Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Platz auf Distanz

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb KäptnKörk:

 

Da bin ich voll bei Dir.

Handzeichen klappen und klappten bei meinen Hunden schneller und exakter als Stimmlaute.

 

 

Das stimmt! 😀

Irgendwann hab ich angefangen mir beim Rückruf des Hundes "Hier" auf die Brust zu klopfen , weiß gar nicht warum.

Auf alle Fälle war das sehr praktisch, wenn ich aufgrund Erkältung und so nicht rufen konnte, Hund kam trotzdem!😃

 

Meine Hunde haben viele Sachen gelernt, die im täglichen Umgang praktisch waren, ohne daß ich vorher ein Buch gelesen habe, oder mich gefragt habe, ob ich sie falsch konditioniere oder sonst was.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Nonverbal" ist nicht "die" "bessere" "Kommunikation". Fällt für mich persönlich auch alleine deshalb raus, weil mein Hund mich ja ständig im Blick haben müsste, was sie weder von sich aus tun (finde ich gut), noch möchte ich das. 

Sollten sie einen Richtungswechsel nicht mitbekommen, sie dürfen ja auch oft bestimmen, wo es lang geht, dann sage ich es einfach an. Solange wir keinen Hund sehen, rede ich nicht viel auf den Spaziergängen. 

 

Mit meinem Wolfsspitz habe ich viel geflüstert. ❤️

 

Edit: Disclaimer: soll kein Angriff sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Amaterasu 

 

das ist ja auch o.k. wenn du es für dich nicht als bessere Kommunikation ansiehst, ich aber schon, wenn der Hund auf mich zukommt, sieht er mich auch, wenn er mit dem Rücken zu mir ist, gibts natürlich eine weitere Kommunikation, meist aber ein Laut von mir, kann aber natürlich auch ein ausgesprochenes Wort sein.

 

Gerade bei dieser Distanzgeschichte schaut der Hund einen eh an, da sehe ich überhaupt keine Probleme. Wir sind dann ja auch im Training. Völlig anderer Status als bei einer Gassi Runde oder im Freilauf.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast dich generell geäußert und auch beschrieben, dass dein Hund generell mehr auf dich achten würde, aufmerksamer sei, als mit verbalen Signalen. Zum Beispiel, dass dein Hund bei Weggabelungen auf ein Signal wartet, oder dass sie im Freilauf "dich immer im Auge hat".

 

Ich würde auch für mehr Varianten plädieren als bloß "nonverbal" und "den Hund wie ein Wasserfall zuquatschen". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 32 Minuten schrieb Amaterasu:

 

Ich würde auch für mehr Varianten plädieren als bloß "nonverbal" und "den Hund wie ein Wasserfall zuquatschen". 

 

Genau! Die Mischung machts.

Manche Dinge gegen mit Handzeichen besser, manche mit akustischem Signal.

Das jeweils Andere wird weiter geübt, wenn es darauf ankommt aber das verwendet was dem Hund leichter fällt.

Sieht mich mein Hund mal nicht an und ich möchte ein Handzeichen geben sage ich "Schau!" . Er sieht dann in meine Richtung und kann das optische Signal empfangen. 

 

Platz auf Distanz. Dafür brauche ich übrigens die Kombination von Sicht- und Hörzeichen. Das ist ein Signal was er kann - bzw. weiß was gemeint ist - abereits nicht immer (gerne) ausführt oder als sinnvoll erachtet.

 

Aktiv brauche ich das selten... eigentlich nie.... über es aber trotzdem immer mal wieder.

Wir bei uns in den Situationen wo es benötigt werden würde durch eine Handlunskette vollständig ersetzt "geht auf deinen Platz" (suche dir einen sicheren platz (wo du dich wohlfühlst) und verweile dort bis es weiter geht ) oder "legst du dich irgendwo hin" (lege dich an einen Ort in Sichtweite wo du keinem imehr weg u d ausser gefahr bist und warte - meist bei Tierarzt- oder Schmiedtetminen in Ställen.).

Das klappt zuverlässig über Distanz.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich vergaß zu erwähnen: Meine Hunde haben auch auf Händeklatsche reagiert, das hört man auch, wenn sie nicht herschauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 37 Minuten schrieb Amaterasu:

dein Hund bei Weggabelungen auf ein Signal wartet, oder dass sie im Freilauf "dich immer im Auge hat".

 

empfindest du das als negativ wenn mich mein Hund im Auge hat?

 

Ich habe ja auch ein Auge auf meinen Hund,

 

Für mich ist das ein wichtiges Thema wenn man ein Team ist.

 

Ich finde es gut, dass mir mein Hund anzeigt, hey, hast du gesehen, da hinten sind Tiere oder ein anderer Hund mit seinem Teamplayer. Das zeigt sie mir durch Sichtkontakt an.

Umgekehrt signalisiere ich, hey, warte mal, da ist ein Trecker der mäht Heu, gerade gestern gehabt, da muss mein Hund dann nicht in komische Situationen kommen und dort in die Nähe rennen.

 

Für mich ist es ein Wechselspiel, wenn man sich halt versteht und eine Kommunikationsbasis gefunden hat, völlig egal ob gesprochen, gezeigt, gehustet oder mit den Augen.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb BVBTom:

empfindest du das als negativ wenn mich mein Hund im Auge hat?

 

Ich habe ja auch ein Auge auf meinen Hund,

 

Für mich ist das ein wichtiges Thema wenn man ein Team ist.

 

Ich kann ja nur für mich sprechen, ich empfinde das als negativ. Suhna hat manchmal solche Phasen wenn's viel Futter gab, daß sie überhaupt nicht mehr wegschaut. Ich bin dann immer froh, wenn sie endlich wieder ihre eigenen Dinge macht und schnüffeln geht oder was auch immer. Zum Glück macht sie das nur selten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke die zitierte Aussage zielt darauf ab, dass der Freilauf eigentlich "Auszeit" für den Hund sein sollte und der genau dann eben kein Auge auf seinen Halter haben müssen sollte - schon gar nicht "immer".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Brummkreisel immer ist ja denke ich immer falsch, egal bei welchem Thema.

 

@Zurimor ich möchte dich beruhigen, meine Hündin hat auch diese Auszeiten, im Freilauf hat sie jeden Tag Ihre Freiheiten. Wenn mein Hund mich permanent ansehen würde, ist wohl eine Menge schief gelaufen.

 

Ich denke die Dosierung wird es ausmachen. Da ich jeden Tag im Freilauf unetrwegs bin, mein Hund fast immer dabei ist, auch bei der Arbeit, da auch täglicher Hundekontakt dabei ist, haben wir eine Menge Zeit um viele Dinge auch zu machen. 

 

so zumindest gehen wir das täglich so an ;-), ich habe halt das Glück, Arbeit und Freizeit permanent zu kombinieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...