Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Nistmaterial Hundefell

Empfohlene Beiträge

Wenn man solchen Fällen noch gegenüberstellte, wie viele Vögelchen mehr überleben, wenn ihre Nester schön warm ausgepolstert sind oder wenn beim Nestbau eben nicht auf Plastikmüll ausgewichen wurde, weil ausreichend anderes Nistmaterial verfügbar war, dann könnte man Risiko und Nutzen abwägen. Anhand einzelner Beobachtungen irgendwelche Schlüsse zu ziehen, halte ich für falsch.

 

Zumal das, was da auf dem Bild zu sehen ist, bestimmt keine Unterwolle von einem Hund ist. Klar ist langes Deckhaar kein geeignetes Nistmaterial. In Pferdehalterkreisen wird darüber wohl auch diskutiert:

https://www.vogelforen.de/threads/langhaare-einsammeln.260688/

Die Haare von Kelvins "Schweif" würde ich auch nicht im Garten liegen lassen (wenn ich einen hätte). Aber in seiner Unterwolle verknotet sich bestimmt kein Küken. Dementsprechend lauten auch die Empfehlungen von PeTA:

https://peta50plus.de/tieren-im-fruehling-helfen/

 

Sehr wichtig ist es außerdem, Schnüre, Bast und ähnliches Material, das man im Garten verwendet, nicht offen herumliegen zu lassen. Vögel, die gerne Fell zur Auspolsterung ihrer Nester verwenden, verzichten ja nicht gänzlich darauf, nur weil Karnickel und Rehe im Wald nicht genug abwerfen und die Hundehalter ihnen nun nichts mehr anbieten. Stattdessen weichen sie auf deutlich gefährlichere Materialien aus.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 42 Minuten schrieb benno0815:

Es geht hier doch nur darum, ein Bewußtsein dafür zu schaffen.

Man kann die Haare einfach auch im Müll entsorgen 😉

 

Das impliziert immer die komische Note: "Leute, die Hundehaare nicht im Müll untersorgen haben kein Bewusstsein" und das ist falsch. Ich finde hier oft irgendwelche Büschel von Rehen, Wildschweinen, Füchsen und anderen Fellträgern. Hier liegen Federn herum, manchmal auch ein Knochen oder ein Kadaver. Thats life.

Die drei Büschel meiner Hunde werden vom Wind zerfusselt und schwirren irgendwo umher, die Wahrscheinlichkeit das eines der Härchen in einem Vogelnest landet, keine Ahnung. Die Wahrscheinlichkeit, das dann auch noch eines der Härchen einen Jungvogel stranguliert - ich würde sie ausgesprochen niedrig schätzen. Und selbst wenn sie im Promillebereich läge, es würde mich nicht ethisch belasten. 

 

Die Jungvögel haben hier Gefahren in anderen Dimensionsgrößen. Raubtiere, Glasscheiben, Verkehr, Hunger... 

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was kann man denn alternativ anbieten? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Bittersweet:

Was kann man denn alternativ anbieten? 

Die finden schon genug, wenn man seinen Garten nicht in eine Kieswüste packt 😉
Die meisten Vögel benutzen Moos zum Auspolstern :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke man sollte einfach bisschen Unordnung im Garten "stehen/liegen" lassen. Dann finden die Tiere sicher was sie brauchen.

Bei mir im Garten ist Moos das sie sich holen. Auch das alte Gras vom Kompost holen sie sich. Eigentlich viel Zeug das vom Vorjahr nicht komplett entsorgt bzw. im Kompost gelandet ist. 

Mir hat mal jemand gesagt ich solle es liegen lassen oder auf den Kompost nicht in den Müll werfen. Die Vögel freuen sich und sie holen sich schon das ein oder andere.

 

Meine Nachbarn haben diverse Vogelhäuschen für verschiedene Arten oder kleine Brettchen damit an der Mauer besser gebaut werden kann. 

