Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
ungezaehmt71

problem mit meinem sohn(21 jahre) noch in meinem Haus lebend

Empfohlene Beiträge

Danke Bangy....Aber das kann es einfach nicht sein aus Situationen heraus....egal wann oder wie......ganz ausflippen tut sie, wenn sie von meinem Sohn die Stimme hört, dann ist ganz aus.....und er hat keine tiefe Stimme....wir sind einfach ratlos...wenn sie zu mir auch in irgendeiner Art und Weise Misstrauen zeigen würde, würde ich vielleicht zu einem Ergebnis kommen und verstehen. Ist aber nicht so. Im Gegenteil. Wie geschrieben.....Im Endeffekt passt die Abwehr auf meinem Sohn nicht zur Reaktion danach...Echt merkwürdig....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde dem Sohn erstmal das Futter weg nehmen ;)

 

Deine Hündin wird da in einen echten Konflikt gebracht: einerseits will sie gerne dieses Leckerchen haben, andererseits hängt da hinten dran eine Person, die sie gruselig findet.

 

Alternativ: Sohn lässt einfach mal Futter fallen und entfernt sich davon, so dass sie gucken und in Ruhe fressen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr lieben....Wirklich alles ganz lieb was ihr schreibt, aber mein sohn ist kein aufdringlicher...im Gegenteil, er wohnt noch bei mir aber geht seinen eigenen Weg. Egal wann...die Maus reagiert voll aggressiv auf meinem Sohn....aber immer nur beim ersten Auftritt...danach ist Ruhe...zwar Spannung aber Ruhe.Panik würde ich so richtig schieben, wenn sie ihm wirklich mal in die Wade beisst...solange es nur so ist, suche ich nur Rat....die Frage ist ja nur, ich bin Single....was ist wenn ich jemanden ernsthaftes kennenlerne??? so im nächsten jahr?? lach....ist es nur mein Sohn, oder jeder, der bei mir wohnt...wir wissen es nicht und ich werde mich überraschen lassen.....ansonsten bin ich mit der Maus superglücklich. Es funktioniert besser als wie ich gedacht habe mit einem Tierschutzhund...Ich hatte ja vorher einen Welpen vom deutschen Züchter....aber echt super toll.. und gegoogelt habe ich vorher auch. Havanesen mögen ALLE Familienmitglieder....Lach. auch wenn sie eine Bezugsperson haben. Aber in Lunas Fall sieht es irgendwie anders aus....echt merkwürdig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb Tina+Sammy:

Ich würde dem Sohn erstmal das Futter weg nehmen ;)

 

Deine Hündin wird da in einen echten Konflikt gebracht: einerseits will sie gerne dieses Leckerchen haben, andererseits hängt da hinten dran eine Person, die sie gruselig findet.

 

Alternativ: Sohn lässt einfach mal Futter fallen und entfernt sich davon, so dass sie gucken und in Ruhe fressen kann.

okayyy.,..das haben wir natürlich noch nicht bedacht...nur uns gewundert....wir probieren das...wir haben ja nichts zu verlieren..grins...danke für die anteilnahme...lg. aus berlin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

lach..na toll Julline. auch wenn er sie ignoriert ist es leider so....glaub mir...ich habe hundeerfahrung aber luna stellt mich echt vor nem rätsel...ich merke...keiner kann mir hier auch keinen richtigen rat geben, der uns voran bringt...es ist kein problem was man nicht lösen kann....mein sohn muss einfach nur ausziehen, dann ist alles perfekt...😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er ist nicht aufdringlich... Er reagiert nur...Auch Ignoranz von seiner Seite aus wird beukotiert...lach...Das regt sie auch auf...Meine Süsse hat echt zwei Gesichter...schmunzel....und ich bin wirklich echt hundeerfahren....und trotzdem in diesem Fall wirkich ratlos...nun gut..das Problem kann gelöst werden. mein Sohn muss ausziehen, dann ist alles gut. lach..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry..lach für die doppelte Antwort, aber die Webseite hat meine Antwort zu spät gesendet...😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Minuten schrieb ungezaehmt71:

keiner kann mir hier auch keinen richtigen rat geben, der uns voran bringt...es ist kein problem was man nicht lösen kann....

 

Woher willst du das denn jetzt schon wissen?

Weil hier nichts steht, was du lesen wolltest?

Probier doch erstmal aus, was @Tina+Sammy empfohlen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Juline:

Bemüht er sich sehr um sie? Spricht sie an, lockt sie, versucht besonders nett zu ihr zu sein?

 

 

vor 2 Stunden schrieb ungezaehmt71:

jaaaa..macht er

 

 

vor 22 Minuten schrieb ungezaehmt71:

Er ist nicht aufdringlich... Er reagiert nur...Auch Ignoranz von seiner Seite aus wird beukotier

 

Du kannst nicht erwarten, dass sie ihr Verhalten immer sofort seinem Verhalten anpasst. Sowas dauert.

