Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jaro

Hunderasse für ältere Leute (mittelgross)

Empfohlene Beiträge

vor 11 Stunden schrieb Wolkenbruch:

OT @Renegade wow, ich dachte immer du wärst höchstens Mitte 30 - vom Schreibstil her :D

 

:D Ich seh' auch so aus....;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht ein Kurzhaarcollie oder Dalmatiner? Wenn ich einen großen Hund hätte haben wollen, währen die beiden Rassen in meine Auswahl gekommen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Jaro:

Aber was soll ich Ihrer Meinung nach tun? Zuschauen wie sich meine Eltern einen Hund kaufen dem sie weder gerecht werden wollen (da zb kein Interesse an jagdlichem Führen, Mantrailing etc) noch lange können (da es körperlich nicht mehr so gut geht)?

 

Man kann nicht vorhersehen, wie es gesundheitlich weitergeht, es sei denn, es gibt bereits Probleme, deren Entwicklung abschätzbar ist. Wenn sie jetzt gesund und fit sind, können sie das vll. noch lange bleiben. Wenn man vorher sagt, ich werde keine jagdliche Ausbildung machen, kein Mantrailing usw., dann kann sich das durchaus ändern, wenn man einen Hund hat, wo das notwendig ist. Bevor ich meinen Hund hatte, wäre ich nicht auf die Idee gekommen, IPO-Training zu machen, ich wusste nicht mal, dass es so etwas gibt. Aber dann hatte ich den wilden Junghund Fricco, und habe BH mit ihm gemacht und IPO-Training. Durch Kontakte mit anderen Airedalehaltern wurde mit klar, dass er eine solche Ausbildung brauchte (und ich auch). Deine Eltern sind sicher auch in der Lage, zu erkennen, was nötig ist und in die richtige Richtung gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kenne hier eine Familie mit Kurzhaarcollies. Die erwachsene Tochter hat eine Hündin, die Mutter (Rentnerin) einen Rüden aus demselben Wurf. Die Hündin ist eher zierlich, leichtführig, unkompliziert. Der Rüde ist groß, ein ungestümes Kraftpaket und stellt seit Kurzem Menschen. Die Dame ist trotz Hunde- und Rasseerfahrung heillos überfordert, weil sie ihm kräftemäßig nicht gewachsen ist. Ihre Töchter gehen jetzt meistens mit dem Hund. 

Dalmatiner kenne ich als sehr quirlig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

vor 1 Minute schrieb Freefalling:

Dalmatiner kenne ich als sehr quirlig.

 

Sag' doch nicht sowas...

Die haben auch ihre ruhigen Momente.

So nach etwa 5 Jahren....

 

521235139_20170425_114825(2).jpg.ad198ea575603304835847d880e229ae.jpg

 

...oder wenn sie den halben Garten umgegraben haben....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Fricco:

Deine Eltern sind sicher auch in der Lage, zu erkennen, was nötig ist und in die richtige Richtung gehen.

Na klar. Aber das macht längst nicht jeder. Wenn man vorher weiß, dass man mit dem Hund keinen Hundesport machen will, sollte man sich keinen Spezialisten holen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Renegade:

 

 

Sag' doch nicht sowas...

Die haben auch ihre ruhigen Momente.

So nach etwa 5 Jahren....

 

521235139_20170425_114825(2).jpg.ad198ea575603304835847d880e229ae.jpg

 

...oder wenn sie den halben Garten umgegraben haben....

Davon gibt es noch eine Steigerung...

Ich mache es mir mal einfach: Ich würde hier keinen Dobermann empfehlen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Stunden schrieb Pashmino:

... aber eben nicht in der Kategorie "Oma-Hund" ...


Ich meinte damit auch keinesfalls, dass Pudel nichts für jüngere Leute wären!! Ich finde die echt super, der Schnuffi hatte einen Großpudel-Kumpel, er ihm (dem Schäferrotti) auf den Kopf spucken konnte. ^^ Bei "Oma-Hund" dachte ich für mich einfach an was kleineres (und vielleicht ein wenig weniger verhaltenskreatives), da ich schon bei meinen Verwandten sehe, dass es irgendwann mit großen Hunden nicht mehr so gut klappt (haben sie ja auch eingesehen). Und da es Pudel praktischerweise in allen größen gibt und ich sie echt toll finde, stehen die auf meiner Liste für später mal.. :D Mein Herz hängt halt an den Spitzohren und den Rottis, und solang ich die noch halten kann, meine Nerven noch die sibirischen "Späße" vertragen und ich noch so einigermaßen schnell hinterherkomme, wenn denen mal wieder irgendwas "lustiges" einfällt.. werden's wohl Sibse bei mir bleiben (und hoffentlich auch irgendwann mal wieder ein Rotti ^^).

Also ich finde nicht, dass Pudel per se Oma-Hunde sind, könnte mir für mich aber gut einen vorstellen, wenn ich mal älter bin. :) Eine Lieblingsfarbe hab ich auch schon, ich hätte gern einen in Silber. ^^

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Fricco:

 

Man kann nicht vorhersehen, wie es gesundheitlich weitergeht, es sei denn, es gibt bereits Probleme, deren Entwicklung abschätzbar ist. Wenn sie jetzt gesund und fit sind, können sie das vll. noch lange bleiben. Wenn man vorher sagt, ich werde keine jagdliche Ausbildung machen, kein Mantrailing usw., dann kann sich das durchaus ändern, wenn man einen Hund hat, wo das notwendig ist. Bevor ich meinen Hund hatte, wäre ich nicht auf die Idee gekommen, IPO-Training zu machen, ich wusste nicht mal, dass es so etwas gibt. Aber dann hatte ich den wilden Junghund Fricco, und habe BH mit ihm gemacht und IPO-Training. Durch Kontakte mit anderen Airedalehaltern wurde mit klar, dass er eine solche Ausbildung brauchte (und ich auch). Deine Eltern sind sicher auch in der Lage, zu erkennen, was nötig ist und in die richtige Richtung gehen.

