Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Kanae

Rückrufkritik Hundeschule

Empfohlene Beiträge

vor 5 Minuten schrieb Kanae:

Das klingt gut, dauert es lange, bis der Rückruf dann zuverlässig funktioniert? 

Ich bestätige den Rückruf auch weiterhin hochwertig, weil mir klar ist, dass mein Hund oft etwas spannendes sein lassen muss, wenn ich ihn rufe, zum Beispiel andere Hunde oder irgendeine tolle Schnupperstelle, ich möchte, dass er denkt, es ist ein guter Deal, zu mir zu kommen

 

Meiner Erfahrung nach ist ein guter Rückruf ein Leben lang Arbeit. Die meisten Reize sind halt sehr viel spannender für den Hund als unsere Belohnung für den ausgeführten Rückruf. Man muss immer wieder üben, in den Belohnungen variieren und am besten nicht so häufig rufen.

Meistens schleicht sich das nicht hören wieder so langsam ein. Wenn ich das merke kommt der Hund erstmal wieder ein paar Tage an die Schleppleine und es wird intensiver daran geübt. Dann klappt es meist wieder super.

Man ist halt irgendwie selbst dran Schuld wenn das einschläft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Lique:

@Hoellenhunde

Magst du auch die Frage selbst beantworten? Wär ziemlich nett, ist ja ein neuer User, der eine nette Frage gestellt hat. Fände ich irgendwie schöner, als nur auf mögliche negative Konsequenzen hinzuweisen. 

 

 

 

Warum? Der Rückruf ist ja schon aufgebaut? 

 

Ich möchte ja auch nicht so einen Rückruf etablieren. Ich habe nur beschrieben, wo ich sehe, dass der Trainer vielleicht doch ein winziges Fünkchen Wahrheit gefunden gat. Das war auch die eigentliche Frage. 

 

Ansonsten würde ich das eben „klassisch” trainieren. Belohnungen+Clicker, wenig Ablenkung -> graduell steigern, verschiedene Orte (Kontextlerner!)

 

und VIEL mehr Geduld + Zeit und das Ablegen von “Der muss das ohne zu hinterfragen machen!”-Denkweisen. 

 

Richtig gut klappt ein Rückruf dann, wenn er in wirklichen Notsituation funktioniert und das ist bei jedem Hund anders. 

Ich finde mit Leine ein Umdrehen zu erzwingen einfach problematisch, ist ja nun zu spät.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Hoellenhunde:

 

Warum? Der Rückruf ist ja schon aufgebaut? 

 

Ich möchte ja auch nicht so einen Rückruf etablieren. Ich habe nur beschrieben, wo ich sehe, dass der Trainer vielleicht doch ein winziges Fünkchen Wahrheit gefunden gat. Das war auch die eigentliche Frage. 

 

Ansonsten würde ich das eben „klassisch” trainieren. Belohnungen+Clicker, wenig Ablenkung -> graduell steigern, verschiedene Orte (Kontextlerner!)

 

und VIEL mehr Geduld + Zeit und das Ablegen von “Der muss das ohne zu hinterfragen machen!”-Denkweisen. 

 

Richtig gut klappt ein Rückruf dann, wenn er in wirklichen Notsituation funktioniert und das ist bei jedem Hund anders. 

Ich finde mit Leine ein Umdrehen zu erzwingen einfach problematisch, ist ja nun zu spät.

Aber wenn ich deine Denkweise verstehe und mich ihr anschließe, kann ich ähnliche Fehler ja im weiteren Training vermeiden. Was für negative Konsequenzen meinst du genau? Wie würde sich sowas äußern, bzw. beginnen zu äußern? 

Ich hatte auch, ohne mich rechtfertigen zu wollen, kein Erzwingen im Kopf, sondern eher ein Zeigen, was gemeint ist, vergleichbar mit einer Zügelhilfe beim Reiten, falls das irgendwie ein Vergleich ist.. Ich bin aber wie gesagt in der Praxis sehr unerfahren und deswegen für Ratschläge und Anregungen dankbar. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Kanae

 

Ich habe mit ganz anderen Hunden zu tun als Hoellenhunde und sie meint bestimmt andere Aspekte als ich, aber ich finde es auch ungünstig, weil es kein von sich aus motiviertes zurück kommen ist, sondern eins, dass darauf beruht, dass der Hund eh muss. Manche Hunde entwickeln daraus einen Unwillen zu kooperieren. 

 

Ich denke aber nicht, dass du dir jetzt Sorgen machen musst, nur für die Zukunft würde ich dir dazu raten, die Leine nicht als Hilfsmittel, sondern als Absicherung zu sehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Cane Corso - welche Hundeschule oder Trainer hatte ihn in gemischter Gruppe?

      Nun beschäftigen wir uns ein gutes Jahr mit dieser Rasse und haben auch schon viel erfahren und gelernt, aber meine bekannten Hundeschulen und Hundetrainer haben mit der Rasse keine Erfahrungen.   Kenne zwar eine Gruppe die sich komplett den CC widmet, dies ist aber für mich nicht ganz so wertneutral, es ist ja klar das sie die Rasse nur positiv sehen.   Gibt es einen Trainer/Trainerin, Hundeschule etc die Carne Corso in der ganz normalen Hundezusammenführung/Gruppe auch trai

      in Der erste Hund

    • Hundeschule ohne Hunde besuchen Kosten?

      Hallo an Alle🙋‍♀️   Ich hab mal eine Frage. Ich bin momentan mit einer Hundeschule per E-mail in Kontakt, weil ich in ein paar Monaten mit unseren beiden doch auch vorhabe, eine Hundeschule zu besuchen. Wollte vorerst mal wissen, ob ich ohne unsere Beiden Zwergies zum Zusehen vorbei kommen kann. An und für sich auch kein Problem für die Schule. Aber sie verrechnen den Besuch mit 15 Euro. Das ist zwar jetzt nicht die Welt, aber nachdem ich ja nur Zuschauer bin, stell ich mir doch die Fra

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Wer hat Erfahrung mit der Hundeschule FIRST CLASS in Stuhr?

      Hallo Hundefreunde. Hat jemand hier auch schlechte Erfahrung gemacht mit der Hundeschule FIRST CLASS am Kiekutsee in Stuhr? Würde mich gerne darüber austauschen, ggf. auch bei PN.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Düerfen läufige Hündinnen in eurem Verein / Hundeschule am Training teilnehmen ?

      Der Leiter unserer Agility Gruppe ist leider der Meinung, dass Rüden lernen müssten sich trotz Ablenkung durch eine läufige Hündin zu konzentrieren. Nun hab ich ein echtes Problem. Zur Zeit ist gerade R**** dran. Wenn sie durch ist müsste E*** soweit sein , danach B***. So geht es munter weiter und ich bin nur dabei hinter Richard und Rover herzudackeln , um sie irgendwie dazu zu motivieren doch mal über eine Hürde zu springen, anstatt ausschließlich das Mädchen ihrer Träume anzus

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Hundeschule nach 10 Tagen Ruhe

      Hello   Von Carlo, meinen Labrador Rüden und mir habt ihr ja schon öfter gehört. Carlo ist mittlerweile anderthalb. Ich habe eine kleine Frage an euch. Carlo wurde am 03.01.19 kastriert (bevor sich jemand aufregt, es musste aus gesundheitlichen Gründen getan werden). So morgen kommen die Fäden raus. Auf Rath meiner TA ist er jetzt die kompletten elf Tage nur kurze Runden an der Leine marschiert. Kein Rennen kein toben kein Spielen. Heute waren wir dann das erste Mal wieder in der Hund

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.