Wenn sie ein anderes Bild von ihm bekommen soll, muss er sich wochen- oder monatelang anders verhalten.

 

Er könnte sie mal gar nicht beachten, tage-, wochenlang.

Er könnte auf den Spaziergängen mitgehen (nicht sie führen, nur mitlaufen)

Er könnte ihre Futterschüssel wortlos runterstellen.

Kekse fallen lassen.

Sich umdrehen und gehen, wenn sie knurrt.

Kein Blickkontakt, nicht anfassen, nicht ansprechen.

 

Wenn sie daraufhin ihr Verhalten langsam ändert, dann war es wohl doch empfundene Bedrängung /Bedrohung.

Einen Versuch wäre mir das wert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Stunden schrieb ungezaehmt71:

.nur wenn mein sohn nach hause kommt oder aus seinem zimmer ist bambule angesagt..sie kläfft, knurrt und jagt ihm hinterher....ohne jemals zu beissen oder zu zwicken....

 

Das sieht für mich nach territorialem Verhalten aus.

Ich würde die Tür vom Zimmer deines Sohnes mal einige Zeit offen  lassen und sie in seinem Zimmer manchmal  füttern, mit ihr  spielen, ihr einen Liegeplatz dort einrichten.

Viele Hunde haben ein Problem mit Türen und verbellen einfach jeden, der von außen reinkommen will, egal ob Freund oder Feind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • (Haus-) Mittel gegen Halsweh ?

      Seit einiger Zeit plagen mich immer wiederkehrende Halsschmerzen. Hatte jetzt 3 Wochen Ruhe! Dienst abend hab ich Obstsalat gegessen...... es war Honigmelone drin - was ich nicht wusste und auch erst gemerkt habe als mein Teller fast schon leer war. Ich bin allergisch auf alle Melonen - ausser Wassermelone!!!  Kratzen im Hals, Unwohlsein und Schwellung im Mund-/ Nebenhölen-/Rachenbereich haben auch nicht lange auf sich warten lassen.....  Seitdem sins die Halsschmerzen wieder da!

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Wie ist das bei euch? 2 Geschlechter im Haus

      Hallo,   Lara ist seit 3 Tagen Läufig. Wir hatten ja schon bedenken das Loki völlig abdreht, aber er bleibt sehr gelassen, belästigt sie nicht im Gegensatz zur ersten Läufigkeit die er da war, da hing er nur an ihr dran. Er ist kein bisschen gestresst, klar leckt er Pipi auf, aber wenn’s nur das ist. Ist ja auch normal. Bin mal gespannt wie sich das weiter entwickelt. Ohne Aufsicht bleiben sie nicht zusammen alleine, hier wird nichts nachproduziert. Sollte es Probleme für einen de

      in Hunderudel

    • Welpe pinkelt ins Haus, Angst?

      Unsere 15 Wochen alte Pudelhündin ist eigentlich seit zwei Wochen stubenrein. Ich gehe seit einer Woche morgens wieder von acht bis zwölf ins Büro.    Um zehn Uhr geht meine Schwiegermutter ins Haus und lässt sie in den Garten zum Pippi machen. Leider gibt es dabei Probleme. Wenn sie reinkommt möchte unsere Hündin (Honey) nicht mit ihr raus sondern läuft unter den Tisch. Sie geht dann mit unserer Erwachsenen Hündin in der Garten und spielt mit ihr. Honey geht dann nach einer ganzen Zei

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Unruhige schnelle Atmung Nachts im Haus.

      Wir haben seit 2 Wochen eine ca 4 jahre alte Mischlingshündin ( deutsche Bracke / Labrador) aus Rumänien. Das Problem ist das sie Nachts nicht mit ins Haus will sondern lieber draußen vor der Tür liegen bleiben will. Tagsüber zum Mittagsschlaf kommt sie alleine mit und legt sich brav hin dabei ist die Atmung auch ruhig. Nacht lassen wir dann die Haustür offen und warten bis sie nachkommt. Kommt sie dann endlich und legt sich hin ist ihre Atmung sehr schnell und unregelmäßig. Noch können wir die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund kotet ins Haus, meldet sich nicht

      Hallo ihr lieben, unsere Hündin ein Mischling, mit Merkmalen des kleinen Münsterländers kotet neuerdings ins Haus, diese Woche  3mal. Mein Mann geht 5 mal am Tag mit ihr raus, 2 x davon ein großer Gang. Als sie vor ca 6 Monaten Durchfall hatte, hat sie sich gemeldet und wir haben es noch rechtzeitig raus geschafft. Diese Woche hat sie scheinbar ohne Grund ins Haus gemacht,meistens direkt nach dem Füttern. Der Kot ist hart, also ne Wurst. Sie meldet nicht, daß sie muss, nichts. Man wundert sich,

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.