Jump to content
Hundeforum Hundeforum POLAR-CHAT
Ferun

Valentinas Blutwerte, Grund zur Sorge?

Empfohlene Beiträge

Wir drücken mit! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

*drück*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke wie jeck mit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie schläft und schläft....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir können leider auch nichts anderes machen als die Daumen für die Maus zu drücken. 

Gute Besserung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Daumen sind hier auch gedrückt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier auch!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das nicht wirklich beunruhigend und würde auch auf einen Virusinfekt tippen. Hat sie denn gerade Stress, der das Immunsystem schwächen könnte?

Also ich würde wohl ein bisschen das Immunsystem stärken (Futter, Darmflora, Stressoren minimieren) und dann nochmal kontrollieren lassen, aber vielleicht würde ich auch noch nicht einmal das machen, wenn es dem Hund wieder wie sonst geht.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier wird auch gedrückt.

Da die Werte nicht völlig aus der Norm sind, denke ich nicht, dass es etwas ganz Schlimmes ist.

Den TA würde ich aber trotzdem am Montag mal anrufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich hat sie keinen Stress, aber kann natürlich sein, das ihre Badesession am Montag keine so gute Idee war. Es war zwar warm und sie hat sich ja auch wieder trocken gelaufen, aber wer weiß. Ich hoffe das es nur so etwas ist. Erschreckt hat mich halt, das es ihr so schnell so schlecht ging. Aber mag sein das es bei Valentina so ist.

Bisher hatte sie ja hier erst einmal einen Infekt, da ging es auch rassant bergab. Allerdings war das mit Durchfall und Erbrechen und der Spuk war nach 3 Tagen vorbei.Ich füttere nun Reis mit Hühnchen und Brühe und lass sie in Ruhe. Meine Angst war ja eher das etwas mit den Nieren ist, ihr Jährlicher Blutcheck stand eh an.

Ich finde halt niergends eine Begründung für zu niedrige Lymphozyten. Aber da frage ich am Montag nochmal nach.

Danke euch für eure Daumen. :)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Plötzlich lautes aufschreien ohne (für mich) ersichtlichen grund

      Hallo   Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen, bin total verzweifelt:(  Meine 7 jährige hundedame hat diese nacht während sie friedlich geschlummert hat, ganz plötzlich fürchterlich laut angefangen zu schreien, es ging durch mark und bein!!:( sie hat nicht geträumt, ihr hat etwas schmerzen bereitet, aber ich weiß nicht was! Da vor einigen monaten schonmal so ein "schreianfall" war, bin ich vor lauter sorge in die klinik, sämtliche gelenke wurden durchgecheckt, der rücken genau abg

      in Hundekrankheiten

    • Ranger: *überhündische Sorge bei Hausgeburt*

      Soeben gefunden bei der morgendlichen Presseschau und es ist so schön rührend:   https://www.netmoms.de/nachrichten/familienhund-unterstuetzt-bei-hausgeburt-auf-fabelhafte-weise/?obref=outbrain-www-fol-video&ncid=focus|referral|outbrain&cm_ven=focus|referral|outbrain   Hunde sind eben doch die besseren 'Menschen'. Wer kennt noch ähnliche Fälle, vielleicht mit seinem eigenen Liebling ?

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Hund fängt an ohne Grund zu beißen!

      Hallo!!! Liebe hundebesitzer, Ich habe ein großes Problem mit meinen 1 jährigen Schäferhund Schnauzer Mix Herkules. Also ich habe ihn mit ein dreiviertel Jahr bekommen und da war er wirklich sehr lieb trotz seiner schlimmen Vorgeschichte (er war bei einer Familie mit 9 Kinder und das 10 war unterwegs die 9 Kinder haben ihn geschlagen ,getreten und angezündet). Und jetzt fängt er an Rum zu mukken er beißt Freunde von mir ohne Grund und heute hat er es bei mir gemacht,er Kamm zu mir wollte ge

      in Aggressionsverhalten

    • Sorge wegen Urlaub

      Hey alle Miteinander,   ich mache mir gerade etwas Sorgen...im Juni ist ein Urlaub auf Texel geplant (ich wurde von meinen Eltern eingeladen, mitsamt Bruder,Frau,Kleinkind).   Ich bin die ganze Zeit am hadern ob ich mitfahren soll, wegen Rudi.    Er ist sehr unverträglich mit anderen, fremden Hunden, wir haben mittlerweile super Fortschritte gemacht, mit genügend Abstand schafft er es zwar mit Anspannung (manchmal sogar ohne, kommt auf den Abstand an), aber ohne bel

      in Aggressionsverhalten

    • Junghund Verhaltensänderung - normal oder Grund zur Sorge ?

      Hallo ihr Lieben,    ich als Hypochonder wollte euch mal um Rat & Erfahrung fragen .   Johnny ist ja jetzt 13 Monate & in der letzten Zeit hat sich sein Verhalten teilweise sehr verändert .   Normale Entwicklung oder Grund zur Sorge und ein Tierarztgang nötig?    1. Mäkeln statt Schlingen   Johnny hat eigentlich immer - labradortypisch - geschlungen . Seit 4 Wochen ca. frisst er langsamer - toll dachte ich mir  Keine Erstickungsangst mehr

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.