 

Ja es gibt leider bereits gesundheitliche Probleme. Zb. letztens nur noch eine Nierenleistung von 20%, Bluthochdruck, Herzprobleme, eine beginnende versteifende Wirbelsäule mit mehreren Bandscheibenvorfällen (so dass sie sich bald nicht mehr drehen kann), und auch bei meinem Papa der grundsätzlich noch recht fit ist, beginnt es solangsam. Und sie haben ganz klar gemacht, dass sie an Hundesport nicht interessiert sind. Ausser der Hundeschule im Welpenalter möchten sie da nichts unternehmen. Sie möchten lediglich einen Hund mit dem sie spazieren gehen können.

 

Und ob zB mein Vater erkennt was ein Hund braucht....🙄  Für meinen Vater war es völlig unverständlich, dass ich meine 6 Monate alte Deutsche Dogge nicht mit zum Joggen genommen habe und ihn auch nie mitnhemen werde... Ist doch schließlich ein Hund...Für ihn ist es nicht verständlich dass ich nicht möchte das er mit meinem "kleinen" sehr körperliche Beißspiele mit den Händen macht (schließlich habe ich hier noch zwei kleine Kinder rumflitzen) ... aber er will ja nur spielen....und völlig unverständlich ist es ihm auch dass zb Chips für den Hund einfach nichts sind, und die erstrecht nicht bei einem solchen Kalieber von Hund vom Tisch gegeben werden... Schließlich will der Hund auch was haben, wenn wir was bekommen.... Also mein Vater hat leider wirklich absolut keine Ahnung was Hundeerziehung und die gesunden Bedürfnisse eines Hundes angeht... Meine Ma vllt schon eher, aber da ist es gesundheitlich einfach nicht mehr so dolle...  Deshalb suche ich einfach einen Hund der zu den Gegebenheiten passt...

 

Wenn Sie in dem Alter noch so fit sind und alles mit Ihrem Hund machen können und auch die Lust haben sich da voll reinzuhängen ist das wirklich toll, nr das kann man leider bei meinen Eltern so nicht unterschreiben... Wenn dem so wäre würde ich hier nicht nach Hilfe suchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es schon ok, dass du dich etwas darum kümmerst, es betrifft dich ja vielleicht mehr, als du möchtest.

Wichtig finde ich in diesem Fall halt doch eine realtiv populäre Hunderasse, die man vielleicht auch mal weitervermitteln kann, falls es deiner Mutter in ein paar Jahren nicht mehr so gut geht.

Es ist zwar nett von dir, dass du den Hund im Notfall übernehmen würdest, aber wenn das zb in 3Jahren wäre, hättest du für lange Zeit 2 Hunde, was ja an sich nicht dein Wunsch ist, sonst hättest du ja 2.

Vielleicht kannst du deiner Mutter doch noch einen älteren Hund aus dem TH schmackhaft machen.

 

Viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wenn ältere Hunde ein Zuhause bekommen…

      Schon lange wollte ich ein Thema eröffnen um dort über meine Senioren zu berichten. Da es seit 3 Tagen einen Neuen gibt ist das jetzt ein guter Zeitpunkt dies umzusetzen. Mal sehen ob und wie schnell ich es schaffe dort alle vorzustellen. Angefangen wird mit dem Neuzugang.   Am Mittwoch, spät abends, habe ich Joschi vom Transporter der gerade aus Rumänien gekommen ist abgeholt. Ich kannte von ihm ein Bild auf dem er im Platz lag und wirklich sehr süß und eher dick aussah. Sein Alter wu

      in Hunde im Alter

    • Wer kennt diese Hunderasse?

      Hallo ihr lieben, ich würde euch gerne mal ein paar Fotos zeigen. Meine 2 jährige Hündin Liza ist 40/45 cm hoch und kommt aus Russland vom Tierschutz. Könnt ihr mir vielleicht sagen was das für eine Rasse ist? Ich habe schon viele abenteuerliche Vorschläge gehört. 

      in User hilft User

    • Welche Hunderasse?

      Hallo zusammen,    ich würde gerne wissen was für eine Rasse mein Hund ist. Maja ist ein Mischling. Ich denke Dackel oder Jack Russell. Eigentlich sollte es ein Labrador sein😉. Jetzt ist es halt eine Mini Version. Vielleicht kann mir jemand helfen. Maja ist 3 Jahre alt. Vielen Dank!  LG Jürgen 

      in Vorstellung

    • Ältere Hundedame mag nicht mehr spazieren

      Meine 8-jährige Leonbergerdame (für die die die Rasse nicht kennen.. sehr sehr groß) mag seit einigen Wochen nicht mehr spazieren. Überhaupt nicht. Sie geht bis zum ersten Baum in unserer Straße und will ansonsten nur auf unseren Hof. Dort spielt sie gern mit Stöckchen, Bällen oder unserem 9 Monatigen Nachwuchs (ebenfalls Leonberger)  Ich finde das sehr schade denn die Spaziergänge haben uns früher gut gefallen. Aber es hilft nix, egal welche Richtung wir einschlagen oder wie früh/spät wir

      in Hunde im Alter

    • Hunderasse

      Hallo zusammen,  viellicht kann mir hier jemand weiterhelfen?  Hat zufällig jemand eine Ahnung, was das für eine Rasse sein könnte?  Mit freundlichen Grüßen Alina

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.