Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Annali

Abschied vom Hund

Empfohlene Beiträge

Kommt drauf an, wohin ich gehe, da Uschi ja so massive Probleme zu Anfang hatte und immer hinterherlief gab es noch ein Special: " holnurwas" da konnte sie dann auch liegenbleiben. 

 

Ansonsten sag ich "Schule" oder "Einkaufen"  dann rollt sie sich aufs Sofa ein und guckt maximal unzufrieden. Autofahren ist ja so garnicht ihrs. Alles blöd. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mhhh zur Oma sag ich immer schlaf gut und der Bär bekommt ein kleines Stück Pansen und ein Biss später und dann ist die Türe auch schon zu vom Wohnzimmer.

 

Bei Loki trau ich mich noch nicht ihm das Haus zur Verfügung zu stellen. Deswegen das Wohnzimmer. Er braucht die räumliche Begrenzung.  Nimmt es mittlerweile auch entspannt hin und kommt beim wieder heimkommen ganz verpennt angetrottet.

 

Also nein es gibt kein großes Abschied nehmen. 

 

Meine beiden nehmen das einfach so hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich mich fertig mache klären wir erstmal "Du bleibst" oder "du kommst mit"

Wenn es "du bleibst" wird trollt sie sich auf ihren Platz (muß sie nicht, macht sie von selber), wenn ich fertig bin geh ich zu ihr, sie kriegt ein Leckerchen, ich sage "bis nachher" und gut ist.

Bleibt sie länger alleine schicke ich sie vorher nochmal in den Garten mit "Geh mal Pipi machen, du bist gleich lange alleine", danach trollt sie sich auf ihren Platz und s.o.

Lasse ich sie bei Freunden sag ich ihr eh ich gehe sowas wie "Ich gehe, du bleibst. Ich komm nachher wieder."

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Annali:

Also, wie läuft das bei euch? Wie verabschiedet ihr euch von eurem Hund

a) wenn ihr aus dem Haus geht und ihn allein lasst

b) wenn ihr ihn für einen Tag/für mehrere Stunden in Betreuung gebt

c) wenn ihr ihn für längere Zeit (z.B. Urlaub) in Betreuung gebt

d) wenn ihr ihn endgültig abgebt (bzw. bei dieser Frage, die sich hoffentlich noch nicht so viele stellen mussten/in Zukunft stellen müssen: Wie, denkt ihr, würdet ihr das tun? Oder auch: Wie hat sich der Züchter/die Pflegestelle von eurem Hund verabschiedet, als ihr ihn abgeholt habt?)

 

a:) "Du nicht" Das kann Abschied für wenige Minuten sein oder in Ausnahmefällen mal 2 bis 3 Stunden. Er will immer mit rauskommen, wenn ich die Tür öffne ... Nach wenigen Minuten steht er dann immer noch an der Tür. Wenn ich etwas länger weg war, kommt er aus irgendeiner Ecke verschlafen gucken, manchmal muss ich dann sogar rufen, weil der Herr noch gar nicht gemerkt hat, dass ich wieder rein bin.

 

b) Gar nicht. Er ist sofort bei der Ankunft damit beschäftigt, ausgiebig "Zeitung zu lesen" und dann seine Betreuering zu begrüßen, eben schnell noch ihren Hund abschnüffeln und dann nix wie los, auf dem Gelände feststellen, wer in der Zwischenzeit alles da war.

 

c) Kommt nicht vor, ich nehme ihn überall hin mit. Eine Ausnahmesituation (KKH oder so was) kam bisher nicht vor.

 

d) Hmmmmm, hoffentlich muss ich darüber nie nachdenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei uns heißt es auch "Ich gehe Einkaufen und komme gleich wieder!" 

Kommt der Herr des Hauses mit, flötet der noch ein "ich auch!" hinterher. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie bei Ghost.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Annali:

Also, wie läuft das bei euch? Wie verabschiedet ihr euch von eurem Hund

a) wenn ihr aus dem Haus geht und ihn allein lasst

b) wenn ihr ihn für einen Tag/für mehrere Stunden in Betreuung gebt

c) wenn ihr ihn für längere Zeit (z.B. Urlaub) in Betreuung gebt

d) wenn ihr ihn endgültig abgebt (bzw. bei dieser Frage, die sich hoffentlich noch nicht so viele stellen mussten/in Zukunft stellen müssen: Wie, denkt ihr, würdet ihr das tun? Oder auch: Wie hat sich der Züchter/die Pflegestelle von eurem Hund verabschiedet, als ihr ihn abgeholt habt?)