 

Aber ich kenn mich in dem Thema nicht aus. Das hat man mir so gesagt. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb benno0815:

Die finden schon genug, wenn man seinen Garten nicht in eine Kieswüste packt 😉
Die meisten Vögel benutzen Moos zum Auspolstern :)

 

Das käme mir sehr gelegen wenn sie meinen Garten vom Moos befreien (davon hab ich mehr als genug). Der Jungvogel in unserem Garten hat das gestrige kennenlernen mit 60kg Newton zum Glück auch unverletzt überstanden *puh* 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Warzenartige stellen im hundefell

      Hallo, Ich habe seit ein paar Wochen den hund von einem freund und mir ist aufgefallen das er im fell weisse warzenartige abstehende stellen hat. (Siehe bild) Würde gernr wissen ob mir jemand genauer sagen kann was das ist und ob ich damit zum arzt muss. Er hat diese "warzen" an mehreren stellen des körpers und sind an den grössten stellen vllt einen halben cm lang. Zur info: Es ist ein Rüde 8 jahre alt und ein rednose pitbull soweit ich weis. Er wiegt knapp 40kg.  Vielen dan

      in Gesundheit

    • Hundefrisuren, Hundesalon, Hundefell vorher und nachher

      Zeigt her eure Pelzigen wie ihr sie frisiert oder wenn ihr im Salon ward. Ich war heute mit Vivo im Salon und bin mal wieder begeistert. So gut bekomme ich das niemals hin Und diesmal war er komplett lieb. Er hasst es total. Versucht sonst zu flüchten, dreht sich, versucht zu schnappen, bellt usw. Diesmal nichts. Ganz ruhig an mich gelehnt und hat es fast schon genossen Dafür gab es dann auch Leberwurst aus der Tube Und jetzt noch Bilder. Zeigt gerne eure und eure Erfahrungen     Vor

      in Hundefotos & Videos

    • Hilfe - Filzstiftfarbe im Hundefell

      Hallo zusammen! Elay hat heute in meiner Abwesenheit so nen Stabilo Fineliner gekillt. Ich hab keine Ahnung wo er den her hatte. Zähne, Zahnfleisch, Lefzen ist alles heil und unverletzt. Aber er muss das Teil beim zernagen ganz galant mit den Vorderläufen festgehalten haben. Wie krieg ich jetzt bitte die Farbe vom Hund ohne Chemiekeule? Hat jemand einen Rat für mich? Und das es nicht gesund ist an nem Filzer zu lutschen weiß ich auch, aber das bleibt hoffentlich ne einmalige Angelegenhe

      in Plauderecke

    • Hundefell als Anschauungsmaterial?

      Hallo Zusammen Vorab: Meine Frage hat nichts mit Tierquälerei oder dieser ganzen Pelzdiskussion zu tun! Als ich zur Schule gegangen bin, gab es im Unterricht neben allerlei ausgestopften Tieren auch Tierfelle. Von natürlich verstorbenen Tieren, deren Körper nach dem Tod der Wissenschaft zur Verfügung gestellt wurden. Nun bin ich im Moment in einem Unterrichtspraktikum und benötige Anschauungsmaterial; es geht um Kinder mit einer geistigen Behinderung, die im Unterricht einfach auch etwas z

      in Plauderecke

    • Hundefell riecht stark

      Hallo Ihr Lieben, Mein Floyd, ein Goldi 14 Wochen alt, riecht stark nach nassen Hund (süsslich)....Ich liebe diesen Geruch weil - na ja- MEIN Hund so riecht...Trotzdem ist es langsam arg. Meine Wohnung, meine Kleioder- Alles riecht nach Hund....Die anderen Hunde riechen nicht so....Er ist gesund und munter und dreckelt auch gerne rum....baden will ich ihn nicht unbedingt. Nun sagen viele, dass es am Hundefutter liegt? Was meint Ihr? Ich habs auch mit Möhren versucht, aber die frisst er nicht. H

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.