Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jessy1994

Bitte, HELFT UNS!!! Er bellt und macht alles kaputt.

Empfohlene Beiträge

Hallo, 

Ich habe mir jetzt zwar nicht alle Antworten durchgelesen, aber vieles zwecks trennungsangst....

Meiner Nachbarin ihr hund ist ganz genau so. Er rastet quasi völlig aus sobald er alleine ist (das war bei ihrem Hund davor auch schon so) .

 

Mein hund ist jetzt 6 Monate alt und hat von Anfang an gelernt (ohne üben) alleine zu sein. 

Wenn ich zur Arbeit gehe kommt sie in ihre Box. In diese geht sie völlig freiwillig rein und wartet bis ich komme. Sie schlief bis vor 3 Nächten auch immer da drin. Jetzt seit ein paar Tagen lasse ich sie im Esszimmer und in der Küche alleine wenn ich arbeite. und im Schlafzimmer wenn wir ins Bett gehen. Unser Hund darf überall schlafen nur nicht im Bett und nicht auf der Couch. 

 

Zu meiner nachbarin: 

Sie hat ihren Hund von Anfang an verhätschelt. Überall war er dabei. Bei jedem fiepsen, jedem bellen bzw jedem Mucks den der hund gemacht hat würde darauf eingegangen. Der ist jetzt so erzogen worden, dass er der Chef ist. Sobald ihm was nicht passt macht er einen Mucks und er steht im Mittelpunkt.  So auch wenn sie weggeht.(das sind höchstens 5 minuten) Es wird sich verabschiedet, und dem Hund etwas hingerichtet dass er sich nicht langweilt. Sie hat das auch so gemacht mit dem "weggehen beibringen" .

Der hund ist jedoch so verwöhnt, dass der hund nicht möchte dass sie ohne ihn geht also zerstört er alles was er in der Zeit hinbekommt. 

 

Meiner Meinung nach werden hinde oft zu viel Freiraum gelassen. Ein hind muss sich unterordnen. Und ein hund wird immer versuchen am die Spitze zu kommen. Man darf dem hund auch nie vermitteln dass man ihn als gleichberechtigtes Familienmitglied sieht. Er ist der letzte in der rangreihenfolge. Mein Tipp, sorge dafür dass deinhind das akzeptiert. Sei es dadurch dass er zuletzt zur Türe rein darf oder er als letztes essen bekommt, er darf als einzigstes nicht ins Bett oder Couch. 

Und wenn er das kapiert, dann tut ihn in eine hundebox. Das ist für ihn sicherer. Wenn er schon Steckdosen rausreist....

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bullshit.

Ist die Box wenigstens offen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde müssen sich nicht "unterordnen".

Kamst du in ner Zeitmaschine hier an, Chipanddale?

Wir schreiben das Jahr 2019 und es gibt tolle neue Erkenntnisse zur Hundeerziehung.

Vielleicht magst du dich ja damit auseinander setzen.

 

Meine Güte... 🤦‍♀️

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für Hinde mag das gelten, aber nicht für Hunde 😋

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe es gerade Feivel vorgelesen,im Moment liegt er noch lachend unter dem Tisch. 

 

Wie erkläre ich ihm dass das nicht nur ein  böses Märchen ist ?

😟

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das manche Hunde früh froh sind ihre Ruhe zu haben glaube ich  sofort  😈

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Chipanddale:

Sei es dadurch dass er zuletzt zur Türe rein darf oder er als letztes essen bekommt, er darf als einzigstes nicht ins Bett oder Couch.

 

:think: Ich frage mich gerade, wie das wohl aussieht, wenn der Hund als letzter ins Auto steigt und die Türe schliesst.

Wenn mein Hund zuerst Essen bekommt, bettelt er nicht am Tisch, diese Reihenfolge gefällt mir besser.

Ins Bett will er auch nicht, da viel zu warm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund bekommt erst Futter, wenn ich fertig bin. Das hat aber nichts mit Rangfolge zu tun. Er ist ja, im Gegensatz zu mir, in weniger als 1 Minute fertig und verfolgt dann die Gabel auf dem Weg zu meinem Mund mit seinen Blicken. "Ist die nicht bald fertig? Will was von ihrem Essen haben." Kriegt er ja auch, nach mir, denn er ist ein Nimmersatt. 😅 und guckt weiterhin hungrig zu mir, sobald er seinen Anteil verputzt hat.

 

Ins Bett darf er auch nicht, der arme Hund. Aber ich mag nun mal keine Sandkörner im Bett. Aber ansonsten: er ist mein Kamerad, nicht mein Untertan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum müsst ihr denn so beleidigend werden? 

Uch habe lediglich geschrieben wie es bei uns ist und es klappt alles perfekt. 

Unser hund ist sehr glücklich und mit seinen 6 Monaten super erzogen. Er weiß was er darf und was nicht. Es hat auch nichts mit steinzeitalter zu tun. 

Nur weil ihr es anders macht muss man doch nicht alles andere verurteilen oder einen dumm anmachen. Ich dachte hier geht es um Meinungen austauschen und um Ratschläge geben und nicht um andere zu verurteilen und beleidigen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Julika:

Für Hinde mag das gelten, aber nicht für Hunde 😋

Sorry für die Schreibfehler. Hatte keine Zeit zum korrekturlesen.... 😥

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin bellt mich an

      Meine Tierschutz/Hütehündin hat die ersten Monate überhaupt nicht gebellt. Gar nicht. Ganz langsam ging es los mit kurzem Bellen und Knurren beim Spielen mit anderen Hunden. Seit ein paar Wochen bellt sie mich an, wenn ich sie abgeleint habe und sie ein paar mal auf- und abgerannt ist. Erst bellt sie beim Rennen - vor Freude, nehm ich an. Dann stellt sie sich vor mich hin, schaut mich an und bellt unablässig, so als wollte sie mir etwas sagen. Richtig laut und lange. Hat jemand ei

      in Körpersprache & Kommunikation

    • 16 Wochen - Springt hoch-beißt+bellt.

      Hallo.   Meine Aussie Dame ist nun 16 Wochen alt, am Dienstag hat sie die dritte Impfung erhalten... und seitdem haben wir (wieder  ) das Problem...   Wenn wir auf unsere Gassirunden unterwegs sind, beißt sie entweder am Anfang der Runde oder gegen Ende in die Leine hinein..bellt und/oder springt dabei hoch. Wir versuchen es mit " nein " bzw. " stopp " zu unterbinden..welches meist funktioniert.... nur heute hat sie sich so dermaßen hinein gesteigert.Sie hat in die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Balu, meckert immer und bellt

      Wir haben zwei Biewer Yorkshire Terrier und beide sind Grundverschieden. Unser Buddy ist fast 2 Jahre alt und unser jüngerer ist jetzt 1 Jahr und 1 Monat alt.   Beide kommen immer sehr gut zurecht und es sind beide sehr liebevoll, verspielt und verschmußt. Buddy ist sehr aufgeschlossen was andere Leute oder Hunde angeht und genießt auch gerne wenn er Aufmerksamkeit bekommt. Er kommt im Grunde auch mit jedem gut zurecht.   Unser jüngere Balu ist zu Hause sehr li

      in Aggressionsverhalten

    • Hund bellt beim gassi

      Hallo Leute!   wir haben seit Mittwoch ein neues Familienmitglied, die Clementine (man schätzt sie auf 8 Jahre) Sie ist seit ungefähr einem Jahr in Deutschland und man hat sie aus Rumänien gerettet. Haben sie auch von einer Tierschutzorganisation. Eigentlich war sie auch schon bei einer familie, aber dort hat sie keine Ruhe gefunden da die Familie oft Besuch bekommen hat und sie immer gebellt hat wenn fremde Leute kamen.  Sie ist wirklich eine ganz liebe und noch etwas ängstlich,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund bellt plötzlich wenn er länger alleine ist

      Hallo,    Ich habe eine französische Bulldogge 2 1/2 jahre. Rüde. Er ist daran gewöhnt alleine zu bleiben das klappt auch super, es kommt nicht oft vor, wenn dann ist es mittags ca 1 Stunde und abends von 18:30-21:00. Das nur ein paar Mal in der Woche, ansonsten geht er zu meinen Eltern und bleibt dort. Nun folgendes: tagsüber fällt es ihm leichter als abends alleine zu bleiben. Bevor wir ihn alleine lassen gehen wir Gassi, füttern ihn und lassen ihn noch ein paar Denkübungen machen (d

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.