Jump to content
Hundeforum Der Hund
Michelle003

Tricks - Was und wie gelernt

Empfohlene Beiträge

Ich dachte den ein oder anderen interessieren vielleicht wie man dem Hund gewisse Tricks beibringen kann. :) 

 

Nebenbei interessiert vielleicht auch was die anderen Hunde so können und bei was sie sich schwer tun. ;) 

 

Meine Hündin kann:

Rolle, Kreis, Durch ( durch die Beine Slalom laufen), Männchen, Steh, Hopp (draufhüpfen), Spring (drüberhüpfen), Schleck, Kuckuck, Schäm dich (Liegend), Oh Schande (sitzend/stehend), Touch, Zurück, Kriech, Tot stellen,  ...

 

Eigentlich wollte ich ihr noch "Tanzen" beibringen. Aber das hab ich mittlerweile bisschen schleifen lassen. Da kam einfach einiges dazwischen. Einigermaßen klappt es aber schon.

Aber was ist tanzen bei mir? Der Hund soll mit Vorderbeinen auf meinen Füßen stehen bleiben und ich laufe vorwärts.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tolles Thema!

 

Also, Socke kann:

 

Peng (Umfallen und auf der Seite liegen bleiben), Rolle, Winken, Männchen, nein sagen mit Kopfschütteln, Riese (Auf den Hinterbeinen stehen und laufen), Rückwärts gehen, Slalom durch die Beine, Rückwärts einparken, Seitenwechsel hintenlang, aufräumen, Strümpfe ausziehen, Wäsche von der Leine abnehmen oder aus der Maschine räumen, Gugguck, Touch (flache Hand), andocken (Nase in die Faust stecken), Target (Bodentarget), Tempowechsel auf Ansage, Hopp, sich verbeugen, Dinge umrunden, Einkaufswagen schieben (üben wir gerade, wenn die niedrig genug sind), Besenstiel festhalten, Kinn auflegen, Bein umarmen und Kinn ans Bein legen, "Welt weg" (Kombination aus einparken und Kopf in den Nacken legen), sich ans Bein lehnen auf Signal, links und rechtsrum um sich selbst drehen, Sachen anschleppen, Schlüssel bringen, den Husky an der Leine abholen, Step (nur die Vorderpfoten auf etwas, selbiges üben wir im Moment mit den Hinterpfoten), Rückwärts Treppen steigen, Teppich ausrollen (Üben wir noch etwas besser), abklatschen mit hochspringen und an die Hände, high five, Herrchen abknutschen auf Signal :D "Schnapp ihn Dir!" oder "Schatziüberfall"

 

Ich glaube,  so grob war es das, vielleicht noch das ein oder andere vergessen, aber ich werde mal drauf achten. Seine Liste ist also relativ lang, einiges zuverlässig, anderes so lala, je nachdem wie viel wir es gerade üben. Abrufbar ist aber im Grunde alles davon, nur mal mit mehr oder weniger Hilfe.

 

Rayk kann:

 

Verbeugen, kriechen, spanischen Schritt, abklatschen, Pfotis geben, Kopf durch das Geschirr stecken, mit Hilfe sich auch links und rechtsrum um sich selbst drehen, Handtouch, Bodentarget, Slalom, ein wenig apportieren, von hinten durch die Beine laufen, beim Laute spielen mitsingen! (Na gut, das ist eher ein Zeichen dafür, dass ich sie mal wieder stimmen sollte.), Türen öffnen. (grr)

 

Mit Sicherheit kommt da irgendwann noch mehr zu, irgendein Blödsinn fällt mir ja dauernd ein.Nächste Woche mache ich wieder ein paar Filmchen und greife dann auch gerne etwas davon auf.

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Minyok kann auch was. Aber wir haben noch nicht rausgefunden, was....

 

Minyok: "Öhm...smilie_denk_49.gif"

 

so weit

Maico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb mikesch0815:

Minyok kann auch was. Aber wir haben noch nicht rausgefunden, was....

 

Das kann mein Hund auch 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gut aussehen und brunzen! 

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh und war da nicht auch einmal was mit Lawinensimulation beim Minyok? Und Sachen verticken an die Kühe? Also ehrlich, Maico, das kannst Du doch nicht unterschlagen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Emma schließt sich Minyok auch an :D Sie ist für Tricks gar nicht zu haben.

 

Lucky war aber so ein Clown. Er konnte aber auch nicht so viel, nur das, was sich so ergab. 

Als wir ihn übernahmen, konnte er nichts, außer Pfoten geben: Abwechselnd rechts und links. 

 

Im Laufe der Zeit lernte er "Schäm dich" (Kopf nach unten und blöd gucken - letzteres konnte er von selbst :D ) und "Mach fieses Gesicht". Fieses Gesicht: Schnute runzeln. Das tat er, wenn er an einer gezogenen Zecke roch. Also habe ich das nur mit diesem Satz belegt, wenn er an einer Zecke roch, die ich noch zwischen meinen Finger hielt. 

 

Dann konnte er noch "Roll" (sich von Seitenlage oder Bauchlage auf den Rücken drehen).

