Jump to content
Hundeforum Der Hund
KleinEmma

Anzeigen üben

Empfohlene Beiträge

Nun möchte ich Emma auch mal wieder etwas Neues beibringen, weiß aber noch nicht so recht wie.

 

Sie bringt mir ja Schildkröten. Das macht sie zwar mit weichem Maul, aber bei größeren Exemplaren hat das Weichmaul Probleme. Also muss ich dann immer die Berge hochhechten, damit sie diese Schildkröten nicht durch die Gegend schleppt.

 

Emma spürt diese Panzertiere aus weeiiiter Entfernung auf, selbst wenn die nur unter nem Busch Siesta halten. Ihr das ganz verbieten will ich aus bestimmten Gründen nicht.

 

Ich habe schon einmal versucht ihr beizubringen, dass sie die Schildis nur anzeigt. Also z.B. daneben stellen und zu mir rüber bellen. Das macht sie aber nicht. 

 

Gibts hier Hunde, die das können? Wie seid ihr dabei vorgegangen? 

 

Kann ja auch sein, dass Emma nicht der Anzeige-Typ ist. Aber probieren möchte ich es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi. Wenn Du das bei Dir bestellen kannst, empfehle ich "Das große Schnüffelbuch" von Viviane Theby, da ist das gut erklärt. Es gibt verschiedene Arten von Anzeigen, ich habe die unterschiedlich trainiert. Objekte anzeigen habe ich wie im Buch trainiert (zumindest mit Puschel und Fussel, mal sehen ob ich Chicci auch noch dafür begeistern kann). Tiere anzeigen habe ich geklickert. Immer schön die Vorsteh-Phase klickern oder wie auch immer belohnen.

 

Von gestern: Fussel zeigt einen Dachsbau an.

IMG_20190515_195227.jpg.b0b3c40a414d5bdfc2ac3c55e9e5b980.jpg

 

Die Objektanzeige geht anders, da legt sie sich auf den Boden und zeit mit der Nase in Richtung "Ding" (so der Idealfall.. manchmal springt sie auch einfach mit beiden Vorderpfoten drauf :D ). Letztere ist trainiert, wobei man hier je nachdem was der Hund von Natur aus verwendet auch andere Formen wählen kann (ist im Buch genauer erklärt), während das Vorstehen bei ihr eine natürliche, nicht antrainierte Anzeige ist, die ich immer lobe und belohne. Vorstehen kann auch Chicci von ganz allein gut, da machen wir auch große Fortschritte. Die trainierte Anzeige üben wir noch... :)

 

Wenn Emma von Natur auch nicht vorsteht (wobei das die meisten Hunde eigentlich machen, viele aber nur kurz - da muss man gut getimed dem Hund zeigen, dass das ein erwünschtes Verhalten ist und kann so die Vorstehphase verlängern), kann es bei euch sicher auch mit der anderen, antrainierten Variante klappen, denke ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lob sie doch, wenn sie sie entdeckt BEVOR sie sie in den Mund nimmt und mit dem Lob holst du sie da weg. Dann wird sie schon gefeiert für den Fund und nicht "den Transport". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke @Ivy, werde mal nach dem Buch googlen.

 

@Estray, das habe ich jetzt, in diesem Frühling, versucht. Aber sie bringt sie trotzdem. Also, Versuch einer Beschreibung: Emma findet in meiner Nähe eine Schildkröte. Ich lobe sie: Ui, super, danke fürs Zeigen (den Spruch kennt sie und weiß, was gemeint ist). Nun brauche ich aber in dem Fall auch ein Abbruchwort/-signal, sonst nimmt sie die trotzdem auf.

Also folgte: "Lass sie mal in Ruhe".  Das wird leise und freundlich gesprochen und irgendwie entstand daraus das Wort "Lassima" :D 

 

Klappt, wenn sie die Schildkröte in meiner Nähe findet.

 

Aber, auf Entfernung hilft kein Lassima oder nur ein Lob. Sie bringt sie dann zu mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde sie dann so bejubeln für die Sichtung, dass sie alles (vor allem die Schildkröte) stehen und liegen lässt und zu dir geflitzt kommt und was Besseres kriegt.

