runter vom Tisch, der Hund hörte auch, wurde dafür aber nicht belohnt. An der Stelle hätte man darauf hinweisen können, daß man dieses Verhalten ruhig belohnen kann und vielleicht auch das weitere Vorgehen ansprechen können, z.B. wenn Hund dabei sitzt zwischendurch immer mal wieder belohnen, dafür kann man ja z.B. Leckerlis auf dem Tisch liegen haben. Die perfekte Serie wird's wohl nicht geben, im Großen und Ganzen ist das Format aber schonmal ein Schritt in die richtige Richtung. Das war's erstmal von mir dazu.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde die Sendung ehrlich gesagt grauenhaft.

Viel zu viel Input für die Welpen und die Methoden gefallen mir häufig auch nicht. Zu viel wird da körperlich und mit Meidestrategien geregelt.

Außerdem bekommt der Zuschauer doch schon wieder ein völlig falsches Bild vermittelt. Mein Welpe muss in dem Alter schon alles mögliche können. Wer gibt denn seinen 10 Wochen alten Zwerg schon den ganzen Tag über aus der Hand und überlässt die Erziehung irgendwem Fremdes?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer gibt denn seinen 10 Wochen alten Zwerg schon den ganzen Tag über aus der Hand und überlässt die Erziehung irgendwem Fremdes?

 

Jäger zum Beispiel. Meist keine Ahnung von Hunden, werden die dann "fertig" (oft im wahrsten Sinne des Wortes) übernommen. Brüllen kann dann später jeder. 

Aber auch die "neuen" Hundebesitzer machen das gern so. Wenn man den Hund schon "fertig" bekommt, muss man sich da dann keine großen Gedanken mehr machen.

Ich werde häufiger gefragt, ob ich sowas nicht auch mache. ... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb sampower:

Zu viel wird da körperlich und mit Meidestrategien geregelt.

 

Stimmt, das dachte ich auch als ich die Folge gesehen hab, mein Hund soll nicht meiden. Daß ein Welpe noch praktisch gar nichts können muß seh ich auch so, aber es geht ja um die Sendung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst einmal vielen Dank Zurimor für dieses Thema.

 

ich sehe oft das Problem, dass man immer etwas kritisieren kann, weil es nicht den eigenen Vorstellungen entspricht.

 

 Grundsätzlich sind ja hier im Forum die meisten Sendungen und auch Hundetrainer nicht so hoch im Kurs, dies zumindest mein empfinden.

 

Klar, wenn ich etwas veröffentliche, muss ich mich der Kritik auch stellen. Dennoch, weiss man es selber besser, kann ich als Normalhundehalter, wie man das auch immer bewerten mag, besser beurteilen, ohne zu lesen, ohne was zu sehen? Irgendwie schwer.

 

Ich schaue mehr oder weniger alles was mit Hunden zu tun hat und lese auch sehr viel und versuche, die für mich richtigen Schlüsse zu ziehen. Dazu gehört auch dieses Forum.

 

Mir ist es immer zu einfach, CM taugt nichts, MR macht nur Kohle etc. Mir ist es lieber, man sieht es und ist dann im Dialog und versucht dies und das zu analysieren und dann Verbesserungen zu formulieren.

 

Klar, alles ist auch ein Kohlethema, es ist ein Millarden Geschäft, da läuft nicht alles optimal.    

 

Ich persönlich finde die vielen Sendungen nicht so negativ, da es dazu geführt hat, dass die breite Masse auch dadurch nachdenkt, ob man seinen Hund doch mal erziehen kann oder sollte, auch mit dem Thema, dass man dann zu den Hundeschulen und Trainern kommt.  Ich gehe selber zu vielen Hundeschulen immer, es gab noch nie eine, wo ich gesagt habe, die machen das genau so, wie ich mir das vorstelle, aber ich habe aus den meisten immer etwas Gutes mitgenommen, das weniger Gute habe ich halt liegen lassen.

 

Nur, wenn ich nichts sehe, nirgendwo hingehe, stellt sich mir die Frage, wie ich meine Erfahrungen mache und für mich sondiere, was gut ist und was nicht. Genau so geht es einem doch auch in einem Forum, z.B. Hier. Es wäre ja schon fast fahrlässig, wenn ich hier halt alles direkt glauben würde, hier sind die Guten, oder wie soll man es bewerten?

 

Ich finde das alles gar nicht so einfach und ich kann jedem HH nur raten, sich breit aufzustellen, sich viel zu informieren und auch auf sein Bauchgefühl zu hören.

 

Alle hier sind ja schon so weit, wir alle informieren uns und lesen täglich, viele Meinungen, ich glaube aber, wir sind nicht in der Mehrheit und wünsche mir, dass viele neue und alte HH niemals aufhören sich zu informieren und sich selber immer auch zu hinterfragen ob man alles richtig macht, dass geht ja eh nicht, aber zumindest immer an das Hundewohl in erster Linie denkt.

 

boa, irgendwie ein Monsterthema finde ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn solche Sendungen nur überflüssig wären, wie ein Kropf, ginge es ja noch ...

