Jump to content
Hundeforum Der Hund
KäptnKörk

Platz auf Distanz

Empfohlene Beiträge

Huhu,

war Thema in einem anderen Thread,

deshalb dachte ich mir, dass es ganz hilfreich sei,

einige Wege zu diesem, aus meiner Sicht nützlichen Ziel, zu beschreiben.

 

Ich fange mal an:

 

Erst einmal den Hund neben sich ablegen,

ein paar Sekunden warten und still stehen, dann den Oberkörper ein wenig bewegen,

wenn der Hund  ruhig liegen geblieben ist, einen Keks geben.

Ganz wichtig, den Keks IMMER nur dem liegenden Hund reichen.

Noch ein paar Sekunden warten, auch wichtig, dann erst das Freizeichen geben.

 

In der nächsten Phase, macht man alles wie vorher,

nur bewegt man ein Bein vor, verharrt etwas, setzt es dann zurück, und siehe oben.

 

Dann einen ganzen Schritt, usw.

 

Die nächsten Schritte könnt Ihr Euch sicher denken.

 

Viel loben, nie meckern, wenn der Hund aufstehen will,

mit Genörgel versaut man nur diese Übung (wie eigentlich jede).

 

Langsam die Entfernung steigern, nicht den Hund zu Euch rufen,

sondern stets abholen, Keks geben, einen Moment warten, Freizeichen, dann klappt das.

Tut sich ein Hund schwer das zu lernen, ist es wahrscheinlich besser,

erst eimal beim Vierbeiner Selbstbewusstsein aufzubauen, bevor man weiter übt.

 

Den grundlegenden Quark wie häufig den Trainigsort zu wechseln

und nicht mit vom total aufgedrehten Zehnkämpfer Abliegen zu verlangen, erspare ich uns mal.

 

Bei sehr hibbeligen Hunden, bin ich Fan davon das Abliegen erst einmal total positiv

zu besetzen, bevor man überhaupt mit dem "Platz" auf Distanz anfängt.

 

Hunde die sich nicht für Leckereien interessieren,

kann man genauso gut mit Spielzeug oder einem Spiel motivieren.

 

Auch später, wenn ein Hund zuverlässig abzuliegen scheint, sollte man ihn besser jedes zweite Mal

abholen, statt ihn zu rufen, da es doch viele begabte fellige Schauspieler gibt,

die einem erklären, dass man doch ganz bestimmt gerufen hat, sie hätten es genau gehört.

 

Vielleicht mögen weitere User schreiben, wie sie diese Sache aufbauen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ah, ich werde wohl auch wieder mal etwas üben. Manchmal bin ich einfach zu inkonsequent

 

An sich habe ich das ähnlich gemacht.

Aber auch umgekehrt, wenn sie sich zb hingelegt hat, habe ich ihr das Komando 'nachgeliefert' bis sie das richtig verknüpft hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Emma kann das nicht so gut, wie dein Hund. Aber ich lege darauf nun auch nicht so einen großen Wert. Trotzdem kann sie es.

Ich mache es halt anders und belege ein Verhalten, das der Hund eh von sich aus macht, mit einem Wort - in dem Fall bei uns Down. Also, Emma legte sich hin, ich sage so was wie: "Prima Down, Sehr gut Down" (also Lobesworte + Kommando). Keks hätte ich auch gegeben, hätte sie damals Kekse angenommen.

So mache ich das bei fast allem.

 

Und irgendwann wurde halt die Distanz vergrößert, kleinschrittig, so wie du es gemacht hast. 

vor 7 Minuten schrieb KäptnKörk:

Auch später, wenn ein Hund zuverlässig abzuliegen scheint, sollte man ihn besser jedes zweite Mal

abholen, statt ihn zu rufen, da es doch viele begabte fellige Schauspieler gibt,

die einem erklären, dass man doch ganz bestimmt gerufen hat, sie hätten es genau gehört.