Du könntest auch an einer Schildkröte üben...hingucken ist prima, aber dann schnell zum Frauchen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb Estray:

Ich würde sie dann so bejubeln für die Sichtung, dass sie alles (vor allem die Schildkröte) stehen und liegen lässt und zu dir geflitzt kommt und was Besseres kriegt.

Du könntest auch an einer Schildkröte üben...hingucken ist prima, aber dann schnell zum Frauchen.

 

 

Das habe ich ja gerade beschrieben. Funktioniert nur, wenn die Schildkröte in meiner Nähe ist, nicht auf Entfernung. 

@Ivy, Buch ist bestellt. Bin gespannt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Buch ist aber kein Buch über Jagd-Training, die Anzeige wird nur am Anfang als Grundlage beschrieben. Ich hoffe, Du bist dann nicht enttäuscht. Aber vielleicht findet ihr ja auch sonst ein paar Übungen für euch. Puschel und Fussel habe ich beigebracht, mein Schlüsselbund zu finden und anzuzeigen. :D Wirklich super praktisch! Und Puschel hat einmal mein Handy auf der Wiese vorm Haus angezeigt, wo es mir unbemerkt aus der Tasche gefallen war und von dem ich noch gar nicht bemerkt hatte, dass ich es verloren hatte. Ich hab ihr das Handy gar nicht als Anzeige-Objekt beigebracht, auf die Idee, dass das für mich wichtig sein könnte, kam sie ganz von allein! :wub: (Damit hat sie mein Handy auch gerettet, denn kurz danach gabs ein Gewitter ^^)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb Ivy:

Das Buch ist aber kein Buch über Jagd-Training, die Anzeige wird nur am Anfang als Grundlage beschrieben. Ich hoffe, Du bist dann nicht enttäuscht. Aber vielleicht findet ihr ja auch sonst ein paar Übungen für euch. Puschel und Fussel habe ich beigebracht, mein Schlüsselbund zu finden und anzuzeigen. :D Wirklich super praktisch! Und Puschel hat einmal mein Handy auf der Wiese vorm Haus angezeigt, wo es mir unbemerkt aus der Tasche gefallen war und von dem ich noch gar nicht bemerkt hatte, dass ich es verloren hatte. Ich hab ihr das Handy gar nicht als Anzeige-Objekt beigebracht, auf die Idee, dass das für mich wichtig sein könnte, kam sie ganz von allein! :wub: (Damit hat sie mein Handy auch gerettet, denn kurz danach gabs ein Gewitter ^^)

 

Och, wenn das Buch nicht das ist, was ich brauche: Es gibt bestimmt Hundehalter, die es dann gebrauchen können :) Dann verschenke ich es weiter.

 

Also, an Ersatz-Aufgabe habe ich auch schon gedacht. Emma ist nun nicht die Schnüffelhündin. Außer bei den Schildkröten schnüffelt sie nix. Ausnahme: Hundespuren von Hunden, die in unserer Wohngegend fremd sind. 

 

Leckerli-Beutel bringt sie, wenn sie Lust dazu hat. Ist für sie aber kein Ersatz für die Schildkröten-Aufgabe. Bälle, Leckerlis oder andere Dinge: Das ist alles - wenn überhaupt - ganz kurz mal interessant, aber kein Ersatz. Da macht sie nicht mit. 

 

Sie ist ... irgendwie seltsam oder anders :D Sieht sie keinen Sinn in einer Aufgabe, macht sie nicht mit.

 

Beispiel Ball holen: Ich werfe den Ball ins Wasser, sie springt hinein, bringt ihn. Nach 2-3 Mal ist das uninteressant. 

Als Freunde mit dabei waren, deren Hunde erstmal nicht ins Meer wollten, hat Emma etliche Male für die Hunde den Ball ausm Meer geholt. Als die Hunde dann selbst ihre Bälle holten, war Ball holen für Emma uninteressant.

 

Oder Beispiel Leckerli-Beutel. Wie gesagt holt sie denn entweder gar nicht oder 2-3 Mal, wenn sie Lust dazu hat. 

Vorgestern beim Treffen am Strand: Ein Hundehalter warf Trockenfutter! auf den Boden, damit die 10 Hunde die Brocken suchten und fraßen. Fand Emma spitze - obwohl sie sonst überhaupt kein Trockenfutter frisst. Sobald der Hundehalter den Leckerli-Beutel irgendwo ablegte, ging Emma hin und brachte mir den Beutel. Wollte ich ihr daraus ein Leckerli geben, ging sie nen Schritt zurück und schaute mich an. Ok, sie will also Leckerli geworfen haben. Ich werfe ein paar Brocken. Emma guckt kurz zu den Brocken und schaute mich an. 