 

Glaube, das war es mit der Trickkiste.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 31 Minuten schrieb Michelle003:

Aber was ist tanzen bei mir? Der Hund soll mit Vorderbeinen auf meinen Füßen stehen bleiben und ich laufe vorwärts.

 

Bei uns ist Tanzen: er geht auf den Hinterbeinen, die Vorderbeine in meinen Händen, dann tanzen wir. Haben wir mal zu Silvester angefangen, um ihn von den ärgerlichen Silvestergeräuschen abzulenken.

 

Anderes: er öffnet jede Tür, die eine Klinke hat, auch wenn die senkrecht ist und egal, in welche Richtung die aufgeht. In das Schloss gestecktes Schlüsselbund ist inzwischen auch kein Hindernis mehr, damit kann man ja auch drehen, um das Schloss zu öffnen. 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tricks... naja, die üblichen :)

Nur Rolle und Peng gibt es hier nicht, bei ersterem denke ich immer an Magendrehung und zweites find ich pietätlos.

 

Aber Tschuli liebt das Schüssel-Spiel  :)

 

Das gibt es nicht im Netz, hab ich mir an irgendeinem Regentag ausgedacht.

Anleitung?

Du bringst dem Hund bei, einen Gegenstand in eine Schüssel zu legen -zuerst reinfallen lassen, indem du bei "aus" die Schüssel unter die Schnute hältst, irgendwann kapiert Hund, dass das Ding da hinein soll, erst dann gibt es die Belohnung.

 

Dann stellst du die Schüssel hin, erst unter ihn, dann immer ein kleines Stück weiter weg, er muss aktiv hingehen und sein Ding da hineinwerfen. Dann zu dir, Belohnung holen.
Steigerung: Schüssel im Nebenzimmer, muss zuerst gesucht werden, um sein Ding reinzuwerfen.

Steigerung II: du versteckst im anderen Zimmer sowohl das Ding als auch die Schüssel, auf los muss er erst das Ding suchen und dann, mit Ding im Maul, die Schüssel suchen -wenn er sie gefunden hat, reinwerfen, und dann noch Frauchen suchen, Leckerchen holen.
Tschuli ist nach 5 Durchgängen fix und foxi ...aber sie liebt es.

 

Wenn der Hund das Prinzip "in`s Schüsselchen" beherrscht, kannst du auch Aufräumen, zB den leergeschleckten Joghurtbecher in den Mülleimer, die verstreuten Socken in den Wäschekorb oder die Papierschnipsel vom Leckerchen-auspacken in die Papiertonne werfen lassen undsoweiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 56 Minuten schrieb Michelle003:

Meine Hündin kann:

Rolle, Kreis, Durch ( durch die Beine Slalom laufen), Männchen, Steh, Hopp (draufhüpfen), Spring (drüberhüpfen), Schleck, Kuckuck, Schäm dich (Liegend), Oh Schande (sitzend/stehend), Touch, Zurück, Kriech, Tot stellen,  ...

 

Ich vervollständige mal die Liste: 

Links und rechts (sie wechselt die Seite),

Hatschi (sie bringt eine Tempopackung - das sitzt noch nicht so fest),

Gib Fingerzeig/Papier/Plastik (aufheben von dem was ich anzeige, Papier oder Plastik, kann sie eigentlich sehr zuverlässig unterscheiden hat sie aber selber rausgefunden),

Verbeug dich,

Hausschuh (leider schenken mir immer alle Hausschuhe und da sie das mit den Pärchen und rechts und links nicht so versteht ...  :D es ist spannend bis man ein Paar hat aber wenigstens muss ich nicht unter die Tische krabbeln),

Papier (wir bringen es in den Müll)

Gib das Person xy (sie bringt dann die Leckerlietüte oder den Brief)

Check (High five)

Winken 

Tunnel (sie läuft durch den Tunnel oder das Rohr durch)

Umarmen (mit beiden Pfoten ein Bein umarmen)

Left und right (das Bein mit einer Pfote links oder rechts umschlingen)

Guckst du süß (Kopf schief halten)

Kopfi (den Kopf an die Stelle legen an die ich zeige)

Gib Pfote ( Immer die Pfote die meinem Arm gegenüber liegt - frontal gegenüber sitzend. Versteht man hoffentlich wie ich das meine.)

Müll (sie wirft etwas in den Mülleimer - das sitzt eher lala , das mag sie nämlich nicht. Wäre sie ein Mensch sie würde alles aufheben :D ).

Aufräumen (also sie wirft ihre Spielsachen in eine Kiste, bzw. sie hält sie über der Kiste fest. Also wenn ich ehrlich bin am Ende ist die Kiste genauso leer wie am Anfang weil alles was überhaupt mal drin war sofort wieder gerettet wird.  Sie versteht einfach nicht warum Spielzeug in eine Kiste soll, wenn man damit doch nur außerhalb der Kiste spielen kann ... wir haben keine Spielzeugkiste mehr nur noch Verhau. :D)

Gib laut

Ein Lump (sie zeigt ihre Zähne)

Acht und Doppelt (Ich läuft einen achter um meine beiden Beine und wenn ich mich in die Nähe eines Zaunpfahls stelle, dann auch um alle drei "Beine")

 

Also falls ich noch was vergessen habe, füge ich es noch dazu aber ich glaube das war es nun so ziemlich. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.