 

Das ist allerdings ein guter Hinweis, den ich mir merken werde. So einen felligen Schauspieler habe ich nämlich auch :D 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@KäptnKörk schön, Danke

 

deinen beschriebenen Aufbau finde ich gut. Viele neue HH sehen das und üben es dann meistens, in dem sie erst mal den Hund sitzen lassen, sich dann 20 m entfernen und sich dann wundern, dass es nicht geht. Kleinschrittigkeit ist, wie du es beschrieben hast wohl der Schlüssel. Wie fast zu jedem Thema oder Übung.

 

Wir haben nach einem Prinzip, hier möchte ich nicht so näher drauf eingehen, von Beginn an geübt. Hier war die Leine immer ein grosses Thema. Leine dran bedeutet immer, damit wird nicht gerannt, also auch nicht abgerufen, Leine ab, ist flexibel zu gestalten.

Dies hilft dann später, sich vom Hund zu entfernen, ohne das er nachläuft, denn er hat ja verinnerlicht, o.K. Leine dran, Sammelplatz, HH geht weg, der kommt auch wieder, weil er muss mich ja abholen. Sorry, ist ja eher ein anderes Thema, hilft aber im Aufbau bei dieser Übung auch sehr.

 

Rolle können wir nicht ;-), meine Ridge Dame sitz auch lieber als liegen, eher untypisch, die meisten liegen ja lieber. Also war der Weg vom liegen ins sitz bei uns einfacher als anders herum.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb KäptnKörk:

und nicht mit vom total aufgedrehten Zehnkämpfer Abliegen zu verlangen, erspare ich uns mal.

 

Bei sehr hibbeligen Hunden, bin ich Fan davon das Abliegen erst einmal total positiv

zu besetzen, bevor man überhaupt mit dem "Platz" auf Distanz anfängt.

Wie geht das?

Ablage habe ich hochwertigst belohnt, aber wenn nur irgendwas ist, löst Hund auf. Fällt ihr mit gigantischem Abstand am schwersten, weil sie dann entweder mit Wachen  anfängt oder die Neugier auf irgendetwas richtet- gibt ja sonst nix zu tun -und sie ist ein sehr schnell hochdrehender Hund lt. Ausbildungswart auch für Dobermannverhältnisse. Da ist sie einfach stark aussenreizmotiviert. Bei Regen löst sie noch schneller auf, bzw. mag sich eh ungern ablegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe ich immer ähnlich aufgebaut also alles was auf Entfernung klappen soll rückwärts aufbauen.

Hat bei unserem Lab damals funktioniert, der konnte ein zuverlässiges Platz auf Distanz. Bei der Akita hätte es nicht funktioniert, weil sie phobisch war draußen, also Selbstbewusstsein aufgebaut haben wir über Jahre, das war unsere Hauptaufgabe ;) aber selbst wenn sie keine Phobien gehabt hätte, kann ich fast sicher sagen, dass es bei Lust und guten Bedingungen wohl geklappt hätte, aber in echten Situationen wo man es braucht und es auch zuverlässig klappen sollte, hätte es nicht funktioniert (ja auch nicht bei ausreichend langsamem Aufbau und ganz langsamer Steigerung der Schwierigkeit!)

Bei meinem Shiba funktioniert es auch mit dem Aufbau in ganz Mini kleinen Schritten und mit ganz viel Zeitaufwand, aber die Ausführung ist alles andere als zuverlässig und würde gerade in Realsituationen mit dem Platz so nicht funktionieren, wie bei vielem anderen auch.

Deshalb ist mein Motto über die Zeit auch alles kann, nichts muss geworden  :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin mir absolut sicher, dass aufgelöst würde, wenn ein Kaninchen vorbeiläuft...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hütehampelhündin konnte es quasi  einfach  schon  :) .

Kann ich nicht  für mich verbuchen  😁.

 

Die  Jungs  lernen es  nach  dem  "Enterprise"Schema.