Was sie wollte war: Leckerlis werfen, damit alle Hunde suchen und fressen. 

 

Deswegen ein bisschen schwierig eine Ersatz-Aufgabe zu finden. Wildspuren interessieren sie übrigens auch nicht.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb KleinEmma:

Danke @Ivy, werde mal nach dem Buch googlen.

 

@Estray, das habe ich jetzt, in diesem Frühling, versucht. Aber sie bringt sie trotzdem. Also, Versuch einer Beschreibung: Emma findet in meiner Nähe eine Schildkröte. Ich lobe sie: Ui, super, danke fürs Zeigen (den Spruch kennt sie und weiß, was gemeint ist). Nun brauche ich aber in dem Fall auch ein Abbruchwort/-signal, sonst nimmt sie die trotzdem auf.

Also folgte: "Lass sie mal in Ruhe".  Das wird leise und freundlich gesprochen und irgendwie entstand daraus das Wort "Lassima" :D 

 

Klappt, wenn sie die Schildkröte in meiner Nähe findet.

 

Aber, auf Entfernung hilft kein Lassima oder nur ein Lob. Sie bringt sie dann zu mir.

 

Hm, klingt als  würde  dir/euch  etwas  fehlen, das  besser ist  als die Schildkröte, das  du  "dazwischen" (zw zeigen und bringen) packen kannst.

 

Mein Übungsaufbau wäre  auch  wie Estrays, allerdings  würde  ich mit clicker + Lecker (was  richtig richtig Super Gutes  😉 )arbeiten. 

Ich würde  das  gezielt üben, mir  Schildkröten suchen und  nicht  üben, wenn sie  mal  zufällig eine  findet...  immer wieder wiederholen. Üben/wiederholen, festigt  das  Zeigen.

Dann  die Entfernung erweitern

Schritt  für  Schritt....

 

Was  würde sie  machen, wenn du  das  Bringen  mal gar  nicht beachtest? Schleppt  sie  die  dann mit ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 21 Minuten schrieb piper1981:

 

Hm, klingt als  würde  dir/euch  etwas  fehlen, das  besser ist  als die Schildkröte, das  du  "dazwischen" (zw zeigen und bringen) packen kannst.

 

Mein Übungsaufbau wäre  auch  wie Estrays, allerdings  würde  ich mit clicker + Lecker (was  richtig richtig Super Gutes  😉 )arbeiten. 

Ich würde  das  gezielt üben, mir  Schildkröten suchen und  nicht  üben, wenn sie  mal  zufällig eine  findet...  immer wieder wiederholen. Üben/wiederholen, festigt  das  Zeigen.

Dann  die Entfernung erweitern

Schritt  für  Schritt....

 

Was  würde sie  machen, wenn du  das  Bringen  mal gar  nicht beachtest? Schleppt  sie  die  dann mit ?

 

Genau, sie würde sie mitschleppen. Sie legt die Schildkröten vor meine Füße ab.

 

Schildkröten suchen: Die sieht man nur gaaanz selten, wenn man keinen Hund dabei hat, der sie aufspürt. Man müsste dann unter jeden Busch schauen und selbst da liegen sie oft mittendrin, sodass man sie nicht sieht.

 

Die Entfernung erweitern habe ich auch gemacht. Emma läuft dann zurück, um die Schildkröte zu holen.

 

Für Emma ist Fressbares nicht besonders wichtig. Also, natürlich will sie fressen, aber generell ist sie kein Hund, der für Leckerlis sonst etwas macht. Leckerlis sind für sie ein nettes Extra, aber mehr auch nicht. Wenn ich nichts dabei habe, ist ihr das auch egal. Ich nutze kein Trockenfutter oder irgendwie ähnliche Leckerlis, sondern Wurst, Frikadellen, Hühnerfleisch u.ä.  

 

Clicker habe ich keinen und ich möchte keinen nutzen. Den würde ich eh ständig vergessen. 

 

Klingt kompliziert - isses auch :D 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.