Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
KimundFaye

Beim Fellwechsel immer Schnupfen

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb gebemeinensenfdazu:

Nun, weil man sonst keine Pricktests machen könnte. So ein Hund leckt und knabbert sich doch. Gegen  eigenen Körpereiweisse allergisch zu sein ginge dann auch eher in Richtung Autoimmunkrankheit. Viel wahrscheinlicher sind da doch Pollen im Herbst und Frühling.

 

Ich kann da nur von mir ausgehen -

ich bin wie schon geschrieben gegen Haut-, bzw. Kopfschuppen von Mensch (gerade meine eigenen) und Tier allergisch.

 

Meine Kopfhaut hat aber keine Probleme, die Symptomatik ist ausschließlich über die Atemwege (Niesen, Schupfen) und das typische Augenjucken.

Und nein, ich habe keine Autoimmunerkrankung.

 

Ich sage nicht dass es bei diesem Hund so sein muss aber es ist möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist das nachgewiesen? Ansonsten könnte es nämlich auch einfach an mechanischer Reizung /Partikelstäuben oder einer anderen Pseudoallergie liegen.

Wenn sich das Immunsystem gegen eigene Körpereiweisse richtet, handelt es sich immer um Autoimmungeschehen, die Grenzen zur Allergie sind manchmal fliessend.

Schuppt die Haut denn mehr im Fellwechsel? Mir ist das bisher nicht aufgefallen und da nicht das Haar  sondern die Hautschuppen und der Speichel die auslsenden Allergene sind, wäre das für mich eine sehr unwahrscheinliche Erklärung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich könnte mir ja auch vorstelen, dass es von Milbenkot kommt. Beim Fellwechsel hat ja ja wohl bei allen etwas mehr Haare, also Nahrung für Milben, rum fliegen.

 

Aber vielleicht ist eine Allergie ja die völlig falsche Fährte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Manche Hunde sind doch im Fellwechsel richtig schlapp. Sowas ist anstrengend. Ich kann mir vorstellen, dass er in dieser Zeit einfach anfälliger ist. Und wenn er dabei zu Schnupfen neigt, dann äußert sich das eben in Schnupfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Stunden schrieb Colomba:

Manche Hunde sind doch im Fellwechsel richtig schlapp. Sowas ist anstrengend. Ich kann mir vorstellen, dass er in dieser Zeit einfach anfälliger ist. Und wenn er dabei zu Schnupfen neigt, dann äußert sich das eben in Schnupfen.

aber jedes Mal beim Fellwechsel 3-4 Wochen heftigen Schnupfen?! und das sogar trotz Medikamenten, die den Fellwechsel unterstützen und das Abwehrsystem stärken? das ist doch nicht normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Schuppen bei Fellwechsel vor erster Läufigkeit?

      Guten Abend an alle!    Vielleicht kann mir einer von euch weiter helfen bzw hat das selbe erlebt.  Motte ist jetzt etwas über 10 Monate alt und wir warten auf die erste Läufigkeit. Also es ist alles im "Umbau" bei unserem kleinen schwarzen Teufel  Wir haben unseren Wirbelwind jetzt fast 4 Monate und sind stolz auf uns alle was wir schon geschafft haben.  Motte ist ein Labbi-Doggen-Mix und als wir sie bekommen haben hatte sie ein schuppiges und stumpfes Fell aber das hatt

      in Gesundheit

    • Schnupfen seit Mai!!! :-(

      Hallo ihr Lieben,   meine Maus hat seit Mai einen hartnäckigen Schnupfen (weißer Schleim in der Nase, teils aber auch gelblich grün, vor allem das, was schon trockener ist). Wir haben schon einen Tierarztmarathon hinter uns :-( Sie hat jetzt das dritte Antibiotikum hinter sich. Das erste 10 Tage. Hat geholfen nur kurze Zeit drauf war der Schnupfen wieder da. Das zweite drei Wochen. Hat auch wieder geholfen. Zwei Tage später war der Schnupfen wieder da. Dann wurden ein MR

      in Hundekrankheiten

    • Schnupfen, niesen, Enge in der Lunge....

      Guten Morgen alle, seit 4 Tagen jetzt wohnt Bonnie bei mir, mein kleiner Bolonka- welpe. Alles ist toll, bis auf.... gestern hab' ich sie zum erstenmal ausführlich gebürstet, mit viel Liebe und sie hat das auch sehr genossen. Ich auch! Doch dann ein Nieskonzert hinterher, und ein etwas beschwertes Atmen. Sch......iete!! Ich kann es auch nicht lassen, ab und zu mal meine Nase in dies duftende Welplein zu vergraben. Meine Frage an euch: was gibt es für Behandlungsmethoden, um diese Allergie e

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Fellwechsel - wie oft bürstet ihr und was gebt ihr an Zusätzen?

      Hallo ihr Lieben,   die Zeit hat uns wieder und der Fellwechsel ist im Gange. Bei Fly fast noch gar nicht, aber Minos schlägt hier grad alle Rekorde. Ich bürste, bzw. kämme ihn momentan jeden zweiten Tag und hole echt Mengen an Fell heraus. Minos ist nicht ganz kurzhaarig, wie es auf Bildern scheint, sein Fell (Deckhaar) ist so ca. 5 - 7 cm lang. Normalerweise ist es bei ihm auch so, dass er Deckhaar und Unterwolle quasi nacheinander abwirft, aber im Moment tut sich das nichts. Er fuselt ober

      in Gesundheit

    • Kratzen beim Fellwechsel

      Wir haben festgestellt das sich Khaleesi sehr häufig früh kratzt und am Tag dies öfters macht als normal. Dies hatte sich schon letztes Mal bei ihrem ersten Fellwechseln von Winter auf Sommer. Danach ging es auch wieder weg. (Ich glaube zu Sommer von Winter macht sie es nicht, also da haben wir nicht so darauf geachtet)   Ich denke das sie durch das ständige auskämmen der Unterwolle trockene Haut bekommt und es dadurch juckt und zum kratzen führt (da sie im Sommer ihr "Shar-Pei-Fell" bekommt)

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.