Jump to content
Hundeforum Der Hund
Samyx101

Angst vor anderen Hunden

Empfohlene Beiträge

vor 4 Minuten schrieb Schnüffelmaus:

 

Ja, auch Chi's können große Hundepersönlichkeiten sein!

 

Ich kenne einen "scharfen und gefährlichen" Polizeihund, ein stattlicher Mali-Rüde, der sogar schon vom hauseigenen Chihuahua gebissen wurde!

Der Mali hat nur doof geguckt und dem Chi kein Härchen gekrümmt ... 😜

 

So kann es natürlich auch laufen 😁

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, "beissen" macht doch keine grosse Hundepersönlichkeit aus... Sehr nett vom Mali, dass er nicht auf die Eskalation eingegangen ist- doof würde ich ihn deshalb nicht nennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb gebemeinensenfdazu:

Naja, "beissen" macht doch keine grosse Hundepersönlichkeit aus... Sehr nett vom Mali, dass er nicht auf die Eskalation eingegangen ist- doof würde ich ihn deshalb nicht nennen.

 

Niemand hat ihn doof genannt, er hat eben doof aus der Wäsche geschaut. Das würde ich auch, wenn ich von einem Chi gebissen werden würde 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Naja, "beissen" macht doch keine grosse Hundepersönlichkeit aus... Sehr nett vom Mali, dass er nicht auf die Eskalation eingegangen ist- doof würde ich ihn deshalb nicht nennen.

 

Und wenn der Mali dann mal zurück beißt ist das Geschrei groß...

Ich find's so gar nicht lustig und der Chi trägt hoffentlich einen Maulkorb. Wäre ja ganz normal nach so einem Vorfall, zumindest im umgekehrten Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ihr da aber ansprecht ist etwas, dass bei Chihuahuas leider oft vorkommt, sie beissen schneller als andere (ja auch größere) Hunde, weil sie oft die Erfahrung machen, dass moderatere Kommunikation (bellen, knurren) bei ihnen nicht erstgenommen wird. Ich kenne einige von denen mit Neigung zum Schnappen.

Es ist eher betrüblich, wenn sich ein Hund nicht anders zu helfen weiss in Situationen, wo es  Eskalation gar nicht bräuchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um zum eigentlichen Thema zurückzukommen:

 

Vielen Dank für so viele hilfreichen Tipps und euer Verständnis 🙂

 

Werde euch auf dem Laufenden halten, ob sich was tut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb gebemeinensenfdazu:

Es ist eher betrüblich, wenn sich ein Hund nicht anders zu helfen weiss in Situationen, wo es  Eskalation gar nicht bräuchte.

 

Meine Rede. :)

Genau das mein ich mit "man sollte auch mal an den Hund denken und wie die Welt aus seiner Sicht ausschaut."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb gebemeinensenfdazu:

Naja, "beissen" macht doch keine grosse Hundepersönlichkeit aus... Sehr nett vom Mali, dass er nicht auf die Eskalation eingegangen ist- doof würde ich ihn deshalb nicht nennen.

 

der Chi war aber in dem genannten Fall wirklich nicht suizidgefährdet als er dem Mali eine verpasste ...

(es war auch kein Fall für den Tierarzt ... ;) )

 

 

Edit:

ich bitte um etwas Humor ...

es ging um zwei Hunde aus dem gleichen Haushalt!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten schrieb Schnüffelmaus:

Edit:

ich bitte um etwas Humor ...

es ging um zwei Hunde aus dem gleichen Haushalt!!

 

Da kann ich nur zustimmen 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Völlig unabhängig davon finde ich es nicht lustig, wenn ein Hund es nötig hat, einen anderen Hund zu beißen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierschutzhündin, Gassi gehen und die liebe Angst

      Hallo in die Runde, Ich bin ganz neu hier und auch neue Hundehalterin. Vor etwas über einer Woche haben wir unsere Kleine adoptiert. Sie ist eine ca. 4 Jahre alte Hündin, die in Griechenland erst bei einem Mann lebte und dann in einem riesigen Tierheim. Danach kam eine ganz liebe Pflegestelle und jetzt ist sie bei uns. Die Kleene ist wirklich toll, ist aber verständlicherweise oft noch unsicher und ängstlich. In den ersten Tagen konnte die Pflegestelle nur auf dem Grünstreifen vor dem Haus

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Angst und Stress bei Hund

      Hallo, ich hoffe mir kann einer von Euch einen Rat geben. Wir haben seit 5 Jahren einen Terrier Mischling und einen Rhodesian Ridgeback. Beide Hunde sind aus Notstellen. Bekannt ist dass beide ein arges Problem mit Gewitter und Knallerei haben. Dies haben wir immer berücksichtigt und beugen entsprechend vor . Unsere Hunde sind unsere Wegbegleiter und sehr wenig allein. Das war bisher auch nie ein Problem. Im Auto ist das bis heute kein Thema. In der Wohnung ist der Terrier seit neuestem nicht ma

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Angst beim Hund

      Wir haben einen 5 jährigen Labrador der durch einen anderen Hund in seinen jungen Jahren sehr dominiert wurde.Wenn der andere Rüde sich vor ihn gestellt hat,hat unser Hund am ganzen Körper gezittert.Wir haben diese Situation gelöst aber leider ging das zwei Jahre lang und aus einem lustigen lieben Hund wurde ein ängstlicher angespannter Hund.Wir konnten diese Situation wirklich nicht ändern nur dazwischen gehen.Der andere Hund ist vor 3 Jahren verstorben aber diese Zeit hängt noch in ihm.Wir hab

      in Aggressionsverhalten

    • Plötzliche Angst bei Hündin

      Hallo, Seit einigen Wochen hat meine Hündin plötzlich Angst vor meinem Freund entwickelt. Sie ist ein Mops, sieben Jahre alt und sonst zu jedem total freundlich, zugänglich und schmust gern mit jedem. Wir haben sie mit einem Jahr aus einem schlechten Haushalt gerettet, aber die Ängstlichkeit, die sie damals hatte, hat sie sehr schnell bei uns abgelegt. Nun habe ich seit ein paar Monaten einen neuen Freund und anfangs als er zu mir nach Hause kam, hat sie sich sehr gefreut und wollte viel mi

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Angst bei Fliesen?

      Unsere Hündin hat tierische Panik vor Fliesen. Wir haben in der Wohnung auch Natursteinboden. Das ist kein Problem für sie. Aber im Hausflur, generell in Hausfluren, Läden mit glatten Böden, usw., ist sie komplett panisch und rettet sich auf sämtliche Fußmatten in ihrer Reichweite. Wenn man weiter gehen will, weigert sie sich und zieht so arg am Geschirr das sie über den Boden rutscht. Das schaukelt sich dann natürlich schnell hoch. Ziehen, rutschen, Panik, noch mehr ziehen, noch mehr rutschen,

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.