 

Warum wird so etwas produziert? Wege der Einschaltquote. Inhalt ist egal, allein das Thema lockt Zuschauer ("Hund" allein zieht nicht mehr, gab es schon zuviel ... "Welpe"  bringt noch den "Niedlich-Faktor" mit rein und erfrischt die Quote), die man mit Werbung berieseln kann und das füllt das Provisionskonto diverser Manager, die dann wieder die nächste Rate für das überdimensionierte SUV und die weiteren Statussymbole bezahlen können, die man in so wichtigen Entscheidungspositionen in der Medienbranche einfach haben muss.

 

Was bewirken solche Sendungen? Man wird bereits von Kindern auf der Straße gefragt, was der Hund alles "kann" ...

Meiner kann zum Glück nix - nur "Hund sein" kriegt er ziemlich gut hin. Als ich auch wahrheitsgemäß "nichts" antwortete, war das Interesse sofort verebbt. Früher kam ja mal "Was ist das für einer?" oder "Darf ich den streicheln?" Aber so ein Hund, der nichts kann, ist ja völlig langweilig und unfähig. 

 

Ich achte beim Kauf eines Fernsehers schon seit Jahrzehnten auf besonders gelungenes Design - dann sieht das Gerät auch im ausgeschalteten Zustand gut aus.

Als ich beim Zappen den Anfangstrailer dieser Welpensendung eingeschaltet hatte, war mir klar: heute wird nix mit fernsehen - nach wenigen Sekunden durfte mein Fernseher vor sich hin dösen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja ja, das böse Fernsehen.

 

Findest das nicht etwas plakativ? Am besten man verbietet dieses Sendungen alle.

 

So viel was da läuft ist mist , nicht nur im Hundethema, aber es ist ein  Medium von so vielen. Ist youtube besser, oder FB, oder Insta? es ist dennoch da und es wird jeden Tag so viel blödsinn gepostet.

 

Komisch finde ich immer, das jeder Geld verdienen möchte, Versicherer, Banker, Lehrer, Handwerker, Verkäufer etc, aber Geld verdienen hier ist soooo anrüchig, irgendwie komisch für mich. Ob der Versicherungsvertreter mir nur das tolle Produkt verkauft weil ich ja so nett bin.

Klar ist der ganze Tiermarkt ein Riesengeschäft, warum auch nicht und ganz ehrlich, wir machen auch alle mit, oder nicht? kaufen schicke Halsbänder, ein bequemes Körbchen, ein schicker Hundefrisör darf auch mal sein und Tierärzte leben auch ganz gut von uns, oder nicht?

 

sorry, ist für mich zu einfach gedacht. Wenn es keinen interessieren würde, würde es die ganzen Sendungen ja auch nicht geben.

Und wenn dein Hund einfach nur Hund sein darf, kann, supi, aber hundertausenden Hunden in Deutschland geht es nicht so. Daran kann man arbeiten und es immer hinterfragen und so wie hier im Forum z.B. , darüber schreiben.

 

Natürlich kann man über die Sinnhaftigkeit, Notwendigkeit und die Inhalte dort mehr als ausgiebig diskutieren.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich sollte es hier um die Sendung "Der Welpentrainer" gehen alles andere mag ich hier auch gar nicht groß diskutieren. Nur so viel, so manches, was da im Fernsehen läuft ist schlicht verantwortungslos. Es gibt genug Leute, die denken, Menschen, die im Fernsehen Hunde trainieren müssen Ahnung und tolle Methoden haben, sonst wären die nicht im Fernsehen. Davon sind sie überzeugt und dagegen kommt man oft auch mit den besten Erklärungen warum manche Methoden nicht gut sind kaum gegen an. Sind ja schließlich von Profis und die wissen schon, was sie tun. Und dann gibt es noch Leute, die denken, ich mach mal eine Hundeschule auf, hab ja schließlich genug Hundetrainer im Fernsehen gesehen. Da wird dann geruckt, gerüttelt, gekickt, gescheppert und Wasser gespritzt. Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Hunde aufgrund mancher Sendungen unter scheiß Methoden leiden, da könnt ich wohl nur noch kotzen, seh solche Fälle regelmäßig unterwegs und wenn man dann mal nachfragt wo sie diese Methode her haben, im Fernsehen gesehen oder im Buch eines Hundeflüsters gelesen.

Als Normalhundehalter kann man auch ohne solche Sendungen recht einfach beurteilen was gut oder schlecht ist, dazu reicht es vollkommen aus, sich die Frage zu stellen "Wie würde ich selbst gern behandelt werden", da würde wohl kaum jemand auf schlagen, treten, rütteln, erschrecken oder bedrohen kommen.

Wäre schön, wenn man jetzt mal langsam aufs eigentliche Thema zurück kommen könnte, @Freefalling kannst du die OT-Beiträge bitte abtrennen?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach, und wenn du in jedes Thema mit halblustigen Beiträgen reinspamst, ist es ok?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.