Jump to content
Hundeforum Der Hund
NannyPlum

Hund und Fahrrad

Empfohlene Beiträge

Leni begleitet uns ab und an, wenn wir mit dem Fahrrad unterwegs sind. Bisher haben wir nur sehr kleine und langsame Runden gedreht - was halt mit einem Kind auf 'nem 12er Rad möglich war. Dabei ist sie mit lockerer Leine neben mir getrabt oder frei gelaufen. Die Leine habe ich in der Hand gehalten :blush:

Nun, die Zeiten ändern sich. Der Nachwuchs ist mit den größeren Rädern schneller unterwegs und möchte weitere Strecken zurücklegen. Heute musste ich feststellen, dass die Variante "Leine in der Hand" echt zu gefährlich ist. Leni legt sich deutlich mehr ins Zeug, wenn die Kinder vorneweg fahren und sie nicht frei laufen kann.

Jetzt überlege ich, ob so ein Abstandhalter am Fahrrad sinnvoll ist. Selbstverständlich wird Leni bei größeren Touren zu Hause bleiben, aber Runden bis ca. 6 km würden wir gemeinsam drehen.

Bei diesen Leinenhaltern gibt es verschiedene Varianten. Ich hatte evtl. an diesen

 

 

https://www.googleadservices.com/pagead/aclk?sa=L&ai=DChcSEwjCtvrLwLTiAhWMzXcKHV-bAlQYABAFGgJlZg&ae=1&ohost=www.google.com&cid=CAESEeD2FimwXhfvV370w2QpTKcn&sig=AOD64_1RciABFIhxOQ_UxV5aCZUl9RJwYw&ctype=5&q=&ved=2ahUKEwiyv_LLwLTiAhUMMuwKHaLHDEQQwg96BAgLEAc&adurl=https://www.zooplus.de/shop/hunde/sport_training/jogging/leinen/5109/-444120/%2B5prdeclv%3Fgclid%3DCj0KCQjwrJ7nBRD5ARIsAATMxss062D59VD3ZUaVwBj2gfcKI2XGrDFKf_IbyF7tfj4cvvZAE8JfOGsaAuqNEALw_wcB

 

Oder diesen

https://www.googleadservices.com/pagead/aclk?sa=L&ai=DChcSEwjCtvrLwLTiAhWMzXcKHV-bAlQYABAJGgJlZg&ae=1&ohost=www.google.com&cid=CAESEeD2FimwXhfvV370w2QpTKcn&sig=AOD64_1tKBwIMVU6ZHatGaH8n0hfNii89w&ctype=5&q=&ved=2ahUKEwiyv_LLwLTiAhUMMuwKHaLHDEQQwg96BAgLEA8&adurl=https://www.fressnapf.de/p/anione-abstandshalter-fuer-fahrraeder%231296262%3Fef_id%3DCj0KCQjwrJ7nBRD5ARIsAATMxsvubZSBhUog8_0CwBORiUcfCGFw33rBriZwiEgNd9fD8-5Clpc8w2AaAreZEALw_wcB:G:s%26s_kwcid%3DAL!{ef_userid}!{ef_sid}!293368678021!!!g!!%26utm_source%3Dgoogle%26utm_medium%3Dgoogle_Shopping%26gclid%3DCj0KCQjwrJ7nBRD5ARIsAATMxsvubZSBhUog8_0CwBORiUcfCGFw33rBriZwiEgNd9fD8-5Clpc8w2AaAreZEALw_wcB

 

gedacht. 

 

Hat jemand von euch Erfahrung mit solchen Dingern oder vielleicht Alternativen, wie man möglichst sicher gemeinsam unterwegs sein kann?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erfahrung habe ich leider keine, mit beiden Produkten, da Ayla ja mittlerweile hinten dran hängt 😂

 

Erfahrungsgemäß würde ich zu dem Kleinmetall-Produkt tendieren.