In unklaren  Situationen  ruf ich  sie aber lieber zu mir .  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meint ihr Platz bleib?

 

Hatte die Überschrift so verstanden, dann er Hund von einem entfernt ins Platz gelegt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Estray:

Meint ihr Platz bleib?

 

Hatte die Überschrift so verstanden, dann er Hund von einem entfernt ins Platz gelegt wird.

Ich auch und da für hab ich auch geantwortet. Aber eben rückwärts aufbauen . Weil es ja auf Distanz und bleiben ist 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Platz klappt einfach nicht

      Liebes Forum,   unser Junior wird nun bald ein Jahr alt. In der ganzen Zeit haben wir viele Fortschritte gemacht. Allerdings lernt sie "Platz" einfach nicht. Wir üben mit "Sitz" - Leckerli vor die Schnauze und dann nach unten vorne - Hund legt sich hin - es folgt ein "Plaaatz"... funktioniert toll - nur eben immer noch nur mit Leckerli und Hand bis zum Boden. Ein einfaches Kommando "Plaatz" mit Handbewegung zieht nur einen verwunderten Gesichtsausdruck nach sich...   Habt ihr

      in Lernverhalten

    • CIRO sucht Platz in ruhiger Umgebung (PS/ES)

      Ciro ist Ende März in Deutschland bei seiner Pflegestelle in Berlin angekommen.   Der 2007 geborene, kastrierte Rüde ist ca. 52 cm groß und 20 kg schwer, hat viele positive Eigenschaften und ist einfach ein Sonnenschein ohne jegliche Aggression. Dabei waren die zwei Wochen in seiner Pflegefamilie recht schwierig. Denn er kannte ja nichts außer dem Tierheim in das er schon als Welpe kam. Dann die tagelange Reise über mehrere Etappen und die zahlreichen Eindrücken mitten in Berlin. Das

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: Bobbie, 14 Jahre, Doggen-Mix - sucht einen Platz für seine letzte Zeit

      Gesundheit, Beruf und Familie zwangen Bobbies Besitzer dazu, seinen Hund im stolzen Alter von 14 Jahren im Tierheim abzugeben. Er kennt zwar alle Grundkommandos, altersbedingt sind seine Ohren aber nicht mehr die besten. Er ist verträglich mit den meisten Hunden, nur bei manchen Rüden neigt er zum Teil zum Macho. Das Alleinbleiben ist für ihn kein Problem, aber länger als fünf Stunden hält der Hundeopi nicht mehr “dicht”. Ein ruhiger Platz für seine letzte Zeit, gerne auch mit Kin

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Hund trägt einen Schuh auf seinen Platz

      Wer von euch hat eine Idee warum unsere Maus einen Schuh auf ihren Platz verschleppt. Sie kaut nicht drauf rum o.ä. aber sie nimmt sie entweder mit in ihr Körbchen oder auf ihren Platz vor der Haustür. Habe schon div. Darüber gelesen.Mit alleine sein kann das nix zu tun haben wir sind immer da. Und ihr Körbchen ist direkt neben unserem Bett. Kann es eine art "Dominanz" verhalten sein? Bin mir nicht sicher ob ich es verbieten soll. Wenn  ich ihr den Schuh dann wieder wegnehme holt sie ihn nicht w

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund trägt einen Schuh auf seinen Platz

      Wir haben seit 2 Wochen eine ca 4 jahre alte Mischlingshündin ( deutsche Bracke / Labrador) aus Rumänien. Das Problem ist das sie Nachts nicht mit ins Haus will sondern lieber draußen vor der Tür liegen bleiben will. Tagsüber zum Mittagsschlaf kommt sie alleine mit und legt sich brav hin dabei ist die Atmung auch ruhig. Nacht lassen wir dann die Haustür offen und warten bis sie nachkommt. Kommt sie dann endlich und legt sich hin ist ihre Atmung sehr schnell und unregelmäßig. Noch können wir die

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.