Jump to content
Hundeforum Der Hund
Luise

Maigeplapper

Empfohlene Beiträge

vor 11 Stunden schrieb Shyruka:

Wahrscheinlich bekommen wir wohl bald Hühner, sofern sich der Stall gefunden hat. Beim Onkel sind ein paar Hühner mal wieder zu viel geliefert worden. Die werden ja nie so genau gezählt. Ist aber dann problematisch mit den Eiern und dem Futter. Waren diesmal wohl ein paar mehr und er versucht sie nun lebendig unter tierliebe Leute mit großem Garten zu bringen. 

Wäre ja ganz nützlich, auch wegen den Zecken, den Eiern und des Auflockerns der Mooswiese. Derweile lesen wir uns auch mal in die Materie ein. Weiß eigentlich jemand wie das mit Katzen und Hühnern ist? Sollten wir da über Schutz nachdenken? Die Idee war eigentlich die im abgezäunten Garten laufen zu lassen. Da es sich nicht um allzuviele Tiere handelt würde der Rasen wohl nicht leiden. 

 

Wir hatten Katze und Hühner. Das war kein Problem, wenn die Hühner ausgewachsen waren. Küken und Junghühner (nennt man die Junghühner? Bin Hunde geschädigt :D ) mussten wir aber vor unserer und anderen Katzen schützen.

Bei uns waren später Nachbars Hunde das Problem, weshalb wir die Hühner nicht mehr freilaufen lassen konnten.

 

Also, zu deinem Rasen...da wo Hühner leben, wächst dann nix mehr.  Es sei denn, du hast eine große, eine seeehr große Wiese, sodass die Hühner nicht immer auf einer Stelle sind. Wir haben zwar keinen Rasen, aber es wächst natürlich viel "Un"Kraut. Da wuchs gar nix mehr und erst jetzt, nachdem die Hühner gut 2 Jahre weg sind, kamen wieder die ersten Hälmchen durch den Boden.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Langsam wird's im Haus wieder wärmer als draussen 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Nachbarn haben ca. 15 Hühner, 4 Hähne und 2 Gänse und ein etwa 1000 qm großes Grundstück, dort wächst trotz des Federviehs auch immer noch Gras.
Ich glaube, das hat tatsächlich etwas mit dem Platz zu tun, ob da noch etwas wächst, oder nicht. Wenn die Hühner nur auf ein kleines Areal begrenzt sind, wächst da tatsächlich nichts mehr.

Hier sind übrigens des Hühners größte Feinde, Mäusebussarde, Rotmilane, Füchse und Marder. Die Küken werden auch von den Krähen und Elstern mitunter gekillt.
Das die Tiere in der Nacht sicher eingesperrt sind, ist ja selbstverständlich, sonst wäre der Schwund noch viel größer 😞

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachbars Wiese sieht trotz Hühner und dem fettesten Hahn Hessens prima aus. (Dieser Hahn kann nicht entlaufen, selbst das geöffnete Tor ist zu eng, er würde steckenbleiben.)

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen und einen guten Tag

20181008_152708-01-500x500.jpeg.d1e332e53489421a01cbee2dcc2a606c.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dass ein Mäusebussard sich jemals an einem Huhn vergreift habe ich noch nie gesehen oder auch nur davon gehört. Der Klassiker ist eigentlich der Habicht. Das ist der Greifer, der am häufigsten auf Hühner geht, gefolgt vom Milan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kann auch ein Habicht gewesen sein, ich bin nicht so der Greifvogelkenner ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Irgendwie ein komisches Gefühl wenn man seine "Findelkinder" in eine Greifvogel- Auffangstation zum päppeln bringt... 

Aber die haben gesagt sie helfen jedem Wildtier... 

IMG_20190514_123227922_HDR.jpg

IMG_20190513_191814799.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die sind ja winzig und wie lang die Schnauze ist im Vergleich zum Rest des Körpers! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Minuten schrieb Regenmacher:

Irgendwie ein komisches Gefühl wenn man seine "Findelkinder" in eine Greifvogel- Auffangstation zum päppeln bringt... 

Aber die haben gesagt sie helfen jedem Wildtier... 

IMG_20190514_123227922_HDR.jpg

IMG_20190513_191814799.jpg

Putzig. Aber .... was sind das?? Ameisenbären, Schnabeltiere oder was anderes  "rüsseliges"?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.