Da habe ich mit mehreren anderen Produkten (z.B. mit der Bridge) nur gute Erfahrungen gemacht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann leider nicht sehen, welche Leinenhalter du meinst. Wir haben auf jeden Fall das "Trixie Biker-Set de Luxe" und damit bin ich super zufrieden! Früher hatte ich die "Dog&Roll" von Kleinmetal, prinzipiell find ich die auch gut, aber manchmal stört da die Leine am Bein, dadurch das die Dog&Roll ja keinen Abstandhalter hat, schrabbt man mit der Wade manchmal an der Leine lang, was den Hund evt stören könnte. Für uns war es okay, Eddy hat das nicht interessiert und die Leine ist halt nicht so sperrig wie gängige Anstandhalter und bleibt halt immer am Fahrrad. Das Biker-Set von Trixie ist zwar etwas sperrig aber dafür merkt man damit eigentlich gar nicht, dass man einen Hund am Rad hat, weder Leine noch Metallteile stören irgendwie und die Feder gleicht jede starke Bewegung oder jeden Ruck vom Hund super aus! Selbst als zwei Hunde (zusammen ca 34kg) ne Katze gesichtet haben und volle Möhre in die Leine gesprungen sind, hab ich das wirklich nur minimal gespürt :)
Für Hunde die perfekt nebenher traben ist die Dog&Roll super, aber für richtig sicheres fahren und wenn Leni auch mal Gas gibt würd ich euch auch das Trixie Set ans Herz legen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch das von Trixie und wir kommen gut damit zurecht 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mehrere Abstandhalter probiert, kam mit keinem so recht klar, was natürlich daran liegen konnte, dass mein Hund nicht unbedingt schnurgerade neben mir lief.

 

Bin dann zu Leine in der Hand zurückgekehrt. Aber die Leine ohne Schlaufe, damit man sie im Falle des Falles automatisch loslässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 54 Minuten schrieb LolaUndEddy:

Selbst als zwei Hunde (zusammen ca 34kg) ne Katze gesichtet haben und volle Möhre in die Leine gesprungen sind, hab ich das wirklich nur minimal gespürt :)

Jetzt wird's auch für mich hier interessant. :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sehe die Abstandhalter hier viel und die Leute vertrauen der Technik auch, ich selber bin aber auch der "Kurzleine in der Hand halten Fahrradfahrer", so dass ich leider nichts dazu sagen kann. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fahre  mit  Bauchgurt...Mit  guter Bauchmuskulatur kann man da  besser gegenhalten, als wenn Hund  iwo  am Rad  hängt.

Hund  trägt  ein Safety-Geschirr  (www.Uwe-radant.com )

 

Was  ist grundsätzlich  dein Ziel ?

Darf   sie  vorneweg ziehen?

Dann vll  mal  bei Bikejöring- Ausrüstung gucken (bikeantenne)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

20190524_151109-01.jpeg.7a5325b30bad44ef5957b8df0ca83737.jpegDas Safety haben wir auch.

 

Leni soll neben dem Fahrrad traben. Bei uns ist ein bisschen problematisch, dass sie wegen ihrer 4jährigen Tätigkeit als Kinderwagenbegleithund ^_^ immer links neben dem Fahrrad laufen will bzw. läuft. Wir haben die rechte Seite wirklich geübt, sie hat sich aber bei jeder Gelegenheit wieder links neben dem Vorderrad einsortiert. Nun sind wir dabei geblieben. Sie läuft also links recht nah am Vorderrad. Deshalb muss ich auch mit beachten, dass sie nicht mit möglichem Gegenverkehr kollidiert.

Wo es eben geht darf sie frei laufen, sie kann auch ohne Leine am Rad bleiben, aber in Parks oder bei Straßenüberquerungen muss sie  gesichert bei mir bleiben, weil ich natürlich mit meiner Aufmerksamkeit bei den Kindern sein muss. 

Mit Bauch-Gurt hatte ich auch schon überlegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Fricco:

Ich habe mehrere Abstandhalter probiert, kam mit keinem so recht klar, was natürlich daran liegen konnte, dass mein Hund nicht unbedingt schnurgerade neben mir lief.

Eddy und Rieka laufen auch nicht schnurgerade nebenher :) Bei uns tut die Federung aber wirklich genau das was sie soll, so merk ich kaum bis gar nichts, wenn die beiden mal schneller/langsamer laufen oder nen Schlenker nach links/rechts machen.

 

vor 48 Minuten schrieb NannyPlum:

Mit Bauch-Gurt hatte ich auch schon überlegt.

Bauchgurt hab ich mit Eddy allein auch mal getestet, aber Eddy zieht gern und dann nervt mich die Leine am Lenker/Vorderrad und ich hatte irgendwie ständig angst, dass die Leine sich im Reifen verheddert :wacko: Mit ner verhältnismäßig kurzen Leine könnte ich mir das aber vorstellen.
Aber gerade, wenn du auch noch auf zwei (du hattest doch zwei, oder? Hoffentlich hab ich das richtig im Kopf :blush:) Kinder achten musst, würd ich vom Bauchgefühl zu einem richtigen Abstandhalter, wie eben das Trixie-Set, tendieren. Da musst du wirklich so gut wie gar nicht auf den Hund achten, die Federung gleicht ungleichmäßige Bewegungen aus und der Hund kann nicht ins/vors Rad kommen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.