Jump to content
Hundeforum Der Hund
ToffeeFee

Mittelgroßer, geselliger Hund gesucht

Empfohlene Beiträge

Ah ok, da habt ihr recht.

Also dann wird es wohl sowas wie ein Spanielmix werden.

Koiker sind ja nicht so Gruppenfähig, oder wie war das?

Neulich hatte ich einen 4 Jährigen Koikermix gefunden, der sah vielleicht süß aus. Aber da stand schon bei: verträgt sich schlecht mit Artgenossen.

War das eine Ausnahme oder ist alles mit Koiker nicht so verträglich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hunde sind Individuen. 

 

Viele ausgewachsene Hunde lieben (fremde) Artgenossen nicht mehr unbedingt.

 

Herdenschutz und Wachhunde noch häufiger. 

Terrier sind öfters nicht Konfliktscheu. 

Hüte- und Treibhunde sind für mein Empfinden oft in den Extremen beheimatet. Entweder lieben die andere Hunde, oder sie hassen sie. 

Meutehunde kommen überproportional oft auch als Erwachsene gut mit anderen Hunden aus. 

 

Im Alltag sind "kleinere" Unverträglichkeiten oft kein Problem, man muss halt gucken, dass die Hunde genug Platz haben um sich auszuweichen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ToffeeFee Ich glaube, du liest sehr selektiv.  Es haben dir schon viele geschrieben,das man das nicht pauschal sagen kann und immer der Einzelne Hund

                       betrachtet werden muß. Ich hab einen viel bellenden Whippet, andere kennen Wasserhunde die nicht ins Wasser gehen, eine Garantie auf                      Charaktereigenschaften gibt es nicht.  Ist nicht wie bei einem Auto wo du häckchen an die Checkliste machen kannst. 

Was ist denn z.B. mit dem von mir eingestellten Hund, könnte das nicht was für dich sein ? 

Und auf meine Frage, was für dich "diese Art Hund" heißt , bist du auch nicht eingegangen. Da ich aber wirklich nicht weiß, was du damit meinst, bei völlig verschiedenen Hunden, kann ich dir auch keine "Rassetips" geben.

 

Ausser dem Pudel, der passt meiner Meinung nach noch immer am wahrscheinlichsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du, so wie du schreibst, sehr viel Zeit mit dem Hund verbringst würde ich mir darum, dass er evtl. kläffen könnte, keine Gedanken machen. Du schreibst auch, dass du gern mit dem Hund arbeiten willst. Das sind doch die perfekten Voraussetzungen den  Hund nicht zum Kläffer werden zu lassen, egal welche Rasse.

Such weiter, es gibt auch für dich den passenden Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schmeiße mal den Schapendoes in die Runde. Meine Freundin hat eine Hündin und ich bin total begeistert. Die Hündin ist lauffreudig, munter, aufmerksam, liebt Wasser, hat langes pflegeleichtes Fell und ist ein Schatz. Sie ist sehr menschenbezogen und eine Schmuserin. Allerdings ist sie sehr gesprächig, aber da kann man dran arbeiten.

 

http://www.ig-schapendoes.de/rasse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 37 Minuten schrieb schlenki2:

Du schreibst auch, dass du gern mit dem Hund arbeiten willst. Das sind doch die perfekten Voraussetzungen den  Hund nicht zum Kläffer werden zu lassen, egal welche Rasse.

 

🤔

 

Am 21.5.2019 um 20:23 schrieb ToffeeFee:

(...), bedenkt bitte ich suche einen Begleithund und ich möchte nicht übermäßig viel  trainieren.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am ‎21‎.‎05‎.‎2019 um 11:30 schrieb ToffeeFee:

 

Ich hab ja einiges an Hundeerfahrung, könnte auch einen Hund wohl gut trainieren.

Aber wie wohnungstauglich, sprich ruhig, können diese Art Hunde mit viel training werden.

 

 

Ja, ob sie nun gern mit dem Hund arbeiten würde, oder doch lieber nicht??? Wahrscheinlich ist sie sich darüber selbst noch nicht richtig im klaren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ToffeeFee Das mit dem Beagle und dem nicht funktionierenden Rückruf generell möchte ich mal in Zweifel ziehen...bei meinem hab ich ja auch nen Rückruf installiert bekommen, obwohl man der Rasse nachsagt, dass das nicht bzw. sehr schlecht geht. 

 

OK...er überschlägt sich nicht vor Geschwindigkeit, überlegt immer, ob er wirklich gerade Bock drauf hat und es hat auch ziemlich lange gedauert....aber....er kann ohne Leine laufen und kommt, wenn man ihn ruft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb AlexT:

@ToffeeFee Das mit dem Beagle und dem nicht funktionierenden Rückruf generell möchte ich mal in Zweifel ziehen...bei meinem hab ich ja auch nen Rückruf installiert bekommen, obwohl man der Rasse nachsagt, dass das nicht bzw. sehr schlecht geht. 

