Jump to content
Hundeforum Der Hund
Patlican

Test MDR1-Defekt - Erfahrungen?

Empfohlene Beiträge

Hallo, ihr Lieben!

 

Ich bin mal wieder auf das Thema MDR1-Defekt gestoßen, das bei mir irgendwie schon immer einen Nerv trifft, und so habe ich mir dazu noch einmal Gedanken gemacht, auch angesichts dieses Artikels hier: https://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=19426.

 

Dass Schäferhunde doch ziemlich häufig betroffen sind, war mir so z. B. gar nicht recht bewusst. Zwar ist das Risiko, dass das Schattenwölfchen diesen Defekt hat, statistisch gesehen relativ gering, zumal sie ein Mischling ist, aber ich war noch nie eine Freundin russischen Roulettes und scheue mich tatsächlich davor, ihr Medikamente zu geben, die dabei böse enden können (gestern z. B. ein neues Entwurmungsmittel - daher komme ich aktuell wieder auf das Thema).

 

Kurz und gut: Ich denke, ich lasse sie vorsichtshalber auf diesen Defekt testen; wann genau, steht noch nicht fest. Vorab wollte ich mich mal bei euch umhören, ob jemand von euch in dem Bereich Erfahrungen gesammelt hat (und vielleicht sogar weiß, wie lange die Auswertung dauert und was der Test insgesamt in etwa kosten sollte, da ich im Netz leider ziemlich unterschiedliche Angaben hierzu finde)?

 

Liebe Grüße, und genießt die Sonnenstrahlen! ☀️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Patlican Danke für den Artikel. Das mit dem MDR-1-Defekt schwirrt mir auch schon lange im Kopf rum. Bei Emma weiß ich ja eigentlich überhaupt nix über die Elterntiere außer die wahrscheinlich mitspielenden Rassen und da ist der Border Collie mit drin. 

 

Von daher würden mich Erfahrungen mit dem Test doch sehr interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Socke habe ich es testen lassen, war eigentlich unnötig, da beide Elterntiere keine Erbträger waren (wurden auch getestet), aber mir war es dennoch sicherer.

Socke hat ja genug Päckchen, da wollte ich DAS wenigstens wirklich ausschließen.

Ich meine die Kosten lagen bei ~ 100 Euro über den Tierarzt und wurde mit einem großen Blutbild zusammen eingereicht. Finde gerade die Rechnung nicht, kann es also nicht 100% sagen. Ist ja auch schon paar Jahre her. :D 

Ergebnis hatte ich, wenn ich mich nicht irre, nach etwas über einer Woche.

Bis dahin, habe ich selbst drauf geachtet, dass er keine Medis bekommt, die beim MDR1 Defekt nicht gegeben werden dürfen.Wobei er auch jetzt nichts bekommt. An der Stelle sollte man auch darauf achten, dass Pferdeäppel nicht gemampft werden, da Pferde gerne mit Ivermectin entwurmt werden, was natürlich ausgeschieden wird.

 

lg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da Collis von dem Defekt relativ häufig betroffen sind, habe ich den Test gemacht. Und das war gut so. Sie hat ist auf MDR 1 (+/-) getestet worden.

Mein Tierarrzt weiß das nun und kann darauf reagieren, sollte es denn mal notwendig sein.

Ich meine wir haben so um die 100 Euro bezahlt. Das Ergebnis war relativ schnell da. Ging vielleicht ne Woche oder so.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe meinen BC u.a. darauf testen lassen. Ich habe mich aber direkt für das "Rasse-Paket" entschieden bei Laboklin. MDR-1 allein hätte ich nicht gemacht, da seine Eltern frei sind. So war MDR im Paket mit drin.

Gekostet hat mich das Paket 128€. Gedauert hat es, bis alle Ergebnisse da waren (MDR-1 wird in einem Partnerlabor getestet und dauerte mit CEA zusammen am längsten) etwa 10 Tage. Blutabnahme kostete extra, aber die hatte ich ohnehin für ein großes Blutbild machen lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde jeden Hund möglicher betroffener  Rassen testen lassen.

 

Da ist  doch nix dabei, geht ja sogar mit Backenabstrich.

 

Die Auswertung dauert ca  3  Wochen, wenn Du das bspw über Laboklin machen lässt. Aber Du hast ja keinen Zeitdruck, habe ich den Eindruck?

 

Die Preise stehen bei den jeweiligen  Laboren auf den Webseiten. Schau einfach Mal dort nach, wo Du  testen lassen willst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lieben Dank für eure Antworten, das gibt mir schon einmal einen besseren Eindruck! Für uns ist es immer interessant, von Preisen und Wartezeiten zu hören, die sind hier in der Stadt nämlich ganz gerne mal ausgesprochen flexibel. :ph34r: Und die Auswertung scheint schneller zu gehen, als ich mir das vorgestellt hatte... Gut für so ein neugieriges und ungeduldiges Gemüt wie mich!

 

vor 8 Stunden schrieb Ann:

Aber Du hast ja keinen Zeitdruck, habe ich den Eindruck?

 

Den habe ich tatsächlich nicht. Es gab jetzt diesen Anlass mit dem Entwurmungsmittel, der mich gedanklich wieder in diese Richtung gestupst hat, aber es hat dennoch keine Eile. Solche Medikamente erhält sie erst wenn ich Bescheid weiß, und gut ist's bis dahin. :)

Aber zu deinem letzten Zusatz -

vor 8 Stunden schrieb Ann:

Die Preise stehen bei den jeweiligen  Laboren auf den Webseiten. Schau einfach Mal dort nach, wo Du  testen lassen willst.  

 - ich dachte eigentlich, der TA entscheidet selbst, wo genau das hingeht, oder stehe ich gerade auf dem Schlauch? Oder führt der TA echt nur die Probenentnahme durch und der Kontakt mit dem Labor läuft in Eigenregie? :huh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Patlican:

ich dachte eigentlich, der TA entscheidet selbst, wo genau das hingeht, oder stehe ich gerade auf dem Schlauch? Oder führt der TA echt nur die Probenentnahme durch und der Kontakt mit dem Labor läuft in Eigenregie?

 

Ich hab meinem TA gesagt welchen Test ist möchte. Den Versand hat der TA übernommen. Das Ergebnis wurde vorab per Mail an den TA und mich geschickt.

 

Gerade wenn man "Rasse-Pakete" haben möchte, haben verschiedene Labore auch verschiedene Tests inkludiert. Da macht es ja wenig Sinn wenn der TA entscheiden würde, welche für mich wichtig sind :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Stunden schrieb Patlican:

ich dachte eigentlich, der TA entscheidet selbst, wo genau das hingeht, oder stehe ich gerade auf dem Schlauch? Oder führt der TA echt nur die Probenentnahme durch und der Kontakt mit dem Labor läuft in Eigenregie?

 

Das kannst  Du machen, wie Du magst.

 

Bei Laboklin kannst Du selbst  den Test ordern, dabei sind  Tupfer für den Backenabstrich und eine Anleitung.

Du nimmst den Backenabstrich, packst alles ein inkl Formulare und schickst  es  zurück und zack kommt irgendwann per Mail das Ergebnis.

 

Dafür brauchst Du keinen Tierarzt, bei keinem Schritt.

 

Wenn  Du MÖCHTEST,  kannst Du es aber über den TA machen. Der macht auch nix anderes,  bloß zahlst Du halt die Arbeitszeit mit  und musst da extra hinfahren,  Hund hat ggf  Stress, bla. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke noch für eure weiteren Antworten! Ich habe jetzt einfach für Dienstag einen Termin zur Blutabnahme beim TA abgemacht und bin gespannt, was dabei herauskommt - natürlich in der Hoffnung, dass der Grünschnabel gar nicht betroffen ist. So oder so wird es meinen Seelenfrieden fördern, wenn irgendwann mal wieder etwas sein sollte, was diese Frage akut relevant werden lässt. Also, abwarten und eisgekühlten Minztee trinken... 🌿🍵☀️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Test Barf-Menü 2019

      Da wird mir beim Lesen schon schlecht und ich frage mich zum wiederholten Male, unter welchen Testkriterien hier gewertet wird...   Hauptsache, der Zuckergehalt stimmt... 😩

      in Hundefutter

    • Nassfutter Test - Stiftung Warentest

      Ein Artikel im Spiegel https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/stiftung-warentest-etwa-jedes-dritte-hundefutter-faellt-im-test-durch-a-1268684.html   Und der Link zum Test, der detailierte Test kostet EUR 3.- https://www.test.de/Nassfutter-Hund-Test-4817396-0/    

      in Hundefutter

    • Test: Welche Hunderasse wären Sie? ;)

      Dazu hier der Test: https://www.rtl.de/cms/persoenlichkeitstest-welche-hunderasse-waeren-sie-4234150.html   Ich wäre ein Dackel! 😂  

      in Plauderecke

    • Hundefutter - Test

      Hallo!   Da in 12 Tagen Leni bei uns einzieht (unser erster Welpe) beschäftige ich mich, unter anderem, vorallem aber auch mit der richtigen Ernährung. Im Zuge dieser Recherchen bin ich auf diese Hundefutter-Test-Seite gestoßen: https://www.hundefutter-tests.net/nassfutter - und war dann echt überrascht über dieses gute Ergebnis der Firma Anifit. Kennt dieses Futter jemand??   Dankeschön!!! GLG

      in Hundefutter

    • Test: Es wird elastisch ...

      Die Suche war ja in der Vergangenheit immer etwas problematisch.   Seite heute steht die Suche voll zur Verfügung - zudem habe ich testweise die Suche mal auf Premium Niveau anheben lassen und Elasticsearch installiert.   Sie hier: https://invisioncommunity.com/news/product-updates/43-scaleable-search-and-interface-improvements-r1062/   Testet mal die neue Suche ...😎

      in Aktuelles zum Hundeforum

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.