 

a) "Bis gleich" (z. B. wenn ich einkaufen geh), "bis später" (wenn ich zur Arbeit geh)

b) gibt es bei uns nicht (mehr) aber wenn, würd ich wahrschinlich "bis später" sagen

c) Nichts, der Hund wird wenn dann von meiner Mutter betreut, die will das immer schmerzlos machen und will dass ich kommentalos gehe

d) wahrscheinlich mit "bis später" 😭 ... ich glaube Bokey wurde damals geknuddelt und die Betreuerin hat ihm noch was geflüstert und zack hatte ich den Brocken an der Leine 💩

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tschüß bis gleich :)
Bei mir ist es eher schwierig, sie zum Mitkommen zu bewegen 😉
Wenn wir morgens spazieren waren und die Damen sich die Bäuche vollgeschlagen haben, legen sie sich wieder ins Bett und haben dann keinen Bock mehr aufzustehen, um mit ins Büro zu fahren.
Da muss ich sie tatsächlich nachhaltig bitten, doch bitte den Schönheitsschlaf auf die Bürokörbchen zu verlegen 🤣
Fremdbetreuung fällt hier aus, haben wir nicht, brauchen wir tatsächlich nur in Notsituationen.
Abgeben für den Urlaub käme für mich nie in Frage, Urlaub gibt es nur mit Hund oder gar nicht.

Für immer abgeben? Niemals!!! Es sei denn, ich läge im Sterben und mit dem Gedanken beschäftige ich mich auch erst dann, wenn dieser Fall auch eintritt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin in 14 Tagen für 14 Tagen auf einer Klassenfahrt und werde die Rumse nicht mitnehmen. Sie sind in der Obhut meiner Familie und erstmals nicht bei einem "Trip" dabei. Das Problem wird in dem Moment kommen wo ich meine Tasche packe. 

Sie dürften theoretisch mit, aber ich möchte vor allem Tuuli den Streß mit 28 Jugendlichen über 14 Tage ersparen.

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gehe tatsächlich einfach. Wenn er fälschlicherweise denkt er darf mit, dann streu ich ein paar TroFu Brocken und gehe dann :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Abschied

      Da meiner Bitte bislang nicht nachgekommen wurde (PN an Mark), weiß nicht ob das Taktik ist, meinen account zu löschen und ich jetzt las, dass man sich zu verabschieden hat, komm ich dem nach und hoffe, dass mein Account dann gelöscht wird.   Tschüß an alle hier. Mein Abschied hat nichts mit den Löschungen anderer User zu tun. Allerdings fällt mir der Abschied nun um so leichter, da die gegangenen ohnehin die Personen waren, die ich hier am meisten geschätzt habe.   Ich hab e

      in Plauderecke

    • Diagnose Lungenkrebs-Abschied nehmen...

      Guten Abend miteinander... Ich weiss nicht warum ich überhaupt gegoogelt habe und hier drin gelesen habe... Suche nach hilfreichen Info's? Trost? Unser Äve 13 Jahre hat vor 5 Wichen ein Traubenkerkissen gefressen. Den darausresultierenden Darmverschluss liessen wir operativ entfernen, da er trotz seines hohen Alters noch sehr fit war. Während der OP rief der TA und informierte uns, dass man einen Tumor auf der Milz gefunden habe. Sonst habe sei nichts zu sehen. Da ein Hund gut ohne Milz leben k

      in Hundekrankheiten

    • Lungenkrebs - wir haben Abschied genommen?

      Hallo zusammen, Ich lese hier schon länger mit und habe öfter gesehen, dass Hundebesitzer hier Ihre Sorgen los werden können. Also probiere ich auch mal mein Glück. Unser 11 Jahre alter Belgischer Schäferhund, Groenendal um genau zu sein, hat Krebs. Besonders seine Lunge leuchtet von innen wie ein Weihnachtsbaum. Darauf gekommen sind wir durch seine ständige Schlappheit und dem Husten. Nach einer Weile hat er auch einen Tumor am Hals dazu bekommen, der wächst. Kurz und knapp, die Tierärzt

      in Hundekrankheiten

    • Abschied von Dr. Elisabeth Kenter

      Die Streunerherzen e. V. nehmen Abschied von Dr. Elisabeth Kenter http://www.streunerherzen.com/Index.html Ich kannte sie nicht, aber ihr Text über alte Hunde spricht mir aus dem Herzen: http://www.streunerherzen.com/Infos/Aufruf_Senioren.html Möge Dr. Elisabeth Kenter im Regenbogenland all die Vierbeiner wiedertreffen, für die sie zu Lebzeiten gesorgt oder ein Zuhause gesucht hat.

      in Regenbogenbrücke

    • Abschied von meiner Fellmütze

      Morgen ist es dann soweit,ich muss Merlin gehen lassen!Er kommt nicht mehr alleine hoch,schwankt nur noch,fällt ständig hin!Heute musste die schwere Entscheidung getroffen werden!Ich habe 15 so schöne Jahre gehabt,leider ging das jetzt alles so schnell,vom erfahren der Krankheit bis jetzt sind gerade ca 7 Wochen vergangen und es ging rapide bergab,fast zusehends!Ich habe grosse Angst vor morgen und weiss garnicht wie ich das überstehen soll und wie ich weitermachen soll!

      in Hunde im Alter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.