Jump to content
Hundeforum Der Hund
ToffeeFee

Mittelgroßer, geselliger Hund gesucht

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb KuK:

 

Und die Grundbesitzer stellen an ihren Wegen Schilder auf, dass dort Hunde gefälligst an der Leine zu führen sind? Dann muss der Leidensdruck ja schon sehr hoch sein.

Allerdings wäre fraglich, ob sie das Betretungsrecht in dieser Form einschränken dürfen.

 

Solange ein Hund nur im erlaubten Bereich (Wege und Wegränder) bleibt, würde es mich wundern, wenn sich ein Bauer daran stört.

 

Außerdem würde ich mich mal bei der Gemeinde (und evtl. denen in der Umgebung) erkundigen, ob es tatsächlich keine "für die Öffentlichkeit gewidmeten Straßen, Wege(n) und sonstigen Flächen" in der freien Landschaft gibt, die nicht Wald sind (weil sie z.B. von umherziehenden Schafen kurz gehalten werden, das Grünflächenamt da ab und zu mal mähen lässt...). Das Problem ist ja, dass man den Wiesen nicht immer ansieht, ob sie jemandem gehören.

 

Solange die Halter ihre Hunde zum Spielen auch mal nach dem "wo kein Kläger, da kein Richter" Prinzip ableinen, ist das doch schön. Aber zu wissen, ob das vielleicht doch irgendwo legal ist, wäre halt noch schöner.

Man muss sagen, wir haben eigentlich nur so 3-4 Feldwege in der Umgebung, die auch tatsächlich zu einen Spaziergang genutzt werden können, alle anderen sind nur Zubringer zum Feld. Und in der Tat steht überall ein Schild mit der Anleinpflicht ( glaube das ist nur ein Bauer, den alle gehört)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß etzt nicht wo genau du wohnst - irgendwo an der Ostsee, hatte ich das richtig im Kopf? Je nachdem wo du da bist gibt es halt auch wirklich Ecken, da macht es keinen Spaß spazieren zu gehen... Ich wohne auch in SL-H, und auch wenn wir den Hund natürlich im Wald an der Leine haben (weil unsere beiden Hudne sowieso jagen, da hält man sich dann halt an die Regeln ;) ) so hatten wir unsere ersten beiden Hunde eigentlich nie angeleint. Je nachdem wo du lebst ist das halt auch manchmal im Wald möglich (sofern der Hund wirklich nicht jagt - sollte es anders sein, man kann auch mit ner Schleppleine klarkommen ;)  - und dann verdorri nochmal eben auf Sozialkontakte verzichten oder eben einfach mal den Kontakt verschieben. Keine Ahnung was andere User hier für ein Super-Leben führen, dass sie ihrem Hund unbegrenzt Freilauf gnnen können.... :think:  Ich wohne in der Stadt, man findet schon seine Ecken wo es passt und wo nicht. 

 

Ich würde dir empfehlen, bei zB Retriever in Not oder Retriever and Friends zu gucken, oder auch hier: https://hundeliebe-grenzenlos.de/index.php/unsere-hunde/hunde-in-pflege ,

Wenn du sowieso keine großen Chancen auf Sozialkontakt in deiner Umgebugn hast, dann kannst du ja auch gezielt ein eher mürrisches Exemplar suchen ;) Edit: ach so, stimmt - er soll ja an den Strand mitgehen. Ok - dann kein mürrissches Exemplar ;) 

 

Und natürlich geht man nicht auf die Wiese eines Bauern! Also echt mal - auch in der Schweiz oder Baden Württemberg oder Niedersachsen bekommt man dafür vom Bauern die Löffel langgezogen!

 

Es gibt übrigens inzwischen in den Landeswäldern von SL-H schon 14 offizielle Hundewälder -die meisten eher im östlichen SL-H. Vielleicht liegt ja was in deiner Nähe.

https://www.forst-sh.de/fileadmin/Redaktion/Downloads/Service/Erholung/190121_Forst_SH_Hundewald_Karte_web.pdf

 

 

Auch in Schleswig-Holstein kann man einen Hund gut halten, und zu deiner Rasse-Wahl: ich denke ein Cocker ist etwas zu wuselig und wirklich SEHR jagdorientiert. Flat-Coated Retriever sind leider nicht sonderlich gesund, undn damit meine ich mal ausnahmsweise nicht die Hüften :(   Golden Retriever sind etwas kleiner - vor allem Hündinnen - und wenn man etwas Energie in die Suche investiert, kann man tolle Hunde finden. Mischlinge sind halt Überraschungspakete... würde da eher nach einem erwachsenen Hund schauen, bei dem schon das meiste klar ist was die Jagdleidenschaft angeht. 

 
Und - warum kein Kleinpudel? Die würden glaube ich ganz gut passen, sind ja auch eigentlich Wasserhunde (ursprünglich)
 
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Zurimor:

Ich würd mich gar nicht so von der Größe abhängig machen. Ich leb mit einem Alaskan Malamute auf 57m². Geht. ;)

Größere Hunde haben durchaus Vorteile, z.B., daß man sich nicht ständig runterbeugen muß.

 

Dein Malamute ist für diese Rasse aber auch zu leicht und vermutlich auch kleiner. Normalerweise wiegen die so ca. 35 kg oder?

 

Die Größe finde ich auch nicht so entscheidend, das Gewicht sehr wohl und oft hängt das halt zusammen. Für mich als Frau ist es schwierig einen Hund mit 30 kg oder mehr immer wieder zu tragen. Hatte ich vor einigen Jahren als eine Hündin mit 30 kg nach einer schwierige Bein-OP dieses lange nicht belasten durfte. Auch wenn ein Hund in der Leine hängt macht es einen riesen Unterschied ob das 25 oder 33 kg sind. Mein Größter hat 44 kg, das könnte durchaus problematisch werden wenn der, aus welchem Grund auch immer, eine Weile gehoben werden müsste. Darum würde ich persönlich mir auch keinen so großen Hund mehr anschaffen, auch wenn ich große Hunde toll finde. Aber man wird halt selbst auch nicht jünger.    

 

Ich finde schon, dass bei dir der passende Hund ein tolles Leben hätte, auch wenn er wenig frei laufen kann. Nicht jeder Hund braucht das unbedingt und über die Hundeschule und den Strand ist es ja durchaus zwischendurch möglich. Da du ja lange Spaziergänge planst fände ich es wichtig dass der Hund auch so ein Ausdauertyp ist und das wirklich mag. Es gibt auch Hunde die auf Langstrecken eher lauffaul sind und dafür sprinten wollen. So einer ist mein Großer. Einen Welpen würde ich an deiner Stelle auf keinen Fall aufnehmen, da einfach nicht nur die Rasse für das Verhalten ausschlaggebend ist sondern auch die Persönlichkeit des Hundes und die kannst du bei einem erwachsenen Hund viel besser erkennen. Zudem könntest du mit einem Welpen im ersten Jahr keine großen Strecken am Stück zurück legen. Wenn die Tierheime in deiner Nähe nichts passendes haben, versuch es doch mal über Pflegestellen. In unserer örtlichen Zeitung stehen viele Hunde aus dem Tierschutz inseriert die man auf den Pflegestellen besuchen kann.   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja vielen Dank, jetzt bin ich doch wieder beruhigt.

Ich war schon echt traurig, dass ich als Hundehalter nicht in Frage komme, aber jetzt bin ich halt wieder mutig.

Die Hundesuche  wird ja jetzt Zeit in Anspruch nehmen.

Selbst wenn ich einen Mix aus dem Tierschutz nehme, stehen die Rassen die drin sind, ja immer dabei.

Deshalb müsste ich schon noch genauer wissen, nach was ich schaue.

Also, bei welchen Rassen könnte man ja super rufen, bei welchen Rassen vielleicht und bei welchen : Never.

 

Ihr würdet also sagen, dass alles was offensichtlich mit Retrievern, Spanieln oder Pudel gemixtes währe vermutlich ganz ok?

Warum nichts mit Flats? Die sind oft krank? Oh...also mit den gesundheitlich Sachen hab ich mich noch gar nicht beschäftigt, ojeee...das kommt noch dazu.

Fand die Flats so niedlich und hatte grad gedacht, ich müsste einen Flat Cocker mix finden, das währe das wohl perfekte 😐

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zwerg/Mittel Schnauzer?

Sind  nicht  alle Kläffer,bei  einem  Erwachsenen  würdest  Du  gleich  wissen ob  🌝

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schwimmen Schnauzer gern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 9 Minuten schrieb ToffeeFee:

Ja vielen Dank, jetzt bin ich doch wieder beruhigt.

Ich war schon echt traurig, dass ich als Hundehalter nicht in Frage komme, aber jetzt bin ich halt wieder mutig.

Die Hundesuche  wird ja jetzt Zeit in Anspruch nehmen.

Selbst wenn ich einen Mix aus dem Tierschutz nehme, stehen die Rassen die drin sind, ja immer dabei.

Deshalb müsste ich schon noch genauer wissen, nach was ich schaue.

Also, bei welchen Rassen könnte man ja super rufen, bei welchen Rassen vielleicht und bei welchen : Never.

 

Ihr würdet also sagen, dass alles was offensichtlich mit Retrievern, Spanieln oder Pudel gemixtes währe vermutlich ganz ok?

Warum nichts mit Flats? Die sind oft krank? Oh...also mit den gesundheitlich Sachen hab ich mich noch gar nicht beschäftigt, ojeee...das kommt noch dazu.

Fand die Flats so niedlich und hatte grad gedacht, ich müsste einen Flat Cocker mix finden, das währe das wohl perfekte 😐

Die Rassenangaben sind oft ein "sieht aus wie" also Vorsicht damit. Außerdem ist das Verhaltens-Spektrum innerhalb einer Rasse riesig.

Am besten guckst du gar nicht nach Rassen sondern einfach nach nem passenden Hund 🙄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht  alle  aber  viele  .

Gibt  auf  YouTube  nette  Videos, mein  Großer  wäre  der perfekte  Hund  (bis  auf die  Größe) für  dich  .

Er war am Polarkreis, Kroatien  am  Mittelmeer  und  an ganz  vielen anderen  Orten, fast  immer Campingplatz  .

Hilft  dir aber  jetzt nicht, sind nicht  alle Riesenschnauzer  so.

Kürzlich  hatte wir  eine Anfrage (Pflegestelle) für  ein total nettes Schnauzermädel unter  einem  Jahr,die  war  zb einfach toll. 

Aber dafür  muss  Feivel  noch  etwas  älter  werden  😁.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich bin immer noch beim Springer Spaniel. Der wäre hocherfreut könnte er dieses Leben mit dir führen. Wenn du einen Züchter suchst der das schon paar Jahre macht und dort sagst was dein Hund mögen sollte, dann lässt sich das auch gezielt testen. Selbst ruhige Exemplare lassen sich in so einem Wurf ermitteln. Meiner ist meistens nicht mal zu bemerken was die bellfreunde betrifft. Wenns klingelt wird nicht gebellt, hat er noch nie, warum auch. Spaziergang, da rüsselt man sich so durch die Gegend, prima geistige Auslastung.

Du willst einen der Menschen toll findet, dann achte drauf das der Welpe das schon tut. Meiner ist von Fremden jetzt nicht so begeistert, aber er macht nix er ignoriert sie nur. Außerdem hat er wirklich kein Interesse am Spiel mit anderen Hunden, hatte er selbst als Junghund nicht großartig, er schnüffelte lieber die Wiese ab. Schwimmen ist ne super Sache. Apportieren auch. Hundeschule liebt er. Es macht auch sehr viel Spaß mit ihm was zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe einen Hund aus Rumänien der würde deinen Anforderungen sehr gut entsprechen. Es ist aber ein Multi-Mix und welche Rassen drin steckt kann zumindest ich nicht erkennen. Welche Rasse dein künftiger Hund hat wäre ja nicht so wichtig, Hauptsache er passt zu deinem Leben. Erkundige dich doch einfach bei Anzeigen wo dich der Hund anspricht nach dessen Wesen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wuschel-, Zottel- oder Lockenhund gesucht

      Wie manche mitbekommen haben, möchten wir wieder einen Hund adoptieren. Jemand hat mich auf die Idee gebracht, euch mal zu fragen, da es ja unzählige, auch kleinere Tierheime und Vereine gibt, die ich gar nicht alle finde im Netz. Deshalb gebe ich hier mal die Eckdaten unseres Traumhundes an, vielleicht kennt ja der eine oder andere einen Hund, der zu uns passen könnte.   1 - 4jährige mittelgroße bis große Hündin, wuschelig, zottelig, lockig oder fransig, Farbe egal. Einen B

      in Plauderecke

    • Gassi Freunde in Leimen gesucht....

      Gibt es hier vielleicht jemanden der aus leimen oder der näheren Umgebung kommt, und Lust hat mal mit uns spazieren zu gehen? Wir wohnen direkt an einem großem Feld, was wunderbar für Spaziergänge geeignet ist Gruß katja und charly

      in Spaziergänge & Treffen

    • Begleitung für schüchternen Welpen rund um Marburg gesucht

      Hallo zusammen.    Ich habe bisher nur als stille Teilnehmerin mitgelesen, mich jetzt aber angemeldet, da ich auf der Suche nach netten Leuten (und vor allem Hunden! 😁) rund um Marburg bin.    Kurz zu mir; ich habe einen kleinen Welpen, der nun etwas über 9 Wochen alt und noch ziemlich schüchtern ist. Bisher haben wir leider keine schönen Erfahrungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen gesammelt, in der Welpengruppe sieht das zum Glück anders aus. Ich verstehe leider nicht,

      in Spaziergänge & Treffen

    • Familienhund gesucht

      Hallo Ihr Hundeprofis, wir ( unser Sohn 6 Jahre, mein Mann und ich) möchten unseren ersten Familienhund anschaffen. Mein Mann ist nicht erfahren mit Hunden und ich hatte mit meiner Familie insgesamt 25 Jahre immer Hunde.  Jetzt wurden uns Mischlingswelpen angeboten und wir sind uns bzgl der Mischung unschlüssig. Die Mutter ist ein Mischling aus Boxer und Riesenschnauzer und der Papa ein Labrador-Akita-Mischling  Bei der Mutter sieht man va den Boxer und beim Vater den Labrador. Wa

      in Der erste Hund

    • Hund jammert beim Autofahren - Trainer gesucht

      Hallo zusammen,   ich brauche mal wieder einen Tipp von euch. Der Hund von meinem Freund jammert extrem beim Autofahren, dass ist abhängig davon mit wem er fährt bzw wer mit im Auto ist...   Sobald mein Freund oder seine Mutter mit im Auto sind geht der Spaß nach den ersten paar Metern los, er jammer und fiept bis wir aussteigen. Wenn nur ich mit ihm fahre dann ist er ruhig, er legt sich sogar und ist auch über eine längere Strecke ruhig und entspannt.   F

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.