Jump to content
Hundeforum Der Hund
bielefeld

Seltsames Gewebe in der Kralle

Empfohlene Beiträge

Hallo und vielen Dank für dieses Forum!

 

Lese hier seit vielen Jahren mit und schreibe heute zum ersten Mal,

denn aktuell hat mein Hund (Mix aus Spanien, 30 kg, Rüde, 9 Jahre)

ein massives Problem mit einzelnen Krallen: Vor 3 Wochen wurde

nach ständigem Belecken einer einzelnen Kralle am linken Hinterlauf

und Diagnose "Krallenbettentzündung" diese unter Narkose entfernt.

Der Heilungsprozess verlief problemlos. Kaum war der Verband

dort entfernt, entsteht ein neues Problem mit der gegenüberliegenden

Kralle am rechten Hinterlauf.

 

Bei meinem Haustierarzt heute Mittag war die Diagnose wiederum dieselbe

wie zuvor, es wurde mit Lupe und Lampe untersucht, der OP-Termin wäre

am Montag (Kralle ziehen ist die Massnahme).

Das Zusammentreffen dieser Probleme sei zufällig (es gab in den Jahren

zuvor nie Probleme hier). Eine gelbe Struktur wurde als "Eiter" identifiziert.

Das Abtasten und Prüfen der Kralle nebst Umgebung war im übrigen für

meinen Hund extrem unangenehm, er hat gegurgelt vor Schmerz.

Und er ist kein Weichei.

 

Ich hatte zuvor und danach mit Lupe und Taschenlampe in die Kralle

(also in/unter das Krallenhorn) geschaut, und eine gelbe Struktur entdeckt,

die sich nicht abwischen oder ändern liess (auch nach 2 Tagen belecken

oder abtupfen mit Wattestäbchen), mit der Diagnose "Eiter" war ich nicht

ganz konform, bin daher heute Nachmittag zu einem anderen TA gefahren,

zweite Meinung einholen. Eine Lupe kam nicht zum Einsatz, es wurde eine

Art Abstrich vom Kralleninneren gemacht und kurz mikroskopiert (keine

Kultur), und rein optisch wurden Stränge von rundlichen Bakterien gefunden.

Benennung natürlich ohne Kultivierung auf die Schnelle nicht möglich.

Es könnten Bakterien eines entzündlichen Prozesses sein, oder eben auch

einfach Bakterien, die an jeder Hundekralle, die den Boden berührt, wohnen.

Die Diagnose erneut: Entzündung, mit Empfehlung wie oben (Kralle ziehen).

 

Ich hatte vor beiden Terminen Makro-Fotos des Kralleninneren gemacht,

und selbst nach dem Herumkratzen mit einer Pinzette dort haben sich die

gelben Strukturen nicht verändert. Es wurde mit ziemlicher Sicherheit dort

kein Eiterherd ausgeschabt, meiner unfachlichen Meinung nach.

Die gelben Strukturen treten aber nun etwas besser hervor, daher habe ich

eben nochmals Makro-Aufnahmen gemacht, mit Handlupe, Taschenlampe

und Kamera, also quasi 3-händig... :)

 

Was ich auf den Fotos sehe, habe ich noch nie zuvor gesehen. Mir fallen auch

keine Krankheitsbefunde dazu ein: ich bin völlig ratlos und inzwischen auch

etwas am Rande... Das plötzliche vermehrte Vorkommen dieser Probleme

macht mich stutzig (ich habe nach 15 Jahren mit Hunden einiges gesehen),

und die Diagnosen der TÄ erscheinen mir zu salopp. Ich bitte um eure Hilfe!

 

Vielen Dank!

Stefan

 

P.S.: Die gelben Strukturen, die vorne knotenförmig in der Kralle sichtbar sind,

finden sich auch hinten weiter, am Ursprung der Kralle, dort länglich, als würde

etwas durch das Kralleninnere wachsen...

 

 

kralle-makro-5-crop.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hund einer Freundin leidet unter SLO - einer Autoimmunerkrankung bei der nach und  nach die Krallen ausfallen. Es beginnt immer mit einer Entzündung am Krallenbett.

Ich hoffe, dass es bei euch etwas harmloseres ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Seltsames Spielverhalten

      Hallo,    Meine Hündin legt ein seltsames Spielverhalten an den Tag. Und zwar rennt sie vor den anderen Hunden im großen Kreis davon. Und animiert sie manchmal auch ihr hinterher zu rennen. Was soll denn das? Inzwischen würde ich dieses Verhalten gern unterbinden. Oder will sie, wenn sie das Verhalten an den Tag legt, lieber ihre Ruhe? Dann würde sie die anderen Hunde aber nicht animieren, ihr hinterher zu laufen. Sie selbst läuft nie einem Hund hinterher. Und es ist selten, dass sie w

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Seltsames Spielverhalten

      Unsere beinahe 8 Monate alte Mischlingshündin hat ein eigenartiges Spielverhalten. Wenn Sie mit anderen Hunden spielt, egal welcher Größe, dann versucht sie permanent ihnen irgendwie "auf den Kopf zu hauen".. also sie hüpft praktisch mit den Vorderpfoten immer in Richtung Kopf/Hals, als ob sie sie mit den Pfoten kratzen möchte - oder springt auch wild über die Hunde drüber.. Ich als Laie empfinde das Verhalten als übergriffig, distanzlos und wenig höflich den anderen Hunden gegenüber - aber ich

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Engl. Bulldogge zeigt seltsames Verhalten

      Hallo liebe Community,  Uns plagt ein Problem mit unser 1 jährigen engl. Bulldogge. Seit ca. 1,5 Wochen zeigt er folgende Symptome : - geht ungern raus - beim Laufen sprintet er oft wie gestochen für 3 bis 4m und setzt sich dann blitzartig hin und knabbert an den hinterpfoten  - dann will er nicht weiter - mit anderen Hunden spielen geht super, da zeigt er keine Symptome  - wenn er diese Anfälle hat, läuft er sehr gebückt (Kopf unten) und sehr schnell  - seit d

      in Hundekrankheiten

    • Hund Reisst sich Kralle raus?!

      Hallo,  wir haben eine ca. 9 Monate alte Mischlingshündin aus dem Tierheim, bzw. ein Strassenhund aus Rumänien. Sie ist insgesamt nicht weiter auffällig (außer eine gewisse Scheu und Angst Fremden und Kinder gegenüber, an der wir noch arbeiten).    Mir fällt schon lange auf, dass sie hin und wieder mal an ihren Vorderbeinen "herumkaut". Bisher dachte ich, dass das einfach nur eine Marotte ist oder sie versucht sich irgendwelchen Schmutz aus dem Fell zu lecken oder zu ziehen. 

      in Gesundheit

    • Notfallversorgung Frenchie Kralle gespalten

      Hallo Liebe Tier Freunde,   ich bin durch zufall auf dieses Forum gestoßen und suche hilfe. Erstmal kurz zu mir, bin 27J und habe ein 2 1/2 Jahre alten Frenchie (Rüde). Mein Hund (Sam) hat sich heute morgen beim Verlassen der Wohnung etwas an der Pfote geleckt habe mir zunächst nichts bei gedacht. Nun hat meine Freundin seine Verletzung an der Pfote gesehen. Ich habe direkt beim TA angerufen und die sagten mir ich soll erstmal rumkommen. Das Problem ist das ich beruflich leid

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.