Jump to content
Hundeforum Der Hund
nevil

Cosequin und Muschelextrakt

Empfohlene Beiträge

Hoi zusammen

Da ja mein 2 Jähriger Rhodesian ja schon wegen OCD an der Schuler operiert wurde, bekam er ja vom Tierarzt täglich Cosequin sein leben lang verordnet. Nun gut, dazu gebe ich ihm reines Muschelextrakt. Ich denke es tut ihm gut.

Meine Frage:

Kann ich das Extrakt auch immer geben, oder sollte ich mal ne Pause einlegen, oder in abwechslung mit Gelenk-Phyt verabreichen.

Danke euch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Damit bin ich überfragt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Alain,

Aysha hat ja Arthrose und sie bekommt Neuseeländische Grünlippmuschel.

Wir geben sie ihr durchgehend, ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr das schadet. Im Gegenteil, ich denke wenn wir es weglassen würden ginge es ihr wieder schlechter.

Ich konnte bis jetzt nur positive Erfahrungen und Beobachtungen damit machen.

Viele liebe Grüße Muck und Pepples

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey,

auch Tango bekommt aufgrund seiner HD und Athrose jeden Tag Grünlippuschelextrakt. Ohne fängt er schnell an zu humpeln.

Gelenk Phyt gebe ich jeden zweiten Tag, das reicht zur Zeit, aber generell ist es auch eine Dauergabe, da die Kräuter die Entzündung der Athrose runterdrücken.

Lg sabrina und Tango

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die meisten Naturheilmittel brauchen etwas länger bis sie wirken, stoppt man die Gabe, läßt die Wirkung zügig nach. Es gibt diese Wirkung wie zum Beispiel bei Schmerzmitteln nicht, das der Körper nicht mehr darau reagiert.

Ich würde es durchgehend geben. Das einzige was meiner Meinung nach gehen würde wäre ein kurz aufeinanderfolgender Wechsel der Beiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, noch kenne ich Cosequin DS nicht. Ich bin, nachdem ich die Meldungen aller anderen gelesen habe überrascht, dass da Muschelextrakt drin sein soll, gut dass es das nicht ist, denn, Muschelextrakt ist sehr phosphathaltig und das ist ein Nierenkiller (Info unserer Tierheilpraktikerin). Über den Inhalt sprach meine T.Ärztin von Weidenrindenextrakt und Teufelskralle. Ich habe aber die Inhalts-Beschreibung noch nicht studiert.

Mein Hund bekommt seit 5 Monaten "Carniaktiv". Das ist sehr neu auf dem Markt, beinhaltet keinen Muschelextrakt und braucht einige Zeit bis es wirkt. Ich habe ein dreiviertel Jahr verstanden. Das ist eine Empfehlung der Tier-Heilpraktikerin, die das Mittel an akut kranken Hunden in Zusammenarbeit der Herstellerfirma getestet hat. Mein Hund ist ebenfalls sehr empfindlich mit den Gelenken und ich bin deswegen oft beim Doc.

Von Marianne und Pauline

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...