Jump to content
Hundeforum Der Hund
monty2k17

Milz und Lunge ein muss?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

hätte mal eine Frage bezüglich der Innereien. Muss Milz und Lunge gefüttert werden? Bei mir gibt es einen Barf-Shop der ein Innereienmix verkauft, wo aber nur Herz, Leber und Niere Bestandteil ist, auch einzeln würde ich Milz und Lunge bei ihm nicht bekommen. Reicht es meinem Hund nur diesen Mix zugeben oder fehlt ihm dann irgendwas?

 

Lieben Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wozu Milz und Lunge speziell?

Soweit ich weiß hat vor allem Lunge nichts an Nährstoffen die ein Hund braucht.

Ich fütter immer einen Innereinmix, dabei ist es völlig egal welche Innereien überwiegen. Nur Herz fütter ich extra. Aber das zählt glaub ich auch nicht zu den Innereien

Du musst bei deiner Fütterung halt auf einen gewissen Anteil an Innereien kommen wenn du barfst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo sampower,

 

ich hätte vllt dazu schreiben sollen das ich jetzt erst anfange mit barfen....Ich habe mich jetzt viel belesen und immer wieder stand, dass zu den Innereien Leber, Herz, Niere, Milz und Lunge gehört, und von diesem Mix 15% des Tagesbedarfs gegeben werden sollte. Das heißt also ich kann den Innereien Mix kaufen den der Shop anbietet und es Spielt keine Rolle ob Milz und Lunge enthalten ist oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau so seh ich das. Zumindest Lunge hat eigentlich keinen Nährwert und wird meist nur als Kauartikel verwendet.

Wenn du allerdings einen Innereienmix kaufst, ist meistens von allem ein bischen drinnen und damit bist du auf der sicheren Seite (außer Lunge, da bin ich mir gerade nicht mal sicher ob es zu den Innereien gehört).

Oder du fütterst mal Leber, mal Niere etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lunge hat wie schon geschrieben wurde keinen speziellen Wert, darauf kann man wirklich verzichten.

 

Milz enthält viel Eisen, Proteine und Mineralien durch den hohen Blutanteil.

Ich persönlich mische statt Milz meistens Rinderblutpulver als Ergänzung/Ersatz unter das Futter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rassen, die eine genetisch angelegte Neigung zu Harnsteinen haben, sollen überhaupt keine Innereien bekommen.

Ausnahme 1x pro Woche eine kleine Menge rohe Leber für die Vit A Versorgung.

Dies als Anmerkung zum Innereien Füttern.

Man soll auch bedenken, dass in sich in manchen inneren Organen bei der heutigen industriellen Fütterung der "Futtertiere"  Schadstoffe und Arznei Rückstände

angesammelt haben können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Renegade:

Rassen, die eine genetisch angelegte Neigung zu Harnsteinen haben, sollen überhaupt keine Innereien bekommen.

Ausnahme 1x pro Woche eine kleine Menge rohe Leber für die Vit A Versorgung.

Dies als Anmerkung zum Innereien Füttern.

Man soll auch bedenken, dass in sich in manchen inneren Organen bei der heutigen industriellen Fütterung der "Futtertiere"  Schadstoffe und Arznei Rückstände

angesammelt haben können.

 

das kommt natürlich auch darauf an, ob man den Vitamin-/Mineralstoff-Bedarf ggf. mit einem geeigneten Zusatz(pulver) ergänzen würde.

Wenn jemand den Bedarf vollständig über die Nahrungskomponenten decken will, dann kommt man um die Fütterung von Innereien vermutlich nicht herum.

(Dann sollte man sich aber auch einen individuellen Ernährungsplan von Profis erstellen lassen um Mangelerscheinungen vorzubeugen ...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb Schnüffelmaus:

Dann sollte man sich aber auch einen individuellen Ernährungsplan von Profis erstellen lassen um Mangelerscheinungen vorzubeugen ...)

 

den habe ich seit Enya als Welpette zu uns kam. Würde ich jederzeit wieder machen.

Und auch jedem empfehlen, sich einen Ernährungsplan machen zu lasssen. Der kostet soviel wie ein Sack guten Trofus und man sollte dabei darauf achten,

dass man die Option für eine lebenslange Futterberatung bei Problemen gleich mit einkauft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Schnüffelmaus:

Wenn jemand den Bedarf vollständig über die Nahrungskomponenten decken will, dann kommt man um die Fütterung von Innereien vermutlich nicht herum.

(Dann sollte man sich aber auch einen individuellen Ernährungsplan von Profis erstellen lassen um Mangelerscheinungen vorzubeugen ...)

