Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Kanae

Rückrufkritik Hundeschule

Empfohlene Beiträge

vor 7 Stunden schrieb Hoellenhunde:

 

Tatsächlich finde ich auch was Schlechtes an der Art wie der Rückruf beigebracht wurde („leichter Zug“, also Zwang); und kann sogar die „Blinder Gehorsam“-Kritik etwas (!) nachvollziehen. Die Begründung ist zwar abenteuerlich, aber na ja...

 

Auch finde ich schräg, dass das Denken des Hundes laut TE ausbleiben soll.

Rein aus Interesse, wie baust du den Rückruf auf? Und wie lange dauert es dann, bis er richtig gut klappt? Ich möchte gern dazulernen, was es für Alternativen in der Erziehung gibt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb HansMueller:

Hunde, die mies behandelt werden, haben keine Eile, wenn sie gerufen werden. Mit dieser Erklärung stehen die miesen Trainer aber ziemlich doof da. Also versuchen sie andere Erklärungen an den Haaren herbeizuziehen. Hier noch eine:  https://www.youtube.com/watch?v=qreiF3Ey2Kc&feature=youtu.be&t=7

 

Ich find es manchmal etwas fragwürdig, dieses Argumentieren damit, was für Hunde natürlich ist und was nicht, jede Form von Training ist an sich unnatürlich, in einem Rudel wird auch nicht sitz und platz gemacht und der Leithund wird die anderen auch nicht an die Leine nehmen.. Ich find, der Hund sollte sich schon dem Menschen anpassen und nicht wie einen anderen Hund behandeln, der Mensch sollte aber soweit entgegenkommen, dass er die Körpersprache vom Hund versteht und auf für Hunde bedrohliche oder wirklich unangenehme Gesten und Handlungen verzichtet..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Kanae Lass dich nicht verunsichern, du hast das gut gemacht, ein Rückruf kann gar nicht gut genug sitzen. Vielleicht suchst du dir für die kleinen Baustellen einen entspannten Trainer und sonst schau halt woran dein Hund am meisten Spaß hat und versuche es vielleicht in einem kleinen Verein im Hundesport? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Trainer, die ich empfehlen könnte, sitzen alle eher Norden/nordöstlich (Buch, Pankow, Frohnau...) - das ist ne halbe Weltreise 😕

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Kanae:

 Ich find, der Hund sollte sich schon dem Menschen anpassen und nicht wie einen anderen Hund behandeln, der Mensch sollte aber soweit entgegenkommen, dass er die Körpersprache vom Hund versteht und auf für Hunde bedrohliche oder wirklich unangenehme Gesten und Handlungen verzichtet..

Abgesehen davon, dass dich ein Hund niemals wie ein Hund behandeln wird....ich finde die Frage ganz interessant: warum sollte der Hund das? Den hat schließlich keiner gefragt, ob er bei dir/mir/uns leben will. Ich hab das immer im Hinterkopf, wenn ich von meinem Hund etwas "verlange". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Kanae:

Rein aus Interesse, wie baust du den Rückruf auf? Und wie lange dauert es dann, bis er richtig gut klappt? Ich möchte gern dazulernen, was es für Alternativen in der Erziehung gibt :)

 

Kann gut sein, dass sich das mit dem taktilen Reiz mal rächt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Hoellenhunde

Magst du auch die Frage selbst beantworten? Wär ziemlich nett, ist ja ein neuer User, der eine nette Frage gestellt hat. Fände ich irgendwie schöner, als nur auf mögliche negative Konsequenzen hinzuweisen. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gemeldet 

 

so weit 

Maico 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Kanae:

Rein aus Interesse, wie baust du den Rückruf auf?

 

Mein wichtigstes Rückrufsignal mit Pfeife setze ich nur dann ein, wenn mich mir sicher bin, daß mein Hund auch kommt. Im Zweifelsfall einfach immer nur dann, wenn er sowieso grad am kommen ist. 

 

Dann wird natürlich belohnt. Je zuverlässiger der Rückruf sein soll, desto hochwertiger die variierenden Belohnungen. 

Auf die eigene Körperhaltung achten – nicht frontal stehen, nicht runterbeugen, etc.

 

Zusätzliches Sichtsignal kann nicht schaden. Genauso wie ein weiteres sich wiederholendes Signal während er gerade macht was er soll.  

 

Niemals unnötig einsetzen und immer wieder trainieren. Wie einen Akku vorstellen, den man nach der Benutzung immer wieder aufladen muss! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 46 Minuten schrieb HansMueller:

 

Mein wichtigstes Rückrufsignal mit Pfeife setze ich nur dann ein, wenn mich mir sicher bin, daß mein Hund auch kommt. Im Zweifelsfall einfach immer nur dann, wenn er sowieso grad am kommen ist. 

 

Dann wird natürlich belohnt. Je zuverlässiger der Rückruf sein soll, desto hochwertiger die variierenden Belohnungen. 

Auf die eigene Körperhaltung achten – nicht frontal stehen, nicht runterbeugen, etc.

 

Zusätzliches Sichtsignal kann nicht schaden. Genauso wie ein weiteres sich wiederholendes Signal während er gerade macht was er soll.  

 

Niemals unnötig einsetzen und immer wieder trainieren. Wie einen Akku vorstellen, den man nach der Benutzung immer wieder aufladen muss! 

Das klingt gut, dauert es lange, bis der Rückruf dann zuverlässig funktioniert? 

Ich bestätige den Rückruf auch weiterhin hochwertig, weil mir klar ist, dass mein Hund oft etwas spannendes sein lassen muss, wenn ich ihn rufe, zum Beispiel andere Hunde oder irgendeine tolle Schnupperstelle, ich möchte, dass er denkt, es ist ein guter Deal, zu mir zu kommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Cane Corso - welche Hundeschule oder Trainer hatte ihn in gemischter Gruppe?

      Nun beschäftigen wir uns ein gutes Jahr mit dieser Rasse und haben auch schon viel erfahren und gelernt, aber meine bekannten Hundeschulen und Hundetrainer haben mit der Rasse keine Erfahrungen.   Kenne zwar eine Gruppe die sich komplett den CC widmet, dies ist aber für mich nicht ganz so wertneutral, es ist ja klar das sie die Rasse nur positiv sehen.   Gibt es einen Trainer/Trainerin, Hundeschule etc die Carne Corso in der ganz normalen Hundezusammenführung/Gruppe auch trai

      in Der erste Hund

    • Hundeschule ohne Hunde besuchen Kosten?

      Hallo an Alle🙋‍♀️   Ich hab mal eine Frage. Ich bin momentan mit einer Hundeschule per E-mail in Kontakt, weil ich in ein paar Monaten mit unseren beiden doch auch vorhabe, eine Hundeschule zu besuchen. Wollte vorerst mal wissen, ob ich ohne unsere Beiden Zwergies zum Zusehen vorbei kommen kann. An und für sich auch kein Problem für die Schule. Aber sie verrechnen den Besuch mit 15 Euro. Das ist zwar jetzt nicht die Welt, aber nachdem ich ja nur Zuschauer bin, stell ich mir doch die Fra

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Wer hat Erfahrung mit der Hundeschule FIRST CLASS in Stuhr?

      Hallo Hundefreunde. Hat jemand hier auch schlechte Erfahrung gemacht mit der Hundeschule FIRST CLASS am Kiekutsee in Stuhr? Würde mich gerne darüber austauschen, ggf. auch bei PN.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Düerfen läufige Hündinnen in eurem Verein / Hundeschule am Training teilnehmen ?

      Der Leiter unserer Agility Gruppe ist leider der Meinung, dass Rüden lernen müssten sich trotz Ablenkung durch eine läufige Hündin zu konzentrieren. Nun hab ich ein echtes Problem. Zur Zeit ist gerade R**** dran. Wenn sie durch ist müsste E*** soweit sein , danach B***. So geht es munter weiter und ich bin nur dabei hinter Richard und Rover herzudackeln , um sie irgendwie dazu zu motivieren doch mal über eine Hürde zu springen, anstatt ausschließlich das Mädchen ihrer Träume anzus

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Hundeschule nach 10 Tagen Ruhe

      Hello   Von Carlo, meinen Labrador Rüden und mir habt ihr ja schon öfter gehört. Carlo ist mittlerweile anderthalb. Ich habe eine kleine Frage an euch. Carlo wurde am 03.01.19 kastriert (bevor sich jemand aufregt, es musste aus gesundheitlichen Gründen getan werden). So morgen kommen die Fäden raus. Auf Rath meiner TA ist er jetzt die kompletten elf Tage nur kurze Runden an der Leine marschiert. Kein Rennen kein toben kein Spielen. Heute waren wir dann das erste Mal wieder in der Hund

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.