Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bimbam

Zecken im Garten

Empfohlene Beiträge

Biologische Schälingsbekämpfung finde ich immer am sinnvollsten

https://zeckenhilfe.de/natuerliche-feinde-von-zecken-fressfeinde-liste/

Aber da sieht man wieder, wie sehr Freigängerkatzen das biologische Gleichgewicht stören können- vor allem auf Spitzmäuse und Vögel haben sie es abgesehen. Evtl. kann man sich diese Schlupfwespenart bestellen.

Ich würde nicht häufig mähen- die Zecken klettern dann einfach nicht so hoch, können sich aber gut im Mulch verkriechen. Unser Garten ist naturnah- die Sch***nachbarkatzen machen dank Hund wenigstens einen Bogen, was dazu führte dass z.B. der Gespinstmottenbefall hier auch ohne menschengemachte Massnahmen  gering ausfiel- Vögel.sind sehr effektive Insektenjäger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat jemand Erfahrung mit der Zeckenrolle? Wir haben nämlich alles, viele Mäuse, noch mehr Zecken (von den Milben spreche ich erst gar nicht) 😌

Das trübt die Freude endlich einen Garten zu haben schon ein wenig.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry war doppelt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erfahrungen noch nicht, ist ja auch immer schwierig zu sagen wie es bei den wildlebenden tierchen funktioniert. 

Ich habe viel positives gelesen und wenn ich das richtig verstanden habe ist es halt eine Möglichkeit die Mäuschen selbst zu behandeln um so die Ausbreitung einzudämmen. Kann man ja grundsätzlich nicht viel mit falsch machen. Allerdings finde ich, das man auch hier abwägen sollte. Hat man kein zeckenproblem, muss man ja auch nicht die kleinen tierchen mit Chemie voll pumpen. Und ich rede da nicht zwangsläufig von nestern. 

Hat man natürlich generell viele im garten, finde ich das für alle Lebewesen im garten eine ganz gute sache, inclusive uns Menschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 55 Minuten schrieb Amidala:

Hat man kein zeckenproblem, muss man ja auch nicht die kleinen tierchen mit Chemie voll pumpen. Und ich rede da nicht zwangsläufig von nestern. 

Hat man natürlich generell viele im garten, finde ich das für alle Lebewesen im garten eine ganz gute sache, inclusive uns Menschen.

Da gebe ich dir grundsätzlich Recht.

Ich hab aber auch keine Lust abzuwarten bis ich evtl. ein Zeckenproblem im Garten habe.

Wie gesagt, was Zecken anbelangt neige ich zur Hysterie  😉

 

Meine vorige Hündin hatte Borreliose, Fälle von Babesiose gab es laut befreundeter Tierärztin heuer auch schon..

 

Die Zeckenrollen sollen unschädlich sein und ich hoffe das stimmt auch.

Die Mäuse, die eventuell in meinem Garten leben, will ich ja nicht schädigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf meinem Grundstück leben mind. 3 verschiedene Mäusearten. Ein Zeckenproblem habe ich dadurch nicht, obwohl ein Teil der Wiese nur 2x jährlich gemäht wird und daher entsprechend hohes Gras steht. Wusste bisher auch gar nicht dass es einen Zusammenhang zwischen Mäusen und Zecken geben kann. Ich persönlich würde so eine Zeckenrolle wirklich nur auslegen wenn im Garten tatsächlich eine größere Anzahl von Zecken wohnt. Das Mittel Permethrin, mit dem diese Wolle in den Zeckenrollen getränkt ist, ist ein Nervengift und zumindest für Katzen giftig. Wie es auf Igel und andere Gartenbewohner wirkt weiß ich nicht, aber förderlich ist es sicherlich nicht. Ich hätte auch Bedenken ob es für die Hunde gesund ist wenn sie eine "behandelte" Maus dann fressen, was hier immer mal wieder vorkommt.

 

Das steht übrigens, wenn man lange genug sucht, bei der Beschreibung dabei.

 

Hinweise nach CLP-Verordnung

Achtung

H317: Kann allergische Hautreaktionen verursachen.

H410: Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.

https://www.pflanzotheke.de/ixogon-zeckenrollen-804_54102.html

 

Finde es immer wieder unglaublich ärgerlich, dass Mittel als harmlos angepriesen werden die dann aber tatsächlich z.B. "sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung" sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Zeckenrollen sind angekommen.

Meine Zeckenhysterie verflogen und aus dem Grund hab ich mich entschieden das Zeug wieder zurückzuschicken.

Ich will dann doch kein Gift in meinem Garten...  😬

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Leckere Dinge aus dem Garten

      Vielleicht hat ja jemand von euch auch einen kleinen Garten und nutzt dort die Pflanzen, um Marmelade, Sirup, Salat oder anderes daraus zu machen. Ich würde mich gerne dazu austauschen.   Morgen würde ich mich an Holunderblütengelee begeben. Diesen kann man ja auf ganz unterschiedlicher Art machen. Was ist denn euer Lieblingsrezept dazu?     Hier mal ein paar Fotos aus unserem Garten

      in Leckere Kochrezepte und Backrezepte

    • Bevorstehende Zecken-Invasion 2019: Experten warnen vor neuen Infektionsüberträgern

      Es wird nicht besser mit den Viechern, im Gegenteil:    https://www.heilpraxisnet.de/naturheilpraxis/drohende-zecken-invasion-2019-experten-warnen-vor-neuen-gefaehrlichen-infektionen-20190110436153   Noch läuft Minos ohne Schutz, aber schätzungsweise wird es nicht mehr lange dauern, bis er die erste Zecke mit nach Hause bringt.    Wie sieht es bei euch aus? Laufen eure Hunde schon mit Zeckenschutz, gibt es was Neues am dem Markt, was man anwenden kann, oder setzt ih

      in Gesundheit

    • Spaziergang vs. Garten

      Mich würden mal eure Erfahrungen interessieren, ersetzt ein Garten auch nur einen einzigen Spaziergang?   Nur mal so als Beispiel: ich war heute Nachmittag so ca. 1,5 bis 2 Stunden spazieren, danach habe ich mich in meine Arbeitsklamotten geschmissen und bin mit den Hunden wieder in den Garten. Während ich gemäht, gebuddelt, geräumt und gerödelt habe, haben die Hunde gespielt, gepennt, Löcher gegraben, Knochen geknabbert. Als ich dann nach 3,5 Stunden fertig war und sie fragte

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Schwarzkümmelöl gegen Zecken füttern

      Hallo! Ich habe jetzt schon öfters gehört, dass Schwarzkümmelöl ins Futter gemischt wird, um Zecken abzuhalten. Eine Veterinärmedizinstudentin hat mir letztens erzählt, dass es oft wegen der ätherischen Öle nicht vertragen wird und auch lebertoxisch ist. Wisst ihr mehr dazu? Ich stehe diesen ganzen ganz sanften Methoden gegen Zecken eher skeptisch gegenüber und frage aus reinem Interesse

      in Gesundheit

    • Es reicht, 77 Zecken und es geht weiter...

      Hallo an alle Mitglieder hier,   Zecken bei Hunden ist ja etwas normales in den warmen Monaten. Mein Hund hatte immer Advantix bekommen. Letztes Jahr habe ich nichts gegeben da er sich von dem Mitteil Nachts "gepfegt übergeben" hat. Es ging auch einigermaßen gut. Nur dieses Jahr...irre, habe schon 77 Zecken gezogen. Ist eigentlich auch nicht das große Problem, nun gestern habe ich über 10 ganz kleine Zecken, Nymphen; gefunden und auch viele hat sich schon auf der Haut "etabliert".

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.