 

Naja, die wenigsten Ernährungsberater werden das zulassen, dass man versucht, rein über das Futter die Bedarfswerte zu erfüllen, die verkaufen nämlich alle sehr gern ihre Ergänzungspülverchen 🤑

 

Prinzipiell kann man sagen, nichts ist in der Rohfütterung ein absolutes Muss, für alles gibt es eine Alternative und auch wenn es gern so dargestellt wird, auch Lunge hat in der Fütterung etwas zu bieten. Wie alle anderen Bestandteile nichts, was man nicht auch anders abdecken könnte, aber nichts vom Beutetier ist in der Fütterung wertloser Müll, wie es gerne quer durch diverse Foren behauptet wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 56 Minuten schrieb Helfstyna:

 

Naja, die wenigsten Ernährungsberater werden das zulassen, dass man versucht, rein über das Futter die Bedarfswerte zu erfüllen, die verkaufen nämlich alle sehr gern ihre Ergänzungspülverchen 🤑

 

 

 

Das sagt man, ja.

Es liegt vermutlich die Kunst darin, dass man sich jemanden sucht, der diese Interessen nicht hat, bzw. Zusatzprodukte aus dem freien Handel empfiehlt.

Die man dann natürlich selbst bestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Die Milz löst sich auf & Wasser im Bauch

      Moin Moin, wir brauchen Hilfe! Unser 12jaehriger Lhasa, hat unerklärliche Symptome! Es fing mit erbrechen an dann Trägheit, nun ist es so das sich seine Milz auflöst und viel Wasser im Bauch einlagert:( der Ta hat heute 1,5l Wasser rausgeholt, und Proben ins Labor geschickt! Zudem bek er herztbl und wassertbl. Er frisst, trinkt sehr viel, pupst usw er würde heute nochmal geroengt kein tumor oder ähnliches zu sehen Organe scheinen okay zusein bisauf die Milz die ist 3geteilt! 

      in Hundekrankheiten

    • Herzkranker Hund mit Wasser in der Lunge

      Hallo zusammen,   ich suche Rat und Tipps, wie ich meinem Hund das leben ein wenig leichter machen kann. Zuerst vielleicht zu seiner Geschichte: Bangy kam vor 6Jahren zu mir und soll damals ca 8Jahre gewesen sein. Ich habe ihn aus einer Tötungsstation in Belgien geholt, sein Zustand damals war leider nicht wirklich toll... Ungepflegt, kaum Fell, Untergewicht etc. Aber nach viel Zeit und Liebe ging es ihm wieder richtig gut. Er hat eine tolle Figur und war glücklich endlich Zu

      in Hundekrankheiten

    • Leber und milz tumor

      Hallo ich bin neuhier und habe da ein paar Fragen...Bitte stellt mich nicht an den pranger...es ist schon alles in gange sind telefonisch mit dem ta in Verbindung...Jetzt meine sorgen...bei unserem rotti Mischling  (12 jahre) alt wurde vor 2 tagen milz und leber tumore festegestellt...inoperable...wir sollten uns Gedanken machen wann wir in gehen lassen wollen...beide stehen kurz vor dem durchbruch...kortison bekommt er momentan...Jetzt geht es ihm seit der Diagnose sehr gut wieder...frisst...ka

      in Hundekrankheiten

    • Schnupfen, niesen, Enge in der Lunge....

      Guten Morgen alle, seit 4 Tagen jetzt wohnt Bonnie bei mir, mein kleiner Bolonka- welpe. Alles ist toll, bis auf.... gestern hab' ich sie zum erstenmal ausführlich gebürstet, mit viel Liebe und sie hat das auch sehr genossen. Ich auch! Doch dann ein Nieskonzert hinterher, und ein etwas beschwertes Atmen. Sch......iete!! Ich kann es auch nicht lassen, ab und zu mal meine Nase in dies duftende Welplein zu vergraben. Meine Frage an euch: was gibt es für Behandlungsmethoden, um diese Allergie e

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Kehlkopflähmung oder Wasser in der Lunge?

      Als mein sehr alter Hund anfing an Atemnot und Schwäche zu leiden und dabei so ein röcheliges Hecheln hatte, hieß es auf der Stelle nach kurzem Abhorchen der Lunge, dass das Wasser in der Lunge durch Herzprobleme sei. Herzprobleme waren woanders beim Abhören nie festgestellt worden. Nach dem Entwässern war das Röntgenbild, das ich in einer Tierklinik machen ließ, völlig in Ordnung, das Herz unauffällig und der Hund röchelte immer noch und hatte Atemnot. Hier sagte man mir dann, dass das auch ein

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.