Jump to content
Hundeforum Der Hund
Brynja

Rayk und der Gassiservice

Empfohlene Beiträge

Rayk hat Sonntag ein Date mit einem gewerblichen Gassi-Service. Das soll sein ganz persönlicher Erfahrungsthread werden :) 

 

Gerne dürft ihr aber auch eure Erfahrungen beisteuern. Ich bin jedenfalls gespannt wie es wird und ob sie den liebenswürdigen Knallkopf überhaupt aufnehmen. Es betrifft zwar nur 1-2 Tage die Woche, aber nachdem wir schon einige Absagen hatten, bleibe ich doch etwas skeptisch.

 

Liebe Grüße

 

PS: Achso, Absagegründe waren Rassezugehörigkeit und die Schleppleine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da bin ich sehr gespannt!

 

Gassi-Service ist bei Hodor ein Problemthema...Rassezugehörigkeit (hier v.a. Größe / Gewicht) und mäßige bis schlechte Abrufbarkeit bei Fremden (dementsprechend auch Schleppleine) waren hier die Probleme...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich treffe öfters professionellen Gassigehern, bunt gemischte Gruppen, Hunde mit und ohne Leine. Ich bin recht beeindruckt, wie ruhig und gut das bei ihnen läuft.

Ich weiss allerdings nicht, ob sie oft Hunde ablehnen, das müsste individuell sein, ich habe schon alle Arten von Rassen und Mixen gesehen.

Viel Glück, es ist gut zu wissen, dass man den Hund mal abgeben kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich halte gerne auf dem Laufenden.
Klaro, ich kann es auch verstehen, dass nicht jeder Mensch für jeden Hund mit Gassi geeignet ist oder es sich vielleicht nicht zutraut. Lieber habe ich dann eine Absage, als nachher Meldungen bei der Versicherung, dennoch ist es natürlich ein wenig ärgerlich und frustrierend.

Bei uns ist zwar keine Not, dass es nun unbedingt klappen muss, aber es wäre auf jeden Fall eine Erleichterung für die Tage.

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Nebelfrei:

Ich treffe öfters professionellen Gassigehern, bunt gemischte Gruppen, Hunde mit und ohne Leine. Ich bin recht beeindruckt, wie ruhig und gut das bei ihnen läuft. 

 

Das erlebe ich hier leider anders. Die beiden "professionellen Gassigeher" die ich kenne, meide ich, wann immer ich sie unterwegs erspähe.

Während Kandidat A nur überfordert wirkt und - wohl aus Bequemlichkeit - mit seiner Laissez-faire-Haltung seine & fremde Hunde/Menschen gefährdet,

wird Kandidat B regelmässig gewalttätig. Ich musste mehrfach beobachten, wie Hunde mit der Leine oder den Füssen geschlagen/getreten wurden.

Einfach widerlich! - Als ich ihn bei unserer ersten Begegnung auf seinen brutalen Umgang mit den Hunden ansprach, wurde er ausfallend und drohte mir...

Der Hund habe zu gehorchen, sonst werde er halt bestraft...

 

@Brynja Ich wünsche dir, dass du einen sachkundigen & einfühlsamen Gassi-Service findest!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@fifu Genau das ist MEIN Hauptproblem. Wenn ich die Befürchtung habe, dass diese Person meinen Hund tritt oder schlägt, lass ich das Ohrentier da nicht. Und irgendwie waren alle Menschen, die sich Hodor zugetraut haben irgendwie ruppig unterwegs...und das geht für mich halt gar nicht. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Darum finde ich das Kennenlernen am Sonntag auch prima. Ihre Hündin wird mit dabei sein und wir gehen einfach erst einmal zusammen spazieren.
Mit Befürchtung wegen Grobheiten gehe ich auch nicht in das Kennenlernen, so viel Vertrauensvorschuss muss ich einfach geben. Sollte es sich anders darstellen oder ich ein komisches Bauchgefühl bekommen, wird Rayk da keinen Service in Anspruch nehmen.

vor 26 Minuten schrieb fifu:

@Brynja Ich wünsche dir, dass du einen sachkundigen & einfühlsamen Gassi-Service findest!

Danke!

Zumindest weiß ich, dass sie und ich ziemlich die gleichen Dozenten hatten in Bezug auf Hunde. :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@AlexT Schade, dass sich nur diejenigen mit ruppigem Umgang Hodor zugetraut haben.

 

Ich bin mir sicher - naja, ich weiss es! - dass es auch kompetente & liebevolle Gassigeher gibt, muss aber klar sagen, dass ich persönlich

jederzeit eine Einzelbetreuung bevorzugen würde für Zaza. - Vielleicht bin ich auch zu sehr durch die Negativbeispiele hier in der Gegend

geprägt/abgeschreckt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier bei uns gibt es eine Dame, die einen Gassi-Service anbietet,

und die macht das total super. Ihr würde ich Spock sofort mitgeben,

wenn ich mal Bedarf an ihren Diensten hätte.

 

Drei von den vier Hunden mit denen sie regelmäßig unterwegs ist,

sehe ich auch häufig mit ihren Besitzern, und bei Zweien denke ich,

dass sie sogar noch lieber mit der Gassi-Service-Dame unterwegs sind.

 

Spock liebt die Frau auch, begrüßt sie wie ein Familienmitglied.

 

Ein Teil der Gang aus der örtlichen Gassi-geh-Runde,

ich kenne gar nicht viele Menschen, die derart unterschiedliche Hunde-Charaktere so

geschickt händeln könnten.

 

 

 495989207_Wobleibendie.jpg.d9a857f17d9d3130d9e4218bc48cbfc3.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann mir halt immer nicht vorstellen, wie ein Mensch 8 Hunde, im schlimmsten Fall die Hälfte auch noch groß oder zumindest sehr kräftig, halten kann.

Dementsprechend sieht dann der Umgang der 'Gassiservices' hier aus. Entweder sie schmeißen einfach blindlings alle Hunde auf eine eingezäunte Wiese und hetzen sie mit einem Ball, bis sie müde sind, oder sie sind eine tickende Zeitbombe, der man lieber aus dem Weg geht. 

 

Ich hoffe natürlich dennoch dass ihr mit Gassigängern mehr Glück habt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.