 

OK...er überschlägt sich nicht vor Geschwindigkeit, überlegt immer, ob er wirklich gerade Bock drauf hat und es hat auch ziemlich lange gedauert....aber....er kann ohne Leine laufen und kommt, wenn man ihn ruft. 

 

Eben, es ist möglich - mit dem einen Hund. Mit dem anderen vielleicht nicht. 

Ich kenne z.B. nur Dackel, die sehr sehr viele Kilometer wandern konnten und das problemlos. Ich kenne keinen Dackel mit Dackellähmung. Möglich ist alles und nichts.

 

Deshalb würde ich an deiner Stelle, @toffifee, mal mit ein paar Züchtern Kontakt aufnehmen. Fahr sie besuchen, schau dir die Hunde an.

Und wenn es kein Rassehund sein muss, wären Tierheime eine Option, um einen Hund besser kennenzulernen - zum Beispiel, indem du mit dem auserwählten Hund regelmäßig Gassi gehst. Da wirst du zwar nicht alles feststellen können, weil der Hund noch nicht sein komplettes Verhalten an den Tag legt. Aber du wirst grundlegende Verhaltensweisen erkennen können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube, du machst dir einfach viel zuviele Gedanken.

Irgendwo muss man meistens Abstriche machen - es sind einfach Lebewesen!

Ich habte 3 erwachsene Hunde übernommen - ohne mir vorher alle Szenarien auszumalen, es hat mit allen gut geklappt, wenn man den Hund mit seinen Eigenschaften und EIgenarten akzeptiert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ein letztes Zuhause für Stella gesucht!

      @segugiospinone möchte Stella Ende März unbedingt mit nach Deutschland nehmen (und wird es bestimmt machen ), aber sie braucht ein neues Zuhause, wo man sie noch ein wenig päppeln und umsorgen kann. Gut geht es ihr leider nicht, wie ich hier mitgelesen habe: https://www.facebook.com/cani.italiani/   Vielleicht hat jemand einen Platz für sie oder weiß jemanden? Hier ist ein Bild von ihr, das mir gut gefällt :-)   Der Verein Cani Italiani e.V. kümmert sich um alte und kranke Ti

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Funktionierende Schmutzfangmatte dringend gesucht

      Hallo zusammen, ich bin verzweifelt auf der Suche nach einer !funktionierenden! Schmutzfangmatte für unsere Eingangstür und für die Terassentür. Wir haben schon mehrere verschiedene Fußmatten ausprobiert und sie erfüllen leider nicht mal annähernd ihren Zweck. Jedesmal, wenn wir von draußen kommen, hinterlässt Oskar (Golden Retriever) Fußspuren auf dem gesamten Fuboden im Wohnzimmer und im Flur, weil die Fußmatten die Feuchtigkeit überhaupt nicht aufnehmen können. Wenn wir vom Gas

      in Hundezubehör

    • Gesucht: Sicherheitsgeschirr (Empfehlung)

      Quintas Geräuschangst wird stärker Darum bin ich ganz schnell auf der Suche nach einem Sicherheitsgeschirr, oder einer Empfehlung, vorwiegend in lokalen Läden. Fressnapf ginge und mit ein bisschen Zugfahrerei wäre auch Futterhaus für mich erreichbar.  Ich bräuchte es wohl einige Tage vor und nach Silvester, und eine Lieferung wäre mir da wahrscheinlich zu riskant.   Die doppelte Sicherung ist zwar schön und gut, aber in einer Situation der Angst hat sie es leider geschafftsi

      in Suche / Biete

    • Meinungen gesucht. :)

      Guten Tag,   wir haben uns vor knapp 2 Wochen eine etwa 3 jährige Mischlingshündin nach gut 2 Jahren Suche vom Tierschutz geholt und bisher übertrifft sie bei weitem unsere Erwartungen. "Acina" ist - so unser Eindruck - ein eher ruhiger Hund, wenn Ruhe herrscht, lässt sich aber draußen sehr schnell für Übungen oder Spaß motivieren. Sie lernt rasch, ist Mensch und Tier gegenüber freundlich und besitzt generell scheinbar eine sehr hohe Toleranzschwelle und zeigt auch in kritischen Situ

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Erfahrungen gesucht, Kreuzbandrisse oder Dehnungen oder Anderes

      Hey, kann mir hier jemand helfen mit Kreuzbandrissen, anrissen oder Überdehnungen oder einem Verdacht, der dann aber doch etwas anderes war? Explizit interessiert mich: Wie genau waren die Symptome in der Ausprägung, waren sie abends stärker und nach dem Liegen ganz stark ausgeprägt und draußen beim Gassi dann besser? Waren sie dem Anschein nach auch kurz ganz weg und kamen dann wieder? Über wie lange würde gerätselt und was kam letzten Endes dann bei raus?   Vielen Dank im